Move to iOS: Apple-App erntet Spott im Play Store

Bildschirmfoto 2015-09-17 um 09.51.25iOS 9 ist da – und mit dem neuen System erschien auch eine neue Umzugs-App von Apple, die es Android-Nutzern ermöglichen soll, möglichst einfach auf die iOS-Plattform umzuziehen. Die App transferiert Kontakte, Nachrichtenverlauf, Fotos, Videos, Lesezeichen, Mail-Accounts, Kalender, Wallpaper, DRM-freie Songs und Bücher auf das neue iPhone und will auch App-Vorschläge machen, sodass der Umstieg möglichst nahtlos vonstatten geht.

Es kam, wie es kommen musste. Die App wurde regelrecht zerrissen und mit Spott und Hohn überzogen. Jede Menge der Nutzer hatten die App installiert, nur damit ein Kommentar abgegeben werden konnte. Inhaltlich ist wenig dabei, was man Kritik nennen könnte – es ist halt das übliche Gelaber, welches man auf jeder Plattform findet. Amiga gegen Atari gegen Commodore, Linux gegen Windows, BVB gegen S04, links gegen rechts und eben Android gegen iOS.

Bildschirmfoto 2015-09-17 um 09.45.14

Hier einmal ein paar Auszüge, die etwas konstruktive Kritik zeigen:

Der Großteil ist aber anders unterwegs, wenn nicht per Kommentar, dann per Klick auf den einen Stern:

Finden wir uns einfach damit ab: es wird immer Menschen geben, die gegen andere sind. Das betrifft nicht nur Smartphones, sondern alle Aspekte des Daseins. Zwar schade, aber wenn wir ehrlich sind, trägt jeder dieses Denken in sich – ob wir es aussprechen, liegt dann an uns.

In Sachen mobiler Geräte ist es halt so, dass es die Größen Android und iOS gibt. Da wird es immer die Verfechter, die Antis und die geben, die sich einfach an ihrem System erfreuen. Dass wir häufig Kritik aus der Android-Ecke lesen, liegt nicht daran, dass dies besonders schlechte Menschen sind. Android ist halt das am meisten verbreitete System. Da kommt dann einfach gesammelt mehr Feedback.

Wechsler von A nach B wird es immer geben. Und um im Stil des Bashens gegen ein System zu bleiben: dass in diesen Bashings selten von Windows Phone die Rede ist, hat doch nur einen Grund:

Die Chance, eine Frau mit Bart oder einen Elefantenmenschen in der Fußgängerzone zu treffen, ist größer als die, einem Windows Phone-Nutzer zu begegnen 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

70 Kommentare

  1. Ironie an:
    Das überrascht mich jetzt.
    Ironie aus.

  2. Android-User meckern über schlechte Apps. Kchkch.

  3. Bock des Tages: Amiga gegen Commodore 😛 Du meintest sicher Atari gegen Commodore, oder?

  4. Hier spricht ein absolut zufriedener und glücklicher Windows Phone User. 😛
    Mir geht das alles herzlichst am Allerwertesten vorbei. 😉

  5. „Amiga gegen Commodore“ — Häh? Wenn dann Atari gegen Commodore.

  6. Vorsicht! Diese App funktioniert nur mit sündhaft teurer Zusatzhardware.

  7. @nicks muss man immer noch bei google plus angemeldet sein, um eine bewertung abzugeben?

  8. Wobei ich den Kommentar mit Itunes-Zwang als nützlich einstufen würde! 🙂

  9. Leider. Und genau wegen so einem Schrott wie dem Google+ Zwang (und diverser anderer Sachen) um elementare Sachen wie Bewertungen nutzen zu können überlege ich auch ob es das nächste mal wieder Android oder doch lieber iOS wird. Allein das finde ich schon traurig, dass ich es überhaupt erwäge Hardware mit so einem schlechten Preis-Leistungs-Verhältnis zu kaufen weil Google m.E. in den letzten Jahren ziemlich viel Mist macht. Apple auch aber bei manchen Sachen eben nicht ganz so schlimm. Und das als langjähriger Android Nutzer den vor ein paar Jahren zum verrecken kein Apfel Gerät ins Haus gekommen wäre.

  10. Wenn sich die Android-Nutzer sicher wären, dass sie das bessere System haben, bräuchten sie nicht solch ein albernes Bashing anzetteln. Echt kindisch!

    Vermutlich sind viele frustriert, dass auf ihrem relativ aktuellen Smartphone noch Android 4.4 oder früher werkelt und sie seit Monaten zum Update auf 5.1 nur verschaukelt werden. Ist aber auch frustrierend zu sehen, dass gestern alle Nutzer von iPhone 4s, 5, 5c, 5s, 6 und neuer iOS9 sofort bekommen haben und selbst Jahre alte iPads iOS9 installieren können.

  11. @Markus Maier @Dentaku „Amiga gegen Commodore“ passt schon. Ursprünglich waren das zwei separate Unternehmen, die zwei konkurrierende Home Computer verkauft haben. Später hat Commodore Amiga dann aufgekauft, aber die Rivalität gab es definitiv.

  12. @Matze Ganz ehrlich: Wenn es die „Move to Android“ App im App Store gäbe, würden die Bewertungen ähnlich aussehen. Da nehmen sich beide Seiten nichts.

  13. Und als Windows Phone-Nutzer schüttelt man nur den Kopf.

  14. Sysadmin Margarethe says:

    @Cashy
    Netter Windows Phone-Vergleich mit der Wahrscheinlichkeit der bärtigen Lady 😉 Aktuell ziehe ich das erste mal von einem WP zu einem iPhone um; da es keine Apple Umzugsapp für WP gibt:

    Hat jemand einen Tipp, wie man am besten Kontakte und Kalender vom MS-Account in die iCloud kopiert?

    Mir ist bewusst, dass das MS-Konto auch reibungslos im iPhone funktioniert, jedoch möchte ich das ganze Ökosystem wechseln. Office Outlook 2013, beide Accounts einbinden und kopieren funktionierte leider nicht (diverse Fehlermeldungen etc.) und das exportieren von Kontakten als CSV über outlook.com funktioniert nicht, da iCloud behauptet, es seien ungültige Daten enthalten und verweigert weitere Schritte.

    Danke für eure Tipps 🙂

  15. @mich Aber bei den Kunden kam die Rivalität nie wirklich an; das fertige Produkt war erst zu kaufen (1985), da gehörte Amiga schon ein Jahr lang zu Commodore (1984).

  16. Darf denn Google (oder ein Hersteller) eine solche App im Apple App Store vertreiben?

  17. @Matze

    Moment. Vergleiche bitte nicht Äpfel mit Birnen. Das Nexus ist das Gerät von Google. Streng genommen sind alle andere und die SW darauf gar kein richtiges Android, denn die SW wurde angepasst.
    Unter den Nexen ist die Updaterate mind. genauso gut wie bei iOS.
    Es ist denke ich schon lange bekannt wie die verschiedenen Hersteller ihre SW updaten. Trotzdem werden viele Androiden verkauft. Und warum, weil es den meisten egal ist, welche SW darauf läuft.

  18. … weil es im Prinzip auch egal ist welche Software darauf läuft. Seit Android 4.4 ist doch seitens Google fast alles ausgelagert und die neuesten Apps laufen auf diesen Geräten. Mehr interessiert die meisten Benutzer nicht. Da geht es vielmehr darum wie das Teil aussieht und welches Zubehör es dafür gibt. Für den Alltag taugen die Dinger doch mittlerweile alle wenn man ehrlich ist.
    Bleiben also ein paar hängengebliebene Nerds aus der Pionierzeit des computing die es interessiert was da unter der Haube läuft. Merke ich immer wieder wenn ich mit z.B. jüngeren Kollegen/innen darüber spreche. Die meisten wundern sich sogar wie man sich so viele Gedanken über ein „Telefon“ machen kann 😉
    Die alten Zeiten sind eben einfach vorbei … und ich komme auch immer mehr dahin, das es eigentlich einfach egal und (für mich) eigentlich verschwendete Lebenszeit ist, sich über Softwarenummern und ein paar Look and Feel und Featureupdates Gedanken zu machen.
    Mein Vater kam aus der Zeit der Autobastler und hat nie verstanden das mir seit meinem ersten Auto völlig egal ist was da unter der Haube läuft und passiert. Mir war immer nur wichtig das es fährt und mich von A nach B bringt – das Smartphone ist das Auto der heutigen Jugend.

  19. @NickS:
    Bei mir ist es jetzt sogar ein S3Neo geworden. Nachdem ich wirklich viel herumgebastelt habe und evtl. auch ein Updatejunkie war – rooten – CustomRom usw. Nachdem auch ein paar gebrickte Telefone in der Schublade liegen und nach Ausflügen in die WP Welt, hab ich mich vermutlich einfach ausgetobt und die Smartphonische Sturm und Drangzeit hinter mir.
    Für 180,- tut es alles was ich von einem Smartphone erwarte. Ich kann kommunizieren, konsumieren, navigieren, informieren – und merke das die Masse gar nicht so schlecht fährt. Auch wenn mein Bekanntenkreis sagt, ich mir einem Samsung S3 ist fast schon peinlich 😉 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.