OUYA-Macher unterstützen Spiele-Entwickler, die via Kickstarter ihre Idee verwirklichen wollen

Die Macher der über Kickstarter finanzierten Spielkonsole OUYA gehen einen interessanten Weg, um Spiele auf  die eigene Plattform zu bekommen. So stellt das Team rund um die OUYA für Entwicklungszwecke 1 Million Dollar zur Verfügung, damit Entwickler ihre Träume verwirklichen können.

OUYA

Wie Entwickler vorgehen müssen? Sie sollen eine eigene Kickstarter-Kampagne starten, welche mindestens 50.000 Dollar einspielt. Wird das Projekt erfolgreich beendet, wird OUYA die gleiche Summe noch einmal on top packen. Voraussetzung? Das Spiel muss dann für mindestens 6 Monate exklusiv für die OUYA zu haben sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Sollte die OUYA nicht seit letztem Monat schon bei amazon.de gelistet sein?

  2. Was mich abhält eine zu kaufen ist die Tatsache, daß ich Spiele dann doppelt kaufen muß – für die Ouya und für ein Smartphone.

  3. @timo und was ist da der Unterschied zu anderen Konsolen? 😉

  4. OUYA-Macher unterstützen Spiele-Entwickler? Es geht wohl doch mehr um den eigenen Profit, wie immer. Erst wenn ein Projekt 50.000 Dollar eingespielt hat kauft sich OUYA ein und möchte mit verdienen bei den Exklusivrechten.

  5. @Lars: Nun der Unterschied ist, dass es bei anderen Konsolen nicht möglich wäre. Bei der OUYA schon. Da die auf Android basiert. Also könnte man eigentlich die Spiele aus dem PlayStore dort auch installieren und spielen. Nur ist dieser nicht eingebunden und wird wohl auch nicht eingebunden. Weil es ja den OUYA Store gibt, mit doch eher wenig Spielen und kaum bis gar keinen Exklusivspielen.

    Grundsätzlich fand ich die OUYA ja recht ansprechend, aber wenn man sich so reviews etc. anschaut scheint es nicht gerade das gelbe vom Ei zu sein. Was mich komplett davon abhält mir eine zu holen ist der Kreditkarten Zwang.

  6. kaninchenbrice says:

    Hab mir eine geklickt bei amazon.co.uk und teste mal. Der Controller der „nicht kickstarter“ Version soll ja auch besser sein

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.