Android 4.1 Jelly Bean: Quellcode veröffentlicht

Ab jetzt gilt es für die Android-Nutzer da draußen, die Augen offen zu halten. Zumindest wenn diese zu den Menschen gehören, die unzufrieden mit dem bisherigen Update-Verlauf ihres Geräts sind. Google, bzw. das Android-Team hat in der Nacht den Quellcode für Android 4.1 Jelly Bean veröffentlicht, was bedeutet, dass bald sicher für viele Geräte Android 4.1 Jelly Bean mit seinen vielen Neuerungen verfügbar sein wird.

Android 4.1 wird in der Gesamtheit der Summe wesentlich schneller. In der Demo auf der Google I/O 2012 wurden die Launcher-Animationen gezeigt, diese arbeiteten in Jelly Bean wesentlich runder – und das funktioniert auch so rund auf meinem Gerät. Widgets lassen sich jetzt nahtlos anpassen – das heißt andere Icons verschieben sich automatisch. Kein ausreichender Platz beim Verschieben von Widgets? Passt sich automatisch an.

Google Spracherkennung funktioniert nun offline. Ich kann also Texte offline eingeben. Im Flugzeug per Stimme Mails schreiben? Jau! Erst einmal nur in US-Englisch, mehr Sprachen folgen. Dazu die schnellere Kamera-App. Fotos lassen sich nach dem Schießen direkt in der App per Swipe anschauen und auch direkt löschen – per Fingerwisch.

Benachrichtigungen zeigen nun mehr an. Verpasste Anrufe lassen sich aus der Benachrichtigung ausführen, oder auch schnell Mails mit Vorlagen beantworten – zum Beispiel, wenn man es nicht ins Meeting schafft. Foursquare? Man kann Check-ins von Freunden auch direkt aus der Benachrichtigung “liken”.

Aufgebohrte Suche. Schneller. Neues Design. Voice Search und natürlich Google Now. Versteht sogar normal gesprochenes Wort. Wie groß ist der Mount Everest? Wer ist Staatsoberhaupt in Brasilien? Dazu das Erkennen von Suche am Desktop mit anschließender Routenplanung am Smartphone. Die richtige Antwort zur richtigen Zeit. Google checkt, wo du bist, zeigt an, wo Restaurants sind, wann die Bahn in deiner Nähe fährt.

Du willst dich um 19.30 mit deinem Freund treffen? Google überprüft die Route, Verbindungen und Co und sagt, wann du los musst.Sport-Ergebnisse? Dein Team eingeben und die Ergebnisse kommen direkt rein. Alles in allem sehr spannend und Android-Interessierte sollten die Augen auf dem Cyanogen Mod oder den spezifischen Geräteforen der XDA-Developers lassen. Ich hatte Android 4.1 ja schon auf mein Galaxy Nexus geflasht und kann für mich sagen: das beste Android bisher. Läuft super rund, macht Spaß, keine Microruckler – einfach ein gutes Nutzererlebnis.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. beergzierde says:

    Na darauf freue ich mich ja schon. OTA für das GN soll ja Mitte des Monats erscheinen.

  2. Ich freu mich auch schon drauf. Für solche Momente hab ich mir das Galaxy Nexus gekauft. Gerade auf Google Now bin ich gespannt, hoffe aber das die deutsche Version relativ schnell im vollen Umfang zur Verfügung stehen wird.

    Vielleicht dürfen wir Gnex nutzer ja schon Ende der Woche in den Genuß eines OTA Updates kommen.

  3. So, dann heißt es jetzt warten und jeden Tag hoffen dass das CM Team Version 10 fürs S2 bringt 🙂

  4. Also da ICS auf meinem „langsamen Single Core“ ZTE Blade ganz brauchbar ist, hoffe ich, dass ich auch mit Jelly Bean Spass haben werde.
    Und auf dem HP Touchpad sowieso 🙂

    Achso, man sollte aber auch das MoDaCo Board nicht vergessen zu erwähnen => http://www.modaco.com/

  5. Sven Jakob says:

    Das Stock Jellybean ROM ist schon sehr gut. Ich kann es kaum erwarten bis die ersten Custom-ROM für das Galaxy Nexus draußen sind. Bei anderen Geräten wird man aber sicherlich noch ein paar Tage bis Wochen warten müssen.

  6. Nun bei meinem S2-G gibt es ja noch nicht einmal das ICS. Am liebsten wäre mir ja ein Vanilla Android dafür. Aber ob Samsung überhaupt 4.1 für S2 bringt bezweifele ich und wenn doch, wird es für das S2-G auch wieder ewig länger dauern. 🙁

  7. Das wurde aber auch langsam Zeit, wobei Jellybean ROM bereits sehr gut war.

  8. @Sven Jakob
    Was sind schon ein paar Tage?
    Wenigstens war Google diesmal so fair, den Quellcode nicht so lange wie bei ICS zurück zu halten.

  9. Andreas G. says:

    Für mich stellt sich nur die Frage wie lange nach dem Galaxy Nexus das Nexus S mit dem Update versorgt wird.

  10. superkater says:

    bin am überlegen noch ein Nexus S zu kaufen das soll ja auch noch Jellybean bekommen meint Ihr das lohnt sich noch ?
    das Galaxy Nexus ist mir zu groß…

  11. Und wie siehts aus mit Flash? Wird ja wohl von Adobe nicht mehr unterstützt, gibt es Workarounds? Ich kuck ab und zu Videos auf Websites, die sind ja in der Regel mit Flash eingebunden, oder?

  12. @SoF ich hoffe ja das die meisten wie Youtube (soweit ich informiert bin) auf HTML5 umsteigen werden.

  13. @Sven

    Wo hat Google denn bei ICS den Quellcode lange zurückgehalten? Vorstellung war am 19. Oktober 2011, Quellcode wurde am 19. November 2011 online gestellt. Das sind ca. 15 Tage mehr als bei Jelly Bean (Vorstellung am 27. Juni, Online gestellt heute)

    Tust ja gerade so, als ob es bei ICS mehrere Monate gedauert hätte.

  14. Naja, 1 Monat ist gefühlt schon sehr lange, wenn man pro Woche mehrfach eine neue Firmware flasht 😀

  15. obstgarten says:

    das mit den anpassen jeglicher widgets schön und gut aber das kann man auch mit alternativen launchern schon unter 2.3 erreichen z.b. nova.

  16. Andoid ist cool

  17. Galaxianer says:

    jelly bean CM10 für SGS2 kommt auf jedenfall.

    abwarten und tee trinken

    http://forum.xda-developers.com/showpost.php?p=28534228&postcount=39351

  18. jelly bean CM10 für einige Geräte kommt auf jedenfall…

    Dabei muss es sich noch nicht mal um offizielle CM builds handeln.