Hand Mirror: Mac-App erlaubt flotten Blick auf das Webcam-Bild

Kleiner Tipp für die Könige und Königinnen des Homeoffice. Hand Mirror ist eine kleine und kostenlose App für den Mac, welche es euch erlaubt, mal schnell einen Blick über die Webcam eures Rechners zu werfen. Ihr könnt also flott sehen, wie ihr ausschaut. Das kann vor Meetings vielleicht Sinn ergeben. Man muss so nicht erst die Konferenz-Software starten oder gar Photo Booth – für viele sicher ein beliebter Kniff, um sich vom akzeptablen Zustand des eigenen Äußeren zu überzeugen. Hand Mirror ist nicht neu, hat aber ein Update bekommen, welches benutzerdefinierte Shortcuts zum flotten Aufrufen des Kamerabildes erlaubt. Falls ihr Microsoft Teams nutzt: Da sollte es reichen, wenn ihr mit der Maus über die „Aktiviere Kamera“-Schaltfläche hovert.

https://apps.apple.com/us/app/hand-mirror/id1502839586?mt=12

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Bei Zoom kann man auch vor betreten des Meetings die eigene Webcam anschauen. Sehe da nicht den Sinn einer externen Software 😀
    Selbst über Facetime aufm Mac wäre das rasch möglich

  2. Ich sehe immer scheiße aus das brauche ich nicht kontrollieren

  3. Die App ist gut gemeint, kommt aber viel zu spät. Wie bereits angemerkt, hat jede der mir bekannten, großen Lösungen bereits a) eine Vorschau integriert und erlaubt b) die Verwendung von entweder Hintergründen oder Blur. Die Zeiten der BBC-Panne sind vorbei, das ist ja auch schon wieder vier Jahre her. Man sollte hingegen wohl besser kennzeichnen, wie man den Cat-Filter wieder deaktiviert. 😉

  4. Ganz ehrlich, ich nehme dafür auch einfach Photo Booth.

    Mir geht es allerdings darum die Lichtverhältnisse zu prüfen.

  5. Und warum ist PhotoBooth nicht dafür geeignet, @cashy? Oder was meinst du mit „oder gar Photo Booth?“

  6. Einziger Use-Case wäre nach kurz vor Umschalten vom Voice- zu Video-Modus. Ich glaube da hinken die großen Lösungen noch hinterher.

  7. Ich benutze dafür bisher QuickCam aus dem AppStore. Kann per Shortcuts auch verschiedene Kameras auswählen (ext. WebCam/virt. Kameras wie SnapCam) und das Videobild spiegeln. Mehr brauch ich eigentlich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.