Nvidia Shield TV Casting: 5.1 Surround Sound für einige Apps und 4K 60FPS YouTube

Shield TV von Nvidia ist eine der besten Streamingboxen, wenn man auch etwas mehr als nur streamen möchte. Das zeigt sich nicht nur in der potenten Hardware, sondern auch über die Features, die immer wieder mit Updates nachgereicht werden. Es ist noch nicht lange her, dass zum Beispiel 4K-Inhalte von Google Play Movies unterstützt wurden. Nun gibt es wieder Neuigkeiten, die Verbesserungen im Bereich Audio und Video versprechen.

Neu ist die Unterstützung für 5.1 Surround Sound für Casting von Netflix, Google Play Movies, VUDU, and Plex (alle streamen auch in 4K-Auflösung). Außerdem können YouTube-Streams nun nicht nur in 4K, sondern auch mit 60FPS gestreamt werden, bislang waren hier nur 30FPS möglich. In beiden Fällen sollte das Streaming-Erlebnis dadurch verbessert werden.

Wie das dann im Vergleich zu anderer Streaming-Hardware aussieht, sehr ihr in der Tabelle oben. Nicht ohne Grund ist Nvidia Shield TV auch bei den Nutzern sehr beliebt.Tolle Hardware, die auch lange nach Verfügbarkeit neue Funktionen spendiert bekommt, da könnten sich andere gerne einmal eine Scheibe abschneiden.

(via Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Leider steht im Artikel nicht ob es sich um ein neues Update handelt, um ein angekündigtes Update oder um eine Beta. 5.1 Surround für Netflix und Plex gibt es schon länger, oder ist dieses „Casting“ etwas besonderes? Etwas mehr Infos bitte, so ist es ein ziemlich substanzloser Artikel.

  2. Der Artikel hier schaut ziemlich ähnlich aus und gibt noch genauere Infos, vielleicht besser kopieren? 🙂 http://www.androidpolice.com/2017/05/19/casting-nvidia-shield-tv-now-supports-5-1-surround-sound-apps-4k-youtube-60fps/

  3. Martin M. says:

    @Ben
    chromecast ist das Zauberwort. Das konnte bisher weder 4k noch 5.1.

  4. Ich habe eine MiBox, die in Sachen Video Player der Shield kaum unterlegen ist (4K mit Atmos geht auch!), aber 1/4. Kostet. Wer meine Spiele damit spielen will, für dem reicht diese Box genauso gut.

    Das einzige, was ich vermisse, ist eine automatische Anpassung vom Kodi an die Refresh Rate… Ich vermute aber, dass das auf jedem Android TV mit Kodi derzeit so wäre… Oder kann die Shield das?

    Hinzu kommt, dass Kodi unter Infos zwar Auflösung, Codec und Sound Codec anzeigt, aber ausgerechnet die Refresh Rate, die ich vorher manuell einstellen müsste, nicht.

    Hat durch Zufall hier jemand schon eine Lösung für das Problem?

  5. @Eddie
    Welche Box hast du da genau?

  6. @Eddie kann ich deine Spiele auch auf meinem Shield TV spielen? Und welche Spiele hast du überhaupt? XD

  7. Martin Schlatter says:

    Nicht nur zum Streamen ist die gut. Es gibt z.B. auch die DVBLink-App zum Fernsehschauen. Und wenn man das Full Android draufspielt, kann man alle Android-Apps installieren. Und mit der MX3 Air Mouse macht es erst richtig Spaß.

  8. Genauer als „mibox“ geht es leider nicht, gibt keine Namenzusätze. Ein Review ist hier:
    http://www.androidpolice.com/2016/10/23/xiaomi-mi-box-review-the-best-deal-around-for-android-tv-for-what-its-worth/

    KEINE Spiele war natürlich gemeint… 😉 Klar gehen so einfach Spielchen wie auch im Review zu sehen, aber die Performance von der Shield hat diese Box natürlich nicht.

    Man auch beliebige APKs installieren ohne zu rooten oder so, hab auf diese Weise von Sky drauf gemacht. DVBlink geht natürlich auch, aber das ist doch auch nix anderes als streamen. 😉

    @mGuest: Danke für den Hinweis, werde ich testen! Ich verstehe aber nachwievor nicht, warum so ein m.E. essentielles Feature, was viel wichtiger ist als 4K HDR, Atmos oder all der andere kram, derart vernachlässigt wird! Ist ja bei den BD-Playern genau das gleiche: Nur LG zeigt Videos aus dem Heimnetz in korrekter Refresh Rate an. Panasonic muss man manuell zwischen 50 und 60Hz wechseln (24 gibts nicht), Sony spielt pauschal alles mit 60Hz ab (wohl auch Netflix). Ich versteh das nicht! UHD mit HDR, aber dann geruckelt? Bin ich der einzige, den das stört?

  9. Henry Jones jr. says:

    Bei meinem Setup kann die Shield derzeit (seit dem Nougat Update) überhaupt keine Hz Raten ändern (bleibt immer auf 59,irgendwas stehen). Auch ein manuelles Umstellen ist nicht möglich. Das liegt wohl daran, dass mein AVR HDMI mit HDCP 2.2 besitzt, der Fernseher aber nur HDMI 1.4. Diese Kombi verursacht dann den Bug, der bei NVIDIA wohl bekannt ist, aber bisher seit ein paar Monaten nicht gefixt wurde. Unter Marshmallow war das kein Problem. Sehr nervig…

  10. Hallo,
    Shield 2015, Android 7… DD/DTS 5.1 ?
    Bei mir klappt auf der Shield 1 (2015) nur MIT KODI & Passtrough (HDMI –> Ligawo Swtich –> Audio Tos Link an Receiver raus) ein DTS/DD 5.1 Ton.
    Aus Kodi heraus gestartete Android Apps (Amazon …) starten sich leider in Stereo – kein digitaler 5.1 Ton.
    Wenn ich die Android 7 Amazon App oder Google Play oder sonst was nutze bleibt es auch Stereo. Netflix bringt auch kein DTS/DD.

    Fehlt mir noch eine Einstellung im Audio Bereich ?

    Meine Geräte Konfiguration ist ein 15 Jahre alter AV Receiver der über einen Ligawo Switch ein HDMI Kabel rein bekommt und dann via Tos-Link zum AV Receiver überleitet.

    Aktuell bekomme ich NUR aus KODI einen DTS/DD 5.1 Ton (via Passtrough), aber Android Apps daraus gestartet sind Stereo. Auch Netflix fluppt nicht in DTS/DD 5.1 auf der Shield 5.1 (Shield 1 / 2015).

    Mache ich was falsch oder ist das Stand der aktuellen Technik ?

    Greetz

    badticket

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.