Oppo: Charging-Chef Jeff Zhang spricht über die Zukunft des Schnellladens

Das Oppo Find X3 Neo

In einem Interview mit den Kollegen von GSMArena hat der Chief Charging Technology Scientist und Senior Director of Hardware Engineering von Oppo, Jeff Zhang über die Schnellladetechnik seines Arbeitgebers, VOOC, gesprochen. Zhang forcierte dabei federführend die Entwicklung von SuperVOOC und AirVOOC. Er wurde dabei auch gefragt, wann man Produkte mit den jüngst angekündigten Verbesserungen erwarten könnte.

Daraufhin teilte Zhang aber nur mit, dass man höchsten Wert auf Sicherheit und Effizienz lege, die Sicherheit aber immer an erster Stelle stehe. Erst wenn sie gewährleistet sei, werde man die Produkte auf den Markt bringen. Und aktuell teste man noch intern. Man werde daher auch nicht die Wattzahlen nur aus Marketing-Gründen in ungeahnte Höhen schrauben, sondern eher auf ein sinnvolles Gesamtpaket blicken.

Zur Lizenzvergabe rund um VOOC hatte Zhang auch noch etwas zu sagen: Man habe seine Schnellladetechnik mittlerweile an über 40 Firmen lizenziert. Darunter seien Hersteller von Chips, Ladegeräten, Fahrzeugen und mehr. Ob auch andere Smartphone-Hersteller als Partner infrage kämen, ließ der Manager jedoch offen. Könnte Oppo wiederum selbst ein Beispiel in Apple und seinem Schwesterunternehmen realme sehen, um magnetische Ladegeräte wie MagSafe bzw. MagDart zu veröffentlichen? Der Frage wich Zhang leider aus. Konkrete Pläne scheint man also nicht zu haben.

Für die Zukunft sieht sich Zhang bzw. Oppo jedoch gut aufgestellt. Man überarbeite seine Schnellladetechnologien weiter, um Sicherheit, Langlebigkeit der Akkus und effizientes Laden zu kombinieren. Ziel sei es, Schnellladung überall und für alle Geräte verfügbar zu machen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Die ganze Schnellladethematik ist doch seit riesigen Akkus gar kein Thema mehr. Moderne Smartphones halten 2-3 Tage ohne Nachladen, selbst Power-User dürften bequem über den Tag kommen. Geladen wird dann in der Nacht, wo es egal ist, wie lange es dauert.

    Ich finde daher, dass lieber mehr Forschungsaufwand in smartes Laden gesteckt werden sollte, um den Akku zu schonen (z.B. extra langsames Laden über Nacht, sodass der Akku genau dann erst voll ist, wenn früh der Wecker klingelt). Macht Google zu Teil, aber könnte noch besser gehen.

    • André Westphal says:

      Ich glaub du hast viele Flaggschiffe nicht mehr in der Hand gehabt :-D. Durch die QHD-Displays und die erhöhten Bildwiederholraten, wird da schon deftig an den Akkus gezogen. Ich nutze aktuell etwa das Mi 11 und muss es im Gegensatz zum vorher verwendeten Mi 10 Pro täglich laden – da bin ich über die Schnellladung extrem froh, die das im Grunde kompensiert.

    • MeinNametutnichtszurSache says:

      2-3 Tage??? Es soll Menschen geben, de ihr Handy auch tatsächlich _nutzen_!

    • Für mich ist das absolut Thema. Ich habe mein Ladeverhalten komplett umgestellt. Nächtliches Laden oder zwanghaft auf 100% gibt es bei mir quasi nicht mehr. Ich lade mein Handy unregelmäßig immer mal für 15-30 Min., so wie es gerade in den Alltag passt. Wenn’s vergleichsweise langsam gehen darf, nehme ich das 18w-Ladegerät, wenn es schneller gehen soll das 33w-Gerät.

    • AlejandroFefe says:

      Klar, man kauft sich ein ASUS ROG Phone um mit 6000 mAh nicht so oft laden zu müssen. Hält dann locker 3 Tage – Außer man nutzt es als Gaming-Smartphone wie angedacht. Dann freut man sich doch über die 65W Ladung

  2. Mark Bender says:

    Der soll Mal über die Zukunft von Updates für seine Geräte sprechen. So sehr ich mein Find X3 Pro auch mag, aber Sicherheitspatch stand Juni 2021 am 17 August ist für ein 1149 Euro Gerät schon der Hammer ….

    • AlejandroFefe says:

      Wo ist denn dein Problem? Hast du eine Info welche Sicherheitslücke besteht und ob diese auch OPPO betrifft? U.U. sind die ja durch ColorOS Anpassungen nicht betroffen!? Soll jetzt ein Update ausgerollt werden, nur um dir vorzuheucheln es wurde was angepasst?
      Ich habe keine Ahnung was gefixt wurde mit dem Google Sicherheitspatch im Juli. Auch nicht für welchen Hersteller es relevant ist.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.