realme-CEO äußert sich zu Foldables und weiteren Zukunftsthemen

Der CEO von realme, Madhav Sheth, hat im Interview mit den Kollegen von GSMArena mal wieder einige Informationshäppchen herausgegeben. So plane sein Arbeitgeber etwa aktuell kein eigenes Foldable. Dafür sei die Smartphone-Reihe der realme GT sehr erfolgreich gestartet.

So habe man große Erfolge in Märkten wie Spanien, Frankeich, Italien, Portugal und auch Deutschland mit dem realme GT verbucht. Auch das realme GT Master Edition 5G sei ein großer Erfolg für das Unternehmen, so Sheth. Zu den reamle GT Neo erklärt der Manager, dass man auch diese Reihe stärken wolle und damit die obere Mittelklasse erobern möchte. Nächstes Jahr werde man für diese Serie ein neues Flaggschiff vorstellen und auch 125W Ultra Dart Charging einführen.

Warum nun kein Foldable von realme? Der Geschäftsführer erklärt, man konzentriere sich aktuell schlichtweg auf andere Dinge. So wolle man die besten Prozessoren verbauen, im Bereich Schnellladung führen und auch die Hard- und Software seiner Smartphone-Kameras optimieren. Auch realmes Vorstoß in den IoT-Bereich laufe bisher vielversprechend. Man werde also auch bei seinem TechLife-Ökosystem am Ball bleiben, das man kürzlich ja etwa durch seinen realme 4K Smart Google TV Stick erweitert habe.

Auch eine eigene Smartwatch mit Wear OS sei für die Zukunft möglich, festlegen wollte sich der realme-CEO in diesem Bezug jedoch nicht. So hat realme ja schon Smartwatches im Programm, jedoch mit einem proprietären Betriebssystem.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Gut so, bloß kein Geld in diesen Falt Unsinn investieren und lieber normale Handys für die Allgemeinheit bauen!
    Bindet nur gute Leute usw

  2. Braucht man dieses schnelladen wirklich? Habe das nie vermisst. Eher Kapazität und Ausdauer. Zudem leidet möglicherweise die Haltbarkeit der Akkus? Marketing blabla braucht doch keiner, warum nicht mal ein Unternehmen das 100% transparent ist. Hach Ja, man wird ja noch träumen dürfen.

    • Also mein Akku hält den ganzen Tag und nachts hängt es am Ladegerät.

      Ich hatte letztens ein paar Tage Besuch, die hatten sich beklagt, daß mein Ladegerät nicht Schnell Lade fähig sei. Who cares…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.