OnePlus: Neue Open Beta bringt März-Patch und mehr für 5, 5T, 6 und 6T

Bei OnePlus tut sich wieder etwas. Nachdem man aktuell erst verkündete, dass man mit einem Mitglied der Community zusammenarbeite, um diverse Aspekte von OxygenOS, dem angepassten Android von OnePlus, zu verbessern, legt man nun erst einmal Betaversionen für diverse Geräte nach. So gibt es beispielsweise die Open Beta 14 für das OnePlus 6 und für das OnePlus 6T die OpenBeta 6. Das Changelog ist dabei identisch: März 2019 Sicherheitspatch, eine verbesserte Sperrbildschirmoberfläche, eine verbesserte Empfindlichkeit für die Bildschirmrotation und jetzt können Nutzer Kontaktgruppen für den SMS-Versand auswählen.

Aber es gibt auch eine OxygenOS Open Beta 28 für das OnePlus 5 und die Open Beta 26 für das OnePlus 5T. Hier steht im Changelog:

Changelog

  • System
    • Updated Android security patch to 2019.03
    • New animation for flight mode
    • Optimized notifications for quick settings
    • Optimized battery consumption
  • Messages
    • Now able to select contact groups for sending SMS

Die Macher weisen wie immer darauf hin, dass es sich um eine Betaversion handelt. Während der Betaphase gilt der immer gleiche Vorgang:

  • If you have already flashed an Open Beta (you are currently running the latest Open Beta), you will receive this new build as an OTA.
  • If you are not running open beta software and would like to, please refer to the flashing instructions and the full ROM on the downloads page here.
  • Once you migrate to the beta path, you will continue to receive Open Beta OTAs. You will no longer receive the regular Official Stable OTAs.
  • Moving back to the Official OTA path from the Beta path will require a full install and clean flash (full wipe of all data and cache).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Die Veränderung am Sperrbildschirm, die ich auf meinem 6T feststellen konnte war, dass das Symbol für face unlock jetzt oben, über der Uhr zu finden und so präsenter ist. Mir gefällt das.
    Ansonsten erfreulich, dass es den März-Patch gibt. Bisher weiß OnePlus diesbezüglich h zu überzeugen, auch wenn es sich erstmal auf den Beta-Channel bezieht

  2. Habe eben auch die aktuelle Beta auf dem 6T installiert. Gefühlt ist der Fingerabdrucksensor im Display gerade bei Fingern, die man sonst nicht so oft verwendet, flotter geworden. Auch wenn davon jetzt nichts im Changelog zu lesen ist.

  3. Das mit der Bildschirmrotation finde ich ja interessant. Anfangs war das beim 5er extrem sensibel, und OnePlus sagte es ist eine native Prozessorfunktion an der man nichts ändern könne. Allerdings ist mir schon vor einer Weile aufgefallen, dass es viel besser geworden ist. Und jetzt steht es sogar im Changelog.

    Haben die Beta-Nutzer eigentlich auch schon mal irgendwelche Nachteile erfahren, oder hielt sich das in Grenzen. Bin ja jedesmal wieder am überlegen mit einzusteigen…

    • Also ich persönlich habe keine negativen Erfahrungen machen müssen, bin seit Beta 3 für’s 6T dabei.
      Wenn man bei xda schaut, wird man allerdings feststellen, dass nicht immer alles für jeden funktioniert. Es sind auch schon „Betas“ zurückgezogen bzw deren weites Ausrollen unterbrochen worden, da man Probleme festgestellt hat.

      Übrigens kann ich den Eindruck des Florian bestätigen. Mein linker Daumen, den ich selten zum entsperren benutze und der oft „Probleme macht“, was das entsperren angeht, scheint deutlich schneller und zuverlässiger erkannt. Kann aber auch einfach Einbildung sein, das will ich nicht ausschließen

    • Bei mir auch noch keinerlei Probleme, beim 5T und 6er komplett auf Betaschiene unterwegs. Das Einzige wäre vielleicht, wenn man eine Beta für eine komplett neue Androidversion verwendet die noch nicht Final ist, dann kann es sein das Dinge wie GoogelPay nicht funktionieren. Aber das ist dann einfach so und kein Bug, muss man halt nur wissen.
      Ansonsten würde ich jederzeit wieder zur Beta greifen, da hat man einfach alles ein wenig früher.

    • Danke fürs Feedback. Das mit GooglePay ist ein guter Hinweis. Die Bankingapp könnte in dem Fall vielleicht auch Probleme machen… Heikle Sache.

    • Ich hatte Probleme mit der Beta. Bei mir ist die youtube App immer wieder eingefroren und abgestürzt. Bin dann wieder zurück auf die final. Seit dem läuft mein Smartphone wieder stabil.

  4. Also ich verstehe das mit den ganzen Bata Versionen nicht mehr. Früher gab es einen Personen Kreis der die Betas tester. Die Masse allerdings mit der jeweiligen final versorgt wird. Was steckt da für eine Philosophie hinter das alle Beta bekommen und es gar keine final mehr gibt. Final nicht geröstete Version die zB Google pay fähig ist, wäre schön…

    • Die Aussage verstehe ich jetzt nicht. Solange du nicht ganz bewusst auf die Beta wechselst, hast du doch die Final. Ansonsten ist doch gut dass jeder Nutzer die Möglichkeiten zum testen hat, wenn er denn will. Und ich will 😉

Schreibe einen Kommentar zu 23_uhr_59 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.