Neue Chrome-Beta unterstützt WebRTC

Hinter dieser doch eher sperrigen Überschrift verbirgt sich etwas, was bereits im Jahr 2011 geplant wurde. Ich beschrieb das Ganze damals als Nachbauen von Skype und wenn man sich die Möglichkeiten anschaut, die WebRTC bietet, dann wird man zu dem Schluss kommen, dass dieser Vergleich gar nicht so falsch ist. WebRTC bietet unter anderem Echtzeit-Kommunikation zwischen Browsern und die aktuelle Chrome-Beta hat dieses Feature implementiert.

Das heißt dass Anwendungen, die die API nutzen, direkt auf Kamera und Mikrofon des Rechners zugreifen können, nachdem ihr dieses explizit erlaubt hat. So könnten Anwendungen Voice- und Videochats initiieren, ohne dass ihr spezielle Plugins oder so benötigt. Doch nicht nur die schnöde Kommunikation ist möglich, auch Bewegungserkennung ist direkt im Browser möglich, wie eine Demo beweist. Schön zu beobachten, dass immer mehr Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden, ohne dass man irgendwelche Plugins benötigt. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ui wenn das gut funktioniert (geht mit Flash ja auch schon) , werden viele Dienste direkt schließen können 🙂

    Das lahme träge Skype wird es aber sicherlich nicht verdrängen 🙁

  2. Hehe, funktioniert sogar auf dem Chromebook aeusserst gut. Dann koennen wir ja Flash wirklich endlich bald abschalten.

  3. bekommt Opera übrigens auch (schon seit Frühjahr) hin…

  4. Skype würde ich wirklich gerne gestorben sehen. Wird aber so schnell nicht passieren (vor allem weil von Microsoft gekauft).

  5. Ich hätte auch nichts dagegen wenn es mal ne gute und einfach zu bedienede Alternative gibt zu Skype. Vor allem wenn man es so leicht im Browser machen kann.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.