Samsung: 5 Millionen verkaufte Galaxy Note 2 und wie man Smartphones testet

Im Gegensatz zu Google geizt Samsung nicht mit der Bekanntgabe von Verkaufszahlen. Aktuell gab man bekannt, dass man 5 Millionen Samsung Galaxy Note 2 verkauft habe. Wobei man sagen muss: verkauft heißt bei Samsung „runter vom Hof“, auch die in den Regalen der Händler befindlichen Geräte zählen in die Summe mit rein.

Dennoch: werden ja sicherlich nicht Millionen in den Regalen versauern, man darf davon ausgehen, dass das Samsung Galaxy Note 2 bei Samsung inhouse als Erfolg gefeiert wird.

Ich bin tatsächlich überrascht vom Erfolg, da lag ich mit meinen Schätzungen ja schon beim Samsung Galaxy Note der ersten Generation falsch. Mir persönlich schmeckt die Lösung Smartphone und Tablet getrennt derzeit noch besser, für mich ist das große Gerät eher weniger was.

Zweiter Teil der Überschrift? Samsung zeigt im Hauskanal bei YouTube gerade, welche Strapazen moderne Smartphones über sich ergehen lassen müssen, bevor sie auf den Markt kommen. So sieht man Belastungstest in Form von Spritzwasser-Einfluss oder auch, wie belastbar die Geräte unter Belastung eines Hinterteils sind. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. War ebenfalls überrascht von den ersten Verkaufszahlen des Samsung Galaxy Note 2. Erstaunlicherweise sind auch viele Frauen Fans von dem Smartphone, obwohl es meines Erachtens doch recht unhandlich ist. Samsung scheint auf jeden Fall jetzt anzuzuiehen, soweit ich weiß kommt auch das Galaxy S3 Mini demnächst noch raus.

  2. Hi, ich besitze das „Star N9770“ – der Zoll wollte es als Samsung-Nachbau beschlagnahmen. Ich bin der Meinung, dass das 5-Zoll-Display wunderbar ist, wenn man eBooks lesen will, um z.B. Wartezeiten sinnvoll auszunutzen. Das eigentliche Telefonieren tritt doch sowieso immer weiter in den Hintergrund. Ich bin jedenfalls mit einem solchen Gerät mehr als zufrieden. Natürlich ist es immer schwer, wenn man sich umgewöhnen muss – und gerade wir Männer tun uns da mehr als schwer…

  3. In dem Video sieht man, wieso Samsung auf vermeintlich „billiges Plastik“ setzt. Je größer das Gerät, umso flexibler muss das Material sein.

  4. Sven Söhnel says:

    Habe mir am Wochenende in einem Telefonladen (waren da, weil das Eierfohn meiner liebsten defekt war…) das Note 2 angeschaut….GEIL!
    Will kein SGS3 mehr, habe meinen neuen Favoriten gefunden. 🙂

    Ich finde die Stiftbenutzung super!
    Selbst meine Sauklaue konnte das Gerät entziffern,
    man mußte sich schon richtig Mühe geben, eine Fehlerkennung zu erreichen…