OpenOffice 2.3.1 verfügbar

Gut angelegte 108,4 Megabyte kann man ab heute herunterladen – denn die neue Version von OpenOffice wurde veröffentlicht. Für mich als Privatnutzer langt OpenOffice allemal – und die Zahl derer, die ich täglich bekehre ist hoch. Oft muss ich mich zwar echt wundern wie viele noch nie etwas von OpenOffice gehört haben – geschweige denn wissen, dass es ein kostenlos verfügbares Officepaket ist. Die meisten sind halt der Meinung, dass sie für die zwei bis drei Briefe im Jahr ne Office 2007 Lizenz brauchen 😉

Wobei ich zugeben muss, dass eine Home & Student Version von Microsoft Office 2007, die zuhause auf drei PCs genutzt werden darf, mit round about 100 Euronen Anschaffungspreis verdammt günstig ist.

Die Downloadmirror sind bisher noch nicht alle auf dem aktuellsten Stand – doch der Schweizer Server bietet bereits die aktuelle deutsche Version von OpenOffice 2.3.1 zum Download an.

Changelog habe ich nicht gefunden – allerdings habe ich das Gefühl, dass OpenOffice auch ohne diese Anpassungen sauschnell startet – was sagt ihr?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Was freue ich mich auf den Tag, wenn OO einen Update-Mechanismus zur Verfuegung stellt. Ich bins leid beim jedem Minor-/Major-Update > 100 MB herunterzuladen. *gnarf

  2. Ein kleiner Tip für LEute die sich als Student billig das Office-Paket organisieren wollen 🙂

    Microsoft Office 2007 Professional

    * Microsoft Office Word 2007
    * Microsoft Office Excel 2007
    * Microsoft Office PowerPoint 2007
    * Microsoft Office Outlook 2007
    * Microsoft Office Publisher 2007
    * Microsoft Office Access 2007
    * Microsoft Office InfoPath 2007
    * Integriertes Enterprise Content Management
    * Elektronische Formulare

    für nur 110€

    Gibts bei Allmaxx. Wenn ihr so nett sein wollt könnt ihr mir ja ne Mail schreiben an MaWi@gmx.biz. Dann würde ich euch werben und könnte dann was von Allmaxx bekommen. Das wäre supertoll 🙂

  3. Naja… in bezug auf usability lässt OO so viel zu wünschen übrig, vor allem bei Tabellen. Die kann man mit OO überhaupt nicht richtig bearbeiten (und wenn, dann nur ein wenig, und dies extrem umständlich)

    mit MS Office war da vieles besser (das sage ich der 4 jahre primär Linux einsetzt, mit einem Gobolinux Filelayout und ruby als first class „scripting“ language)

  4. Wo finde ich eine neue, portable deutscheVersion?
    Auf der OO-Homepage befindet sich eine Version, die mit unendlich viel fremdsprachigem Zeug zugemüllt ist. X fremdsprachige Wörterbücher werden mitgeliefert. Leider weiß ich nicht, was man alles ohne Probleme löschen kann…