Nintendo Switch: Günstigeres Modell im Herbst, Next-Gen-Version später


Die Nintendo Switch ist ein riesiger Erfolg, originelle Spiele und die Flexibilität der Konsole machen sie zum absoluten Familienhit. Seit längerer Zeit wird über einen Nachfolger spekuliert, laut einem aktuellen Bericht bei Nikkei gibt es von diesem aber zwei. So soll im Herbst eine kleinere Version der Switch an den Start gehen, die mehr auf das portable Spielerlebnis ausgelegt ist. Allerdings soll die Konsole auch die Möglichkeit behalten, sich an einen TV anschließen zu lassen.

Eine verbesserte „Next-Gen“-Switch soll dann erst später erscheinen – voraussichtlich also nicht mehr dieses Jahr. Das passt nicht ganz zu früheren Gerüchten, die von zwei neuen Switch-Modellen für dieses Jahr redeten. Wie auch immer es kommen wird, es wird dieses Jahr wohl auf jeden Fall eine neue Variante der Switch geben, die wohl auch zu einem niedrigeren Preis auf den Markt kommt. Letztendlich muss man dann sehen, wo Abstriche gemacht werden. Mehr Details liefert Nikkei diesbezüglich leider auch nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich orakel jetzt mal, dass zumindest die kleinere (in welcher Hinsicht auch immer) Variante vom Preis unattraktiv sein wird. Wird in der Leistung minimiert, wird das für die Spiele schlecht, die auf diese Leistung hin entwickelt wurden. Wird im Formfaktor minimiert, bleibt vom Display noch weniger übrig und der Akku wird vermutlich kleiner. Wird beides minimiert, werden die negativen Punkte beider Varianten kombiniert. Und egal wie, der Preis wird sich vermutlich nicht nennenswert für den Unterschied rechnen. Mal ehrlich, für das, was Nintendo technisch mit der Switch abgeliefert hat, ist der Preis meiner Ansicht nach nicht überzogen, allenfalls angemessen.

    Geil wäre ja sowas wie das 64DD für den N64 – leider nur in Japan auf den Markt gekommen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nintendo_64#64DD

    • Leistungsmäßig kann man die Switch ja kaum reduzieren, von daher bin ich bei dir, dass man am Formfaktor was dreht. Ich vermute aber mal eher zum Positiven (d.h. ohne Joycons bzw. feste Controller, schmale Ränder etc.). Ich hab damals auch nach einer Woche diese klobige Box aufgeschraubt und den winzigen Chip in ein 3D-Druck-Standfuss (von Amazon) geschraubt. Sowas stelle ich mir hier quasi auch vor. Alles andere erscheint mir absolut unrealistisch für eine Konsole, die ja faktisch genau das alles bereits ist 🙂
      PS: Das 64DD gab es für das Mega Drive ja ähnlich als Mega CD und 32x.

      • Klar, Nintendo könnte leistungsschwächere Hardware verbauen, damit der Akku auch kleiner werden kann, wenn gleichzeitig der Formfaktor schrumpft. Meiner Ansicht nach ist das aber totaler Unsinn, sollte Nintendo wirklich versuchen, eine – in allen Belangen – kleinere Variante der Switch zu veröffentlichen. Wo soll die denn eingeordnet werden? Das wird dann ein 3DSwitXL oder wie? Und wie solls denn bei fest integrierten Controllern noch am TV funktionieren? Nee, ich bin schon hin und wieder kreativ, aber dem Konzept traue ich nix zu. Lieber sollte Nintendo eine Möglichkeit liefern, Savegames auch zu saven.

        Für eine leistungsstärkere Variante wie gesagt, eine Lösung über Docking oder so. Wenn man am TV spielt. Dafür hat Nintendo sicher aber die Switch nicht ausgelegt. Daher wird es wenn überhaupt, auch eher eine leistungsstärkere Variante geben, die ggf. auch einen größeren Formfaktor hat. Wegen Akku und so.

        Insgesamt bin ich mir nicht sicher, ob Nintendo das durch zieht. Denk mal dran, was mehr Leistung für Spiele bedeuten würde: Bessere Grafik, mehr/tollere Shader etc. Aber nur auf der leistungsstarken Variante. Sonst wird runter skaliert, weggelassen, fragmentiert, getrennt… irgendwie klingt das nicht so nach Nintendo.

        PS: Was für einen Chip? Aus der Dockingstation? Ich hab die nur mal ausprobiert, ob sie funktioniert. Die Switch liegt bei mir im Nachttisch gleich neben Game Boy und 3DS. 😀
        Bin übrigens N64 Besitzer, Sega war nicht so meins. Außer die Dreamcast. Die hätte ich damals gerne gehabt.

  2. Bis lang gibt’s doch nur Gerüchte und Spekulationen.
    Wieso dann der Satz: „…es wird in diesem Jahr wohl auf jedenfall eine neue Variante der Switch geben…“?!
    „Auf jedenfall“ ist eine Bestätigung. Das Wort „wohl“ relativiert es wieder etwas.
    Das stimmt doch garnicht. Es ist nichts offiziell, nur Gerüchte, Spekulationen usw.
    Naja – finde diese „News“ eher seltsam.
    Aufgrund der Überschrift, weswegen ich drauf geklickt habe, habe ich gedacht, dass Nintendo es bestätigt hat, dass eine neue dieses Jahr kommt.

  3. In der Überschrift fehlt das Wort Gerücht.

  4. klickbait

  5. Ich mag die Switch. Aber ohne ausreichend AAA-Titel verstaubt meine zusehends. Hab die Hoffnung aufgegeben, dass da zukünftig mehr kommt. Die anderen zwei großen Konsolenhersteller scheinen aber den Handheld Markt nicht mehr anrühren zu wollen. Schade.

    • Ist die Frage, ob du nur Spiele als AAA ansiehst, wenn sie AAA bei Sony und Microsoft sind. Nintendo hat doch erst letzte Woche wieder einen eigenen AAA Titel veröffentlicht. Und da die Switch nicht so schnell sterben wird wie die Wii U (gibt ja neue Hardware dieses und nächstes Jahr), werden sicherlich noch einige AAA Titel erscheinen, entweder exklusiv oder portiert (DOOM etc.). Ich freu mich im Sommer auf Grid Autosport für die Switch. Ja, ist nicht neu, aber ein Rennspiel ist ein Rennspiel.

    • Dann ist die Konsole anscheinend nichts für dich.

  6. Ich hallte es für sehr unwahrscheinlich, dass schon ein next gen Gerät kommt.
    Es wird current Gen bleiben und einfach etwas von der Leistung aufgebohrt. Denkbar wäre auch eine switch als klassische Konsole fürs Wohnzimmer. Diese könnte bessere Kühlung, Performance und Preis haben.
    Es wird noch einige Jahre bis zu switch 2 dauern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.