Nothing phone (1): Ab heute überall im Handel verfügbar

Nach Wochen des Wartens und Schicht-Salat-PR startet das Nothing phone (1) ab heute offiziell in den Handel. Erste Nutzer dürften es bereits in den Händen halten, mich eingeschlossen. Nothing und auch Amazon haben erste Geräte bereits an Nutzer versendet. Einige Zeilen zu meinen ersten Eindrücken mit dem Smartphone habe ich für euch bereits niedergeschrieben.

In Kurzform: Mit dem Nothing phone (1) gibt es potente Hardware zum Preis eines gehobenen Mittelklasse-Geräts. Mir gefällt Nothing OS sehr, weil es sich recht stark am Android orientiert, was auch auf den Pixel-Geräten zum Einsatz kommt. Klar muss man da an einigen Ecken nochmal ran zum Feinschliff, aber für eine erste Version läuft das sehr rund, kommt mit nützlichen Anpassungen und gefällt. Optisch ist das Nothing phone (1) ebenfalls ein Hingucker. Wenn ich auf hohem Niveau meckere, dann weil bei der Outdoor-Nutzung die Sonne doch die Nutzung stört. Man fährt da wohl bisher noch nicht das volle Potenzial an Display-Helligkeit? Beim Akku bedarf es doch auch noch einige Optimierungen, ich komme aber gut über den Tag. Die Kamera ist recht zuverlässig und einige Shots spielen da durchaus auf Flaggschiff-Niveau mit. Will man meckern, dann dennoch da, weil ein Pixel 6 im Angebot doch in einer ähnlichen Preis-Kategorie mitspielt: Mit längeren Software-Updates und noch eine Schippe mehr bei der Kamera.

Das Nothing phone (1) startet preislich bei 469 Euro. Da bietet man dann die schwarze Variante mit 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Speicherplatz an. Und 499 Euro werden für die Variante mit doppeltem Speicher von 256 GB fällig. Der Aufpreis für das „mehr“ an Speicherplatz ist durchaus fair, da würde ich sicherlich jedem dazu raten. Weniger notwendig sein dürfte es, auf die Variante mit 12 GB Arbeitsspeicher zu warten. Die kostet mit 549 Euro eine ganze Ecke mehr und soll laut Amazon ab dem 8. August lieferbar sein. Nothing sprach da bisher nur vom „Spätsommer“.

Ab heute ist man zudem bei weiteren Partnern im Handel vertreten:

  • Deutsche Telekom (online und stationär)
  • Sparhandy.de (online)
  • DeinHandy.de (online)
  • Congstar (online)
  • Otto (online)
  • Amazon (online)
  • Mobilcom Debitel (online)

Man darf zudem auf die Tarife in Kooperation mit der Telekom gespannt sein, hat man mir vonseiten Nothing bereits verraten.

Die vollständigen Details zum Smartphone könnt ihr in unserem Artikel zum Launch auch nochmals in aller Gänze lachlesen. Wie sieht es bei unserer Leserschaft aus? Kann man euch zu diesen Preisen für das Gebotene locken oder wartet ihr da erstmal ab, bis Nothing etwas „erwachsen“ wird?

Nothing Phone (1) – 8 GB RAM + 128 GB, Glyph Interface, 50-MP-Dualkamera,...
  • Glyph Interface: Eine neue Art der Kommunikation. Einzigartige Lichtmuster zeigen, wer anruft. App-Benachrichtigungen, Ladestatus und mehr....
  • Design: Robustes Gorilla Glass auf Vorder- und Rückseite. Fortschrittliche Vibrationsmotoren für realistische Touch-Reaktionen....
Angebot
Nothing Phone (1) – 8 GB RAM + 256 GB, Glyph Interface, 50-MP-Dualkamera,...
  • Glyph Interface: Eine e Art der Kommunikation. Einzigartige Lichtmuster zeigen, wer anruft. App-Benachrichtigungen, Ladestatus und mehr....
  • Design: Robustes Gorilla Glass auf Vorder- und Rückseite. Fortschrittliche Vibrationsmotoren für realistische Touch-Reaktionen....
Angebot
Nothing Phone (1) – 12 GB RAM + 256 GB, Glyph Interface, 50-MP-Dualkamera,...
  • Glyph Interface: Eine e Art der Kommunikation. Einzigartige Lichtmuster zeigen, wer anruft. App-Benachrichtigungen, Ladestatus und mehr....
  • Design: Robustes Gorilla Glass auf Vorder- und Rückseite. Fortschrittliche Vibrationsmotoren für realistische Touch-Reaktionen....

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Lehrer. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Weiß jemand ob die Google Pay Probleme schon gelöst sind?

    • Ja, natürlich.
      Das waren auch keine Probleme. Bei solchen Pre-Release Builds ist das normal. Die sind in der Regel noch nicht von google verifiziert.

    • Karl-Heinz says:

      Ja, ist gelöst.

    • Meine letzte Info war, dass das Smartphone kein Google Pay unterstützt. Da heute bei mir das Wallet-Update kam, wäre es die Frage, ob es nun funktioniert.

    • Felix Frank says:

      Das sind keine „Probleme“, wie hier auch schon erwähnt wurde. Finde das ein Unding, dass das diverse Kollegen auftischen. Offizieller Marktstart ist heute und daran würde ich das messen. Und inzwischen ist das alles zertifiziert und funktioniert problemlos. Selbst das Google-Wallet-Update ist schon da.

  2. Gerade wenn man das Pixel 6 zum Vergleich nimmt sehe ich keinen Grund für das Nothing Phone. Ich habe bei dem Hype auf mehr gehofft als auf ein bisschen Bling Bling auf der Rückseite.
    Jetzt gibt es ein weiteres Smartphone von vielen.
    Ich werde nach dem Pixel mehr Richtung Innovationen ala Galaxy Fold oder Surface Duo schielen

    • Oliver Wegner says:

      Ein Hype eben. Oder wie die Russen sagen würden: ein Rohrkrepierer. Niemand will es, niemand braucht es.

    • GooglePayFan says:

      Wie ist in deinen Augen im Vergleich das Motorola Edge 30? Gleicher SoC wie das Nothing, gleiche Größe, ähnliches Kamerasetup, gute Bewertungen aber fast 80€ günstiger.

      • Aber ist eben auch generischer, langweiliger, usw. Das Nothing hat eine andere Zielgruppe, als ein Spec-Nerd: Es soll gut funktionieren und geil aussehen. Sicherlich ist das alles subjektiv, blablabla… keine Frage. Aber laut der Anzahl an Vorbestellungen scheint das Konzept für Nothing aufzugehen.

  3. Die ersten LED Streifen lösen sich wohl ebenso schon.
    https://twitter.com/i/web/status/1549380682341761024

    Vertrauenerweckend.

  4. Das oder Pixel 6a? Die Kamera des Nothing soll ja dem normalen Pixel 6 unterlegen sein. Die Frage ist, wie schlägt sie sich im Vergleich zum 6a.

    • Ist das noch eine Frage?
      Ein Jahr mehr an Sicherheitsupdates beim Pixel.

    • 60Hz….aber auch das Nothing würde ich nicht nehmen. Mit der Firma gibts keine Erfahrungen. Wenn die das Phone genau so stiefmütterlich behandeln wie das bei OnePlus ist dann brauch ich das sicher nicht.
      Was spricht gegen ein Samsung A53? Ich mag Samsung nicht, Tochter hat ein A41 und das bekommt monatliche Updates – im Gegensatz zu meinen ach so alten OP 8T.
      Über Sideload kann man die Samung(e) auch gut debloaten ohen Root.

    • GooglePayFan says:

      Was ist denn mit dem Motorola Edge 30? Gleicher SoC wie das Nothing, gleiche Größe, ähnliches Kamerasetup, gute Bewertungen aber fast 80€ günstiger.

  5. Mit 6,5″ ist mir das Nothing phone (1) zu gross

  6. Meins wurde gestern Nacht von Amazon verschickt und soll wohl morgen ankommen. Eigentlich wollte ich auf das Pixel 7 warten aber nun bin ich doch schwach geworden, zumal ich echt keine Lust mehr auf mein Oneplus 7T habe nachdem es nur noch Fehler macht.

  7. Ich habe mein Nothing Phone (1) als Vorbesteller jetzt fast eine Woche im Einsatz und bin von einem Pixel 6 gewechselt, was mir wegen des unzuverlässigen Fingerprint Sensors nur noch auf die Nerven ging. Bin bisher mehr als zufrieden, Google Pay hat bei mir ab dem ersten Tag funktioniert und ich kann auch keinen einzigen der angeblich weit verbreiteten Mängel an meinem Gerät feststellen. Gestern Nachmittag kam bereits das erste große Update auf Version 1.1 bei mir an, das die Kamera Performance noch einmal ordentlich verbessert hat, insbesondere die der Ultraweitwinkel Linse. Größter Wermutstropfen sind für mich die leider etwas enttäuschenden Lautsprecher, da hätte ich auch in dieser Preisklasse etwas mehr erwartet.

    • Vielen dank für diesen Kommentar. Damit hast du bei der Enscheidung meines Mannes sehr geholfen. Er ist vom Pixel 6 weg, da es ständig Mobilfunkabbrüche gabe und da nur der Flugzeugmodus an und aus geholfen hat für kurze Zeit.

  8. Ich finde es immer gut, wenn der Hersteller die Kaufgründe direkt im Modellnamen nennt. 😉

    • Kaufgrund = Phone (1)
      Aber ich verstehe, du versuchst lustig zu sein, kannst aber Hersteller und Modellname nicht unterscheiden

  9. Habe jetzt alle Artikel zum Phone bei cashy gelesen und nirgends steht was zu, SIM Schacht ob 2 nanoSIMS und Speicherkarte möglich sind.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.