Samsung Galaxy S22: Angeblich mit sinkenden Verkaufszahlen nach der GOS-Kontroverse

Samsung hat seine Galaxy S22 bereits veröffentlicht. Drei Modelle umfasst die Smartphone-Reihe: die S22, S22+ und S22 Ultra. Rasch gab es Kontroversen um die Leistung der mobilen Endgeräte. So stellte man fest, dass der sogenannte „Game Optimizing Service“ (GOS) die Leistung in Spielen drosselte. Pikant wurde es, als man attestieren konnte, dass Benchmarks davon aber bewusst ausgeklammert worden sind. Geekbench reagierte und schmiss die S22 und andere betroffene Samsung-Geräte aus seinen Listen. Laut südkoreanischen Medien könnte sich die ganze Chose auch auf die Verkaufszahlen ausgewirkt haben.

Samsung hatte die GOS-Verfahrensweise zwar durch ein Update geändert und sogar der CEO sprach eine Entschuldigung aus, doch die Kontroverse könnte selbst bei einigen Laien hängen geblieben sein. Zumindest in Südkorea sollen die Mobilfunkanbieter die Subventionen für die Samsung Galaxy S22 erheblich angehoben haben, um die Smartphones Kunden schmackhaft zu machen. Außerdem seien die Verkaufspreise erheblich gesunken.

Samsung selbst wehrt jedoch den Gedanken ab, dass dies mit der GOS-Debatte zusammenhänge. Vielmehr sei der Markt generell aktuell „schwierig“. Das führt man eher auf die weltweite Lage insgesamt zurück – etwa die steigende Inflation durch den Krieg in der Ukraine. Auch Analysten sind sich uneinig. Einige sehen einen Einfluss der GOS-Kontroverse, andere zweifeln an Auswirkungen. So ist die Frage, wie viele Anwender außerhalb der Tech-Bubble überhaupt diese Angelegenheit registriert haben.

Zumindest kann man feststellen, dass die GOS-Geschichte dem Ruf von Samsung bzw. dessen Smartphone-Flaggschiffen sicherlich eher geschadet hat.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Ich lese gerade das erste Mal über die „GOS-Kontroverse“ und ich dachte eigentlich ich wäre Teil der Tech-Bubble 😉
    Wie sind die Erfahrungen mit dem S22 bisher? Hat wer eins und will erzählen? Durch die längeren Systemupdates (5 Jahre?) empfinde ich die Geräte wieder als attraktiver jetzt.

    • gehst du wirklich davon aus, dass der Akku 5 Jahre durchhalten wird?

      • Ich gehe davon aus, dass ich den im Samsung Store hier wechseln lassen kann. Geht das nicht?

      • Wer sagt, dass er das muss? Heutzutage sollte es Standard sein, dass man den Akku nach bspw. 3 Jahren noch problemlos tauschen (lassen) kann und dafür originale Teile bekommt. Bei Apple bspw. seit Ewigkeiten Standard und bei Samsung zumindest bei den Flaggschiffen meistens auch.

      • huitsir67 says:

        Mein Samsung Galaxy S9 aus dem Jahre 2018 ist immer noch mein Daily Driver und da gibt es mit dem Akku bisher KEINE Probleme. Mein Smartphone geht auf die 5 Jahre zu.
        Ich zweifle kein Stück, dass ein Smartphone ohne Probleme 5 Jahre genutzt werden kann.

      • Mein S7Edge habe ich letztes Jahr ersetzt, weil mir der Akku(noch bei 80% Originalkapazität, trotz weit über 900 Aufladungen) langsam nicht mehr reichte. Auch die 32GB waren nicht mehr zeitgemäß. Von der Kamera hingegen können sich alle(!) aktuellen Flagships noch was abgucken. Bis auf HDR vielleicht.

    • Surokoida says:

      Absolut finger weg, Mein Freund ist vom iPhone 12 Pro auf das S22 umgestiegen und bisher ist es mMn eine mittelschwere Katastrophe. Seine Probleme:
      – Kamera auf gleichem Niveau vie sein Iphone, manchmal besser, manchmal schlechter,
      – Schreckliche Batterielaufzeit. Schafft es kaum durch den Tag, muss oft laden. Entweder die Software ist im Arsch oder der Chip ist Müll, keine Ahnung
      – Wie andere bereits erwähnten: Performance: Apps öffnen / Animationen ruckeln sehr oft, auch wenn es besser geworden ist. Manchmal stürzen Apps wie Instagram oder Twitter ohne Grund ab. Aus der Kamera App rauszugehen dauert meist bei Ihm 3 Sekunden und die Animationen „hacken“. Für schnelle Schnapschüsse nicht wirklich zu gebrauchen da die Kamera selbst manchmal ne halbe Ewigkeit braucht um zu starten.

      Ich hab im Vergleich das S21 FE, hab anfangs noch überlegt ob ich es nicht bedauere „ältere“ Hardware zu kaufen aber alle oben geschilderten Probleme hab ich bei meinem Gerät nicht

      • Danke!

      • Dein älteres Gerät ist aber auch ausgereift, was bei aktuellen Modellen erst in Monaten erreicht wird. Geräte reifen beim Kunden.
        Damit will ich dir das Ding nicht schmackhaft machen, sondern auf eine Tatsache hinweisen.

    • Ich hab das kleine S22. Akkumäßig musste ich erste mal ein paar Apps in den Tiefschlaf schicken und in WLAN Zonen ist es gut auf Flugzeugmodus und WIFI-Calling umzustellen, um Strom zu sparen (bei voller Empfangsbereitschaft. Das ist auch eigentlich das Hauptthema, wenn es um Kritik geht: Die Akkulaufzeit. Ich schaffe mit meinem WLAN-Hopping inzwischen teilweise über 24h bei 2-3 Stunden Screen ON Time. Anfänglich kaum 7h. Renn ich draußen rum killt das Teil zwischen 5-15% Stunde Akku (Vodafone). Der Hauptstromfresser ist dabei nicht das Display, sondern der Erhalt der Sendebereitschaft in freier Wildbahn. Der Rest ist Tippitoppi und alles ziemlich edel.

  2. Bin derzeit auch nicht so ganz so happy mit meinem S22. Es gibt doch recht viele Ruckler im täglichen Betrieb. Es scheint so, als wenn da noch etliche Updates ran müssten, damit man ein solides Gerät hat. Was auch nervig ist: Nach einem Flug funktionieren die Lautsprecher einige Tage nicht, bis der Druck sich im Gerät selber wieder neutralisiert hat. Das wird vermutlich zur Ferienzeit auch noch ein größeres Thema werden, was Samsung eventuell um die Ohren fliegen wird.

  3. Na ja, glaube jetzt auch nicht, dass es daran liegt. Inzwischen gibt es ja auch Tests wo das z.B. auch einem Xiaomi Mi11 nachgewiesen wurde.

    Denke auch, dass es momentan an der Lage weltweit liegt. Habe selbst genug Menschen im Umfeld die dieses Jahr keine neuen Geräte haben wollen und einige(ich wohl auch), die werden sich da auf Geräte in der Mittelklasse konzentrieren wo es mehr fürs Geld gibt, wie z.B. das A53 mit 5 Jahren Support und 4 Android-Updates.
    Bestimmt nicht ganz so toll wie ein S22(+/Ultra), aber gleiche Updateleistung und so auch weit über einem OnePlus, Oppo oder Xiaomi.

    Also abwarten, glaube schon, dass Modelle wie das A33 und das A53 mit diesem Support richtig gefragt sein werden.

    • Ich denke auch die nächste Übersättigung trifft ein. Auch die der letzten Jahre merken wie nicht wirklich nötig ein neues jedes Jahr oder zwei Jahre ist und es nicht immer besser wird. Durch jene sind dann auch die Vorgängermodelle entsprechend gebraucht verfügbar.
      Ich sitze immer noch auf einem PixelXL ;P

  4. Was man so liest scheint die Batterie auch keinen ganzen Tag durchzuhalten.

    Ich hatte eigentlich vor mir im Herbst eines zuzulegen. Aber wenn ich mir so durchlese was für Testergebnisse da so gerade zusammenkommen….

  5. Jedes Jahr das selbe mit Samsung. Die neue S-Reihe kommt auf den Markt und alle die es gleich für viel Geld kaufen müssen sich als Betatester behandelt fühlen.

    Gefühlt kann man die S-Reihe lieber im August oder später kaufen. Denn dann funktioniert die Software endlich mal so wie sie soll und die Geräte kosten nur noch etwas mehr als die hälfte.

  6. Ich habe hier ein S22+ und meine Frau das S22. Bei beiden Ruckelt nichts. Akku bei der S22+ reicht für mich für 22 Tage. Meine Frau muss jeden Tag laden.

  7. Ich habe seit ein paar Tagen das S22+ und hatte vorher ein Huawei P30Pro.
    Hmmm, ich bin mir noch nicht ganz sicher was ich von dem Telefon halten soll. Alles läuft flüssig. Gesichtserkennung ist gleich schnell/langsam wie beim P30 Pro mit ähnlicher Fehlerquote (Display wird nicht entsperrt).
    Der Fingerprint Sensor im Display ist jetzt auch nicht wirklich besser/schneller als im P30 Pro.

    Aber der Akku… der lässt mich gerade echt noch grübeln, ob ich das Handy behalten soll. 1h Whatsapp Videocall im WLAN und 30% Akku sind weg. 1,5h Spotify Bluetooth streaming aufs Autoradio… auch 20% weg. Das kannte ich so vorher nicht. Abends bin ich meistens bei um die 10% Restkapazität. Da wäre ich bei meinem 2 Jahren alten Huawei noch bei 40-50% bei gleicher Nutzung. Und ich habe noch nicht viel mit dem Handy gemacht

  8. Angst vor Inflation führt in den meisten Fällen erstmal zu Mehrausgaben.
    Der Patch soll das Abschaltproblem nicht komplett beseitigt haben.
    Der Exynos-Chip ist deutlich schwächer als der bei anderen Flagships verwendete Snapdragon und hat ein schlechteres Energiemanagment.
    Der Akku ist mit 5000mA angegeben hat jedoch nur knapp über 4800mA(meiner 4823mA). Jeder andere Hersteller hat in dem Fall über 5000mA tatsächlich(mein Mi 11 Ultra: 5116mA).
    Das Gerät hat eine neue Ladetechnologie(die aber immer noch etwa die doppelte Zeit aktueller Geräte benötigt). Trotzdem wird kein Ladegerät mitgeliefert. Ladegerät kostet 50 Euro und ist praktisch noch nie lieferbar gewesen(meins als Vorbesteller bestellt und sogar Mail über Lieferbarkeit erhalten). Gestriger Anruf wie üblich etwa 2 Wochen Lieferzeit.
    Ich könnte noch zu weiteren Samsung Produkten berichten. Aber das sollte eigentlich reichen um den Hersteller zu boykottieren. Was haben wir dem getan?

  9. Samsung war mMn (muss nicht jeder teilen) früher mal gut. Das Note 2 & 3 sind für mich meine All-time favorits.
    Aber heute ist Samsung, im Vergleich zum starken Markt, keine gute Smartphone Wahl im High End mehr.
    Wollte mit dem Note 20 Ultra nochmals an alte Note Zeiten anschließen, aber das Teil war abseits der Optik, einfach nur schlecht (im Vergleich zur Konkurrenz) Akku Standby über Nacht 20%… hat keinen Tag durchgehalten, ruckelte. An sich das selbe wie man es jetzt genauso mit den 2 Jahre neueren S22 wieder ließt.
    Dafür verlangen sie auch noch mehr als Apple mittlerweile, ich glaub das ist der Höhenflug und der kommt vor dem Fall.
    Währenddessen sind viele Fernost Hersteller richtig gut im Rennen und Google haut ein Preis/Leistungs Kracher der sich gewaschen hat. Wird mal Zeit das möchtegern Ego Samsungs abzulegen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.