Near Lock: Mac mit iPhone sperren oder entsperren

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 20.42.41Solltet ihr ein iPhone und einen Mac haben, dann könnt ihr ja mal Near Lock ausprobieren. Ihr solltet das bei Interesse sogar gerade jetzt ausprobieren, denn die App ist für einen kurzen Zeitraum kostenlos. Apps dieser Art gab es schon einige, doch keine konnte mich in einem Kurztest so überzeugen. Kurz erklärt: Near Lock sperrt oder entsperrt euren Mac mit eurem iPhone. Ihr koppelt via Bluetooth iPhone und Mac und der Mac merkt dann, wenn das iPhone ausser Reichweite ist. Dann kann der Bildschirmschoner aktiviert oder der Mac in den Ruhezustand geschickt werden.

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 20.31.06

Nährt man sich wieder dem Mac so wird er – the magic happens – entsperrt. Schön ist: die App ist deutschsprachig und die benötige Mac-App bietet einige Einstellungen – so kann man automatisch entsperren lassen, muss dies aber nicht. Auch die Entperrdiszanz ist einstellbar, zwischen einem und zehn Meter ist da euer Radius auswählbar. Also: Mac automatisch entsperren oder sperren auf Basis der Entfernung eures iPhones. Das macht die App. Die Webseite des Entwicklers findet ihr hier, dort gibt es auch die passende Mac-App und noch ein paar Infos. Muss man nicht zwingend lesen, die App kommt mit Einrichtungs-Assistenten daher. Nicht vergessen: in den Einstellungen der iOS-App den momentan kostenlosen Pro-Modus freischalten.

Bildschirmfoto 2016-04-07 um 20.31.37

Liebe Leser! Wir haben diesen Beitrag geschrieben als die App kostenlos war. Sollte sie dies nun nicht mehr sein, so tut uns das leid. Wir haben keinen Einfluss auf die Aktionen von Entwicklern, da nur diese ihre Preisgestaltung bestimmen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. MIST. läuft auf meinem alten iMac nicht mehr da kein Bluetooth LE … damit findet die App auch keinen Mac zum Verbinden und man kommt nie soweit, dass man inApp kauf machen könnte für die Pro Version jetzt mal eben für irgendwann später dann …

    Und fliegt wieder runter Schade

  2. Super Sache, es funktioniert wunderbar 🙂
    Sowas habe ich immer gesucht 🙂
    Danke…

  3. Super Tipp, danke!

  4. Existiert etwas Vergleichbares für andere Systeme?

  5. Mach ich irgendwas falsch? Die Entfernungsangaben hauen bei mir absolut nicht hin. Selbst wenn ich 5m weg stehe, springt hier die Anzeige zwischen 0,6 und 1,5 m?

  6. @K
    have a look at RedHand or Proximity.

  7. OT: Kann man OSX-Apps eigentlich auch irgendwie unter einem Win/Linux-Rechner kaufen?
    Mein Mac liegt verstaubt in der Ecke, aber wenn ich den mal wieder nutzen sollte nimmt man so ein Angebot gerne mit. 🙂

  8. Ich nutze Near Lock schon ein paar Monate und bin nicht sehr zufrieden, viel zu oft muss ich das Passwort von Hand eingeben weil das iPhone nicht gefunden wird, obwohl es neben dem Mac liegt. Oder die Mac-Software lädt ein Update nicht und hängt dann ewig fest ohne mir einen Hinweis zu geben dass etwas nicht stimmt…

  9. Max: Sowas kommt für Windows 10 auch.

  10. Schade, leider auch nicht besser als die Mitbewerber und das trotz halbwegs aktueller Hardware. Also werde ich auch weiterhin brav tippen…;-))

  11. Also bei mir läufts gut. MacBook 2015 und iPhone.

    @caschy

    Genau für solche Hinweise schaue ich hier jeden Tag rein. Danke!

  12. Ich nutze dafür MacID (http://macid.co) das ist ganz gut, wobei Near Lock bei mir jetzt auch ganz gut klappt. Hmmm…..

  13. Läuft erstmal sehr gut! THX

  14. Mein Macbook von 2011 schafft es leider auch nicht, da kein Bluetooth LE. Und wie „K“ bereits schrieb kommt man ohne Connection nicht zu den in App Käufen.

    Was mir aufgefallen ist…. evtl. etwas für den Hinterkopf: Little Snitch meldet beim Start der Mac App eine Verbindung zu Parse (backend as a service von facebook). Der Dienst wird jedoch zum Ende Januar 2017 eingestellt – wer weiss, wie es dann mit der App weitergeht 🙂

  15. Super, nach sowas hab ich schon gesucht. Mich würde jedoch interessieren, wie eine Mac App die Sicherheit von OSX umgeht. Also schließlich wird ja normalerweise ein PW benötigt und das muss ja irgendwie eingegeben werden. Sonst wäre es ja eine Sicherheitslücke, oder?

  16. Oliver Pifferi says:

    Ein absolut feines Tool, wo ich auch glatt Geld für bezahlt hätte. Ein wenig gespenstisch indes, dass der iMac sich selbst entsperrt und der Bildschirm angeht, wenn man die Teppe hochkommt 🙂 !

  17. Coole App, muß man nur mal sehen wie es die Akkulaufzeiten beeinflusst. Bluetooth ist ja jetzt immer an

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.