Plex mit werbefinanziertem Video-on-Demand-Service

Plex ist eine tolle Software zum Verwalten der eigenen Medien. Benötigt im Gegensatz zu Kodi einen Server und ist mit allen Funktionen auch keine kostenlose Software mehr, sondern erfordert den kostenpflichtigen Plex Pass.

Um Plex interessanter zu machen, hat man nun offensichtlich einige Deals abschließen können, die dafür sorgen, dass Filminhalte werbefinanziert von Plex-Nutzern angeschaut werden können. Ihr habt also einen separaten Bereich in Plex, in diesem könnt ihr Filme anschauen, die sich durch Werbung finanzieren. Das Ganze funktioniert überall dort, wo ihr Plex installiert habt, also auch am Rechner im Browser, am TV oder am Smartphone oder Tablet.

Der werbefinanzierte Video-on-Demand-Service ist in mehr als 200 Ländern für jeden mit einem kostenlosen Plex-Konto verfügbar, so der Anbieter. Es gibt keine kostenpflichtigen Abonnements.

Wenn man bereits ein Plex-Benutzer ist, wird eine neue Free-to-Watch-Kategorie in der Oberfläche zu finden sein. Ähnlich wie bei den Elementen Tidal und Web Shows kann die neue Streaming-Option auch entfernt werden, wenn sie nicht nach eurem Geschmack ist. Bei mir funktioniert es zur Stunde übrigens noch nicht.




Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Bei mir erscheint es, scheint aber nur englische Inhalte zu geben. Die Tonspur lässt sich auch nicht verstellen. Schade

  2. Bei mir ist der Bereich auch schon da. Nennt sich Movies & TV. Alles nur englisch. Kein Burner!

  3. Hab aktuellste Version Plex 1.18.2.2058 aufm Synology NAS laufen und dort ist nix zu sehen?

  4. Hmm, Film Auswahl ist so ungefähr auf Netzkino Niveau.

  5. Ist ja ein kostenloses Zusatz-Gimmick, find ich gut.

  6. Die Idee ist gut. Schließlich hatte das Netflix ja auch schon mal überlegt den Dienst kostenlos aber mit Werbung anzubieten.
    Ich hab eben per Weboberfläche reingeschaut. Ich kenne nicht einen Film. Das sind alles D-Moves (gibt es überhaupt sowas?).
    Der Teaser hier im Blog mit Terminator oder Rain Man gibt es nicht. Ist wohl nur für den Amerikanischen Markt verfügbar oder in Deutschland hat jemand anderes die Streaming-Rechte.

Schreibe einen Kommentar zu Sebastian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.