Anzeige

Opera: Neues Design dank Projekt „Reborn“

Opera hat im Developer Stream eine neue Version seines Browsers veröffentlicht, der eine optische Generalüberholung verpasst bekommen hat. Im Grunde handelt es sich dabei um ein überarbeitetes Interface, welches die sonst nur über die Schnellwahl erreichbare Seitenleiste nun auch im Hauptfenster anbietet. Das neue Design ist nur ein erster Schritt, den man im Rahmen seines Projektes „Reborn“ zu gehen gedenkt. Zum Projekt an sich sollen wir in der nächsten Zeit noch genauere Informationen von Opera bekommen. Das Design ist weniger plattform-spezifisch geworden und soll aufgeräumter und eleganter wirken. Die Sidebar ist dezent animiert und die Schaltflächen der Schnellwahl sind nun ebenfalls weich („smooth“) animiert worden.

Den Browser gibt es ab sofort in zwei Themen: hell und dunkel. Außerdem hat man drei neue Hintergründe hinzugefügt, die man in den Optionen unter „Startseite anpassen“ auswählen kann.

Die Sidebar enthält aktuell Buttons für persönliche News, Erweiterungen, den Browser-Verlauf oder auch die Lesezeichen. Die entsprechenden Tools der Sidebar können separat angepasst werden. Außerdem findet man hier einen Tab für Facebooks Messenger-Dienst Messenger.com, der es ermöglicht, während der Arbeit einfach auf Chats zuzugreifen und dort zu antworten. Weitere soziale Verknüpfungen sollen hier noch folgen. Ein vollständiges Changelog findet ihr hier. Die Setup-Datei zur aktuellen Version von Opera findet ihr hingegen am Ende des Beitrags in unserer Quelle.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Ich hoffe es bekommt endlich vernünftige Lesezeichen Synchronisation / Import / Export

    Ich liebe ja NEON und wenn NEON die neue MOBILE Variante (für Android&iOS)wäre (die es auch für Windows Desktop & UWP oder wie das heißt gäbe wäre ich zufrieden

  2. @Schellmann Wenn ich das damals richtig verstanden hab, wollte den Verkauf an die Chinesen auch niemand von den Norwegern so recht. Aber Opera Software ist nunmal eine Aktiengesellschaft, und da haben die Aktionäre das Sagen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.