Neue Version von Google Maps ohne Einladung nutzen

Falls jemand noch nicht für die neuen Google Maps freigeschaltet wurde, die neue Version aber trotzdem nutzen will, hier kommt die Lösung. William Pickering hat eine einfache Anleitung erstellt, die nur eine kostenlose Chrome-Extension und eine Minute Zeit benötigt.

nexusae0_STEP-3
Zuerst benötigt Ihr die Chrome-Extension Edit This Cookie (oder einen anderen Cookie-Editor). Als nächstes müsst Ihr auf maps.google.com gehen. Den Hinweis auf die neuen Maps könnt Ihr ignorieren. Nun müsst Ihr den Cookie-Editor aufrufen.

[werbung] Dort sucht Ihr ein Cookie, das als NID bezeichnet wird und ersetzt den Inhalt durch:
67=MzRdy0T16I7lw9REhtIF5N5lkuoSy1s7cJGFa24wZ6pRK0kRpU9SqiTWy9r_DQ4UxdmHjSeMImvsqgrVUbC0T9FhuESvl__dlkZwRBTxkzxWcdq8vDcpuvnuve6yI78LeqFFK21yc0_6Bp3cHS4Z3a6nwwBQm_fW8DfHF7lv6OrkDosmMa-GaDOLVXR2ewK5-xAk

Zum Abschluss müsst Ihr nur noch die Cookie-Änderungen speichern und Google Maps neu laden. Die Methode funktioniert auch im Inkognito-Modus von Chrome, wer sich also nicht sicher ist oder es einfach einmal ausprobieren möchte, kann dies auch auf diesem Weg tun. Hinterlasst doch in den Kommentaren, ob es bei Euch geklappt hat und wie Euch die neue Version von Google Maps gefällt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ich wurde gestern abend freigeschaltet 🙂 Was mir aber „noch“ fehlt, sind meine Sternchen. Ansonsten superschnell und insgesamt aufgeräumter.

  2. Funktioniert auch z.B. im Firefox mit Firebug. 😉

  3. Krystian Hölper says:

    Super 😀

  4. danke 🙂

  5. Steffi W. says:

    Funzt prima 🙂

  6. Bei mir war das sofort am nächsten Morgen freigeschaltet. Dachte nicht dass andere Leute da lange warten müssen

  7. Hallo,

    ich habe „Chrome-Extension Edit This Cookie“ eingerichtet und den Inhalt ersetzt, Karte geht auf aber Suchfunktion geht nicht.

    Gruß Henry

  8. Hier das Gleiche nach Bearbeiten der Cookies (es gibt NID je für .de und .com): Seite geht auf und nach einigem Warten sehe ich Kartenmaterial: Berlin. Die Suche funktioniert jedoch nicht.

  9. is ja der hit. danke vielmals

  10. Läuft! Vielen Dank!

  11. Wurde auch schon bereits vor zwei Tagen freigeschaltet 🙂

  12. Karl Nielz (@KarlNielz) says:

    Thanks – leider ist jetzt alles in Englisch – gibt es dazu auch ein workaround?

  13. Ist das jetzt eigentlich noch ne Beta oder soll das schon der endgültige ‚Stand der Dinge‘ sein? Da fehlen ja jetzt etliche Elemente u. Funktionen, z.B. meine gespeicherten Orte u. Routen. Labs-Funktionen sind auch weg .. das wäre dann aber in vielen Punkten ne Verschlechterung 🙁

  14. @ Oliver B: ich hoffe die Sternchen erschien irgendwann Wieder die sind mich wichtig !

  15. Auf Samsung S2 geht’s ohne Probleme und Cookie Editor, suche geht auch. 😉

  16. thanks klappt im Chrome 🙂

  17. Hellowien says:

    Bei mir war es zuerst auch auf Englisch, aber nachdem ich in der schwarzen Leiste oben auf Gmail geklickt habe und dann wieder auf Maps war alles auf deutsch.

  18. Wirkt schön modern, aber warum kann man in Earth nicht mehr mittels gedrücktem Mausrad den Blickwinkel ändern? Das ist echt schade!
    Und auf jedenfall sollten die bereits vorhandenen 3D-Ansichten von Städten in Europa improtiert werden!

    BTW: Darf man das eigentlich? Also sich jetzt schon einen Blick gönnen, auch wenn man nicht eingeladen wurde?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.