OnePlus 9 und 9 Pro: Update auf OxygenOS 11.2.3.3 wird verteilt

OnePlus schiebt ein weiteres Update für seine neuen Smartphones, das OnePlus 9 und das OnePlus 9 Pro, nach. (Meinen Ersteindruck zu den Geräten lest ihr an dieser Stelle.) Bislang hat der Rollout von OxygenOS 11.2.3.3 für EU-Geräte sowie das noch nicht verfügbare OnePlus 9 noch nicht begonnen, der soll aber in Kürze starten. Mit dem neuen Update bringt OnePlus vor allem kleinere Verbesserungen. So soll das Update einen geringeren Stromverbrauch sowie verbesserte Systemstabilität bescheren. Neben bekannten Bugs hat man die Netzwerk- und WiFi-Stabilität überarbeitet. Zudem soll das Update ein nicht näher beschriebenes „Aufnahme-Erlebnis“ der Kamera verbessern. Sobald der Rollout auch hierzulande erfolgt ist dennoch ein wenig Geduld gefragt, denn man verteilt das Update wie üblich in Wellen. Sobald die entsprechende EU-Software (OP9 Pro 11.2.3.3.LE15BA & OP9: 11.2.3.3.LE25BA) vorliegt, kann man sich da aber auch wieder mit „Tricks“, wie dem manuellen Einspielen über die (inoffizielle) Oxygen-Updater-App, bedienen.

Changelog

  • System
    • Improved the power consumption performance to extend the battery life
    • Fixed known issues and improved system stability
  • Camera
    • Improved the shooting and recording experience
  • Network
    • Improved the stability of telecommunication functions
    • Improved the WLAN transmission performance and stability

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wird ja immer bunter bei OnePlus. Beim letzten Update mit Bericht hier am 1.4. ereiferten sich einige, dass die Geräte schließlich monatelang im Container unterwegs gewesen seien und nun, halb verfault hier eingetroffen, erst einmal mit einem Update eine Frischekur verdient hätten.

    Nun ist der Alterungsprozess offensichtlich stark beschleunigt eingetreten, denn nach nur fünf (!) Tagen ist erneut eine umfangreiche Überholung erforderlich. Nicht, dass nur ein einzelner Bug noch nachträglich ausgemerzt werden müsste, nein, das Changelog ist so umfangreich, dass sich schon die Frage aufdrängt, was die da bei OnePlus eigentlich so machen. Oder nicht machen. Zum Beispiel Qualitätskontrolle. Früher nannte man so etwas Bananen-Ware. Reift beim Kunden.

  2. Ich komme vom Pixel 4 XL: Akku Optimierung scheint mir auch nötig zu sein, da müsste eigentlich mehr drin sein. Pixel 4 XL konnte ich schonmal zwei Tage nutzen, das 9 Pro ist abends leer… Zugegeben, im Moment hat es auch länger in der Hand und ist noch immer mit der Einrichtung beschäftigt, aber mehr Laufzeit sollte trotzdem gehen, zumal das Pixel 4 XL jetzt nicht für seinen riesigen Akku bekannt war .. bin gespannt

  3. Felix Frank says:

    Rollt seit heute Nachmittag übrigens nun für EU-Geräte! 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.