Oppo überarbeitet seine Schnellladetechnologie VOOC

SuperVOOC von Oppo bzw. Warp Charge 65 von der BBK-Schwester OnePlus sind wohl die Schnellladetechnologien schlechthin im Smartphone-Segment. Mal ist Oppo schneller, mal OnePlus hinsichtlich der Verwendung der nächsten Generation. In großen Teilen zieht Oppo mit der nächsten Generation von VOOC nun wieder gleich. Unterdessen feilt man im BBK-Konzern auch an einem Pendant zu MagSafe, einer magnetischen Vorrichtung zum kabellosen Aufladen.

Die Aufladung mit 125 Watt befindet sich weiterhin im Konzept-Stadium, dennoch hat man der SuperVOOC-Ladetechnologie mit 65 Watt nun einige Neuerungen beschert – das griff André ja auch schon mit einigen anderen Neuerungen aus diesem Beitrag vorab auf. So verbaut man mit der nächsten Generation verbesserte Schutzmechanismen. Im Falle einer Überlastung des Stromsystems oder einer anderen Störung brennt der Schutzmechanismus durch und schützt somit den Akku. Hier setzt man nun auf einen geringeren Innenwiderstand – auch für mehr Leistung.

Außerdem kommt nun GaN (Galliumnitrid) zum Einsatz. Jene Schalter benötigen weniger Fläche und reduzieren die Wärmeentwicklung und erhöht damit die Ladeeffizienz. Zudem kommt ein Serien-Bizellen-Design für die Akkus zum Einsatz, welches ebenfalls die Wärmeentwicklung verringern soll. Auch wird Platz eingespart, sodass sich in etwa 5 Prozent mehr Akkukapazität auf die gleiche Akkugröße bannen lassen.

Im Sinne der Sicherheit überwacht man im Übrigen auch den Akku selbst. Beispielsweise sollen Algorithmen feststellen, ob jener von außen beschädigt wurde. Basis dessen ist unter anderem die Überwachung von Spannungsabfällen. Auch der Akku selbst soll sicher sein. Hier wird ein Verbundmaterial zwischen zwei Aluminiumschichten eingebettet. Der Akku soll dadurch gegenüber Kurzschlüssen sowie äußeren Schäden besser gefeit sein.

Je nach Szenario wird die Aufladung adaptiv angepasst, so soll auch der Akku schonend behandelt werden. So will man beim Laden mit 65 Watt SuperVOOC nach 1.500 Ladezyklen auch noch auf 80 Prozent Kapazität kommen. Außerdem konnte man das Ladetempo erhöhen. Mit 30 Minuten zur vollständigen Aufladung eines Akkus mit 4.500 mAh zieht man nun mit Warp 65 gleichauf. Im Vergleich zu SuperVOOC zuvor konnte man das Ladetempo um 20 Prozent erhöhen. Hierbei soll auch weiterhin die Balance zwischen Ladegeschwindigkeit und Temperatur des Geräts gewahrt werden – OnePlus zeigt bereits, dass dies machbar ist.

In die VOOC Schnelladetechnologie, die man übrigens auch lizenziert, sind inzwischen knapp 3.000 Patentanmeldungen eingeflossen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Die neuen GaN Schalter „reduzieren die Wärmeentwicklung und damit die Ladeeffizienz“ oder reduzieren sie die Wärmeentwicklung und ERHÖHEN damit vielmehr die Ladeeffizienz?

  2. Falsch. Was laden angeht ist Xiaomi der Anbieter schlecht hin mit 120 Watt was fast doppelt so schnell ist! Somit ist leider der halbe Artikel hinfällig…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.