Pokémon GO: Android-Update bringt AR+ für erste Geräte und implementiert Monster der 4. Generation

Gerade erst informierte Niantic darüber, dass der AR-Hit Pokémon GO nicht nur an vielen Ecken neu ausbalanciert werde und vor allem auch die Pokémon aus der Sinnoh-Region (vierte Generation) in den kommenden Tagen bis Wochen ihren Weg ins Spiel finden werden, da taucht auch schon das Android-Update des Games auf Version 0.123.1 auf.

Deren Changelog liest sich dann auch entsprechend interessant:

  • Pokemon originally discovered in the Sinnoh region are arriving in Pokemon GO
  • Pokemon GO AR+ is now available on select Android devices
  • Friend Requests and Gift notifications will now stack
  • You can now select multiple Pokemon at a time when preparing to battle at a Gym or participate in a Raid battle
    Various bug fixes and performance updates

Hierbei sind es vor allem die ersten drei Punkte, die Trainer vermutlich am meisten interessieren, wobei die Pokémon der vierten Generation nun zwar schon in den Spielcode integriert sind, allerdings erst noch der entsprechende Schalter bei Niantic zur Veröffentlichung umgelegt werden muss.

Aber: Das bisher nur auf iOS-Geräten (ab iPhone 6s) verfügbare Feature AR+ soll nun auch auf den ersten Android-Phones funktionieren. Hier wird sich die Auswahl allerdings auf jene Geräte beschränken, die auch Googles ARCore unterstützen. Mit AR+ werden euch die kleinen Monster nicht nur in eure Umgebung eingeblendet, sie verharren auch an ihren Plätzen, man kann sich an sie heranschleichen und sie können auch flüchten, wenn sie euch zu früh entdecken – ganz einfach ist das Fangen in jenem Modus nicht, eignet sich aber gut für AR-Fotos. 😉

Außerdem werden euch Freundschaftsanfragen und Geschenk-Benachrichtigungen von nun an gestapelt angezeigt, nerven also nicht mehr so sehr wie zuvor als im Sekundentakt aufploppende Benachrichtigungen. Ich hoffe sehr, dass jenes Update nun auch in spätestens ein paar Tagen bei allen iPhone-Trainern eintrudelt. Jene müssen des Öfteren ein wenig länger als die Android-Nutzer auf Aktualisierungen des Games warten.

Übrigens: Beim Pokemon GO Hub wurde die APK noch ein wenig weiter zerlegt und man konnte unter anderem auch einige kommende Moves der neuen Pokémon oder auch die Sprites einer neuen Geschenkbox finden. Wird euch das Update noch nicht im Google Play Store angeboten, so könnt ihr die APK beispielsweise beim APKMirror herunterladen und installieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.