Nexus 7 2013: Unboxing, Vorstellung und iPad mini-Vergleich in Videoform

Mein Nexus 7 ist angekommen. Eigentlich war die Anschaffung schon bei einem USA-Besuch geplant, doch das Tablet geht auch in den Staaten weg wie die sprichwörtliche warme Semmel. Kein Best Buy in New York hatte das Gerät lagernd, nun kam es über den Umweg Schweiz (danke Daki!) heute bei mir an. Doch solche Umwege müsst ihr ja eigentlich nicht gehen, schließlich ist das Nexus 7 2013 schon ab Ende des Monats im Handel zu haben.

IMG_7702

[werbung]

Im Video erzähle ich, dass das Nexus 7 während der Google I/O vorgestellt wurde, was natürlich völliger Quatsch ist – verzeiht mir bitte. Rein haptisch kann ich sagen, dass mir die glatte Oberfläche der Rückseite mehr zusagt, als die Oberfläche des ersten Modells (Nexus 7 2012 Test), obwohl man hier die Fingerabdrücke schon sehr gut erkennen kann. In Sachen Haptik hat man bei ASUS noch einmal eine Schüppe draufgelegt, das Nexus 7 2013 wirkt um Welten besser, als der Pendant aus dem Vorjahr.

IMG_7711

Das neue Nexus 7 verfügt über Android 4.3 Jelly Bean und einen Qualcomm Snapdragon S4 Pro-Prozessor mit 1,5 GHz und Adreno 320 GPU. Weiterhin hat ASUS 2 GB RAM verbaut und dem Nexus 7 eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln bei 7 Zoll verpasst. Das IPS-Display soll sich relativ widerstandsfähig gegen Fingerabdrücke und Kratzer geben. Die Kamera ist 5 Megapixel stark und die Front-Cam zur Videotelefonie 1,2 MP. 290 Gramm wiegt das gute Stück, 9 Gramm mehr wiegt das LTE-Modell.

Bildschirmfoto 2013-08-19 um 18.44.22

Das Display ist auf jeden Fall gut und knackig scharf – und es lässt sich verdammt hell einstellen. Im Video packe ich das neue Nexus 7 2013 erst einmal aus und vergleiche es mal meinem iPad mini. Ein Testbericht sollte bald folgen, sofern mir nichts Wildes dazwischen kommt. Nun heißt es erst einmal: auf dem Nexus 7 einrichten und gemütlich machen und hoffen, dass die Fehler bei Multitouch und GPS nicht bei meinem Gerät auftreten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Das Multitouch Problem hatten wohl einige erst nach dem letzten Software Update, zumindest war es bei Myriam von Engadget so. Demnach dürfte es also leicht gefixed werden können.

  2. Danke für dein Video, freu mich schon das Gerät bei dir in Aktion zu sehen!

  3. Mein Nexus 7 (2013er) hab ich jetzt schon 14 Tage, bis auf die Multitouch Makke bin ich zufrieden. Werde aber gespannt verfolgen was du hier so, als „auch iOS Nutzer“, dazu schreibst.
    Ich selber habe mein iPad 3 verkauft, um mit Android glücklicher zu werden. Teilweise ist der Plan aufgegangen ;). Aber in Sachen Akku sehe ich weiterhin den größten Nachteil bei Android.
    Ist das bei Power-Usern auch so, oder relativiert es sich dann? Meiner Meinung verbraucht Android im Standby extrem viel Strom im Verhältnis zu iOS.

  4. mini-usb? bestimmt ein versprecher oder? tippe auf micro-usb

  5. Ich will meins auch endlich auspacken *lechz* Aber beim Mediamarkt in Spaden wussten sie heute noch nichts von ihrem Glück und was am 28.08. noch auf sie zukommt.
    Ob das Original-Zubehör auch am 28.08. greifbar ist?

  6. Magst mal ein paar High-End Games mit drauf laufen lassen ? Kosten ja nur n paar €….

  7. High End Games sollten dem Gerät kaum Probleme machen. Ich kenne bisher zumindest kein Spiel was schon mit dem 2012er Probleme machen würde (Ok, da ist auch Tegra verbaut) insofern sollte die Performance für alles ausreichen. Das 2012er wird es bis zum nächsten Jahr sicher auch noch tun. Einzig die höhere Auflösung würde mich schon sehr reizen.

  8. Ich kann dir sagen, dass Real Racing 3, Modern Combat 4 und Shadowgun Deadzone absolut flüssig laufen aber was noch besser ist ist die Darstellung, das Display ist sau brilliant und hell – so macht es Spass! Wobei ich persönlich diese Spiele wieder runter hab, weil ich eher ,,einfache“ Spiele zocke (zwischendurch halt) wie Sprinkle Island, Kingdom Rush oder Smash Heat.

  9. Das kein Best Buy in New York das Ding vorrätig hat kenn ich irgendwo her 🙁 . Zum Glück gibts noch Radioshack.

  10. Natürlich hatte auch das erste Nexus 7 eine Frontkamera.

  11. Was ist das für ein Fitnessarmband und was bringt es, das ans Nexus 7 anzuschließen???

  12. war das nicht ein runtergetakteter Snapdragon 600?

  13. Auf die Gefahr hin, wie der Pedant vom Dienst zu wirken: Es heißt „das Pendant“ ;).

    Viel Spaß mir dem Nexus, ich freu mich auch schon auf meins!

  14. Weisst Du schon wann der Testbericht kommt?

  15. ist es eigentlich verboten, über das Material der Rückseite zu sprechen, oder hab ich das verpasst ?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.