Motorola veröffentlicht Spotlight-Story „Duet“ auf Moto X und Moto G

Motorola hat kurz nach der Einführung des ersten Moto X damals ein niedliches kleines Feature namens Spotlight Stories eingeführt. Diese Spotlight Stories sind Motorolas Eigeninterpretation des modernen Geschichtenerzählens durch heutige Technologie. Wer heute morgen sein Moto G oder Moto X anschaltete, wurde von Motorolas neuester Geschichte „Duet“ überrascht, die mithilfe von Glen Keane umgesetzt wurde.

811117540_9055064350288113096

Bei der ersten Spotlight Story wurden Nutzer damals eines Morgens urplötzlich durch „Windy Day“ überrascht, die durch einen kleinen Hut auf dem Bildschirm auf sich aufmerksam machte. Tippte man darauf, startete eine interaktive Story über eine Maus, die an einem Herbsttag ständig ihren Hut verliert und man musste ihr durch 360° Rundum-Drehen des Smartphones helfen den Hut wiederzufinden. Dieses kleine, kurze 3D-Storytelling begeisterte damals Groß und Klein und Motorola erntete viel Lob für diese kleine Überraschung für die Nutzer.

In der letzten Nacht machte Motorola nun die bereits dritte Story „Duet“ verfügbar. Einmal über den kleinen blauen Kugeblitz auf dem Homescreen gestartet, wird man in eine liebevoll animierte 360°-„Virtual Reality“ Geschichte mit cineastischer Musikkomposition gezogen, die ein Babypaar in den verschiedenen Stadien des Erwachsenwerdens begleitet.

Wem dieser handgezeichnete Stil und die Musik unheimlich bekannt vorkommt, irrt sich nicht. Motorola hat sich für diese Spotlight Story niemand geringeren als Glen Keane zur Hilfe geholt, der als einer der besten Zeichentrick-Animatoren der Welt gilt und zwischen 1977 und 2010 einer der Haus und Hof-Animatoren der Walt Disney Studios war. Er hat Disney-Zeichentrickfilme wie Arielle, die Meerjungfrau, Basil der große Mäusedetektiv, Bernhard und Bianca sowie Aladdin und Tarzan gezeichnet und animiert.

Mit „Duet“ hat Motorola erneut eine sehr schöne interaktive Geschichte für Moto X und Moto G-Nutzer herausgebracht, die Lust auf mehr macht. Wer eines dieser Geräte besitzt, sollte ein Auge auf dem Homescreen behalten. Alle anderen können sich, sofern kompatibel, die Spotlight-Player-App aufs Smartphone installieren. Leider scheint die Kompatibilitätsliste recht klein zu sein, denn auf keines meiner Nicht-Motorola-Geräte kann ich die App installieren, aber vielleicht habt Ihr mehr Glück.

Motorola Spotlight Player™
Motorola Spotlight Player™
  • Motorola Spotlight Player™ Screenshot
  • Motorola Spotlight Player™ Screenshot
  • Motorola Spotlight Player™ Screenshot
  • Motorola Spotlight Player™ Screenshot
  • Motorola Spotlight Player™ Screenshot
  • Motorola Spotlight Player™ Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

12 Kommentare

  1. Nicht für Moto G 1. Gen. Wieso? Keiner weiß es 🙁

  2. „Wer heute morgen sein Moto G oder Moto X anschaltete, wurde von Motorolas neuester Geschichte “Duet” überrascht, die mithilfe von Glen Keane umgesetzt wurde.“ – nope.

  3. Jup, wie mit allen Motorola Features. Nach dem Motto: „Wie du hast nur unser Einstiegsprodukt? Dann verzieh dich.“

    Genau das mache ich jetzt auch. Hab mir ein schönes Lumia 930 bestellt, dass Freitag kommt. Hab lange überlegt nicht doch zu einem Moto X zu greifen, aber dann würde ich mich wahrscheinlich spätestens nächstes Jahr schon wieder ärgern, kein Moto X der 3. Generation zu besitzen um eine neue Motorola App verwenden zu können.

  4. Wer billig kauft… Blöder Spruch, aber sowas von wahr! Clever sein und lieber ein Jahr alte Flagschiffe kaufen als solche Einstiegsteile á la Moto G.

    Moto X 1st Gen rules! Die gibt’s immer noch für ~200€.

    Zum Thema: Hatte es heute morgen auch drauf. Erstmal erschrocken, was da für’n blaues Zeug unter dem Display lang kriecht… :)) – 5min nette Unterhaltung!

  5. Braucht wohl ein Gyroskop, damit es funktioniert. Daher gibts das nicht auf dem Moto G 1. Gen. Nette Spielerei, die ich sowieso deaktiviert/deinstalliert hätte.

  6. Auf meinem Moto G (2014) ist auch nichts zu sehen.
    Laut Google Play ist auch die App nicht kompatibel.
    Woher stammt die Information?

  7. Auf meinem moto G 2 läuft’s auch nicht. Ein Kollege hat das Moto G 1 mit Lte, da geht’s…

  8. Auf meinem moto g 2014 gehts auch nicht

  9. auf Moto G LTE 2013 (G1) funktionerts

  10. Martin Georg says:

    Keine Chance auf Moto G 2

  11. Auf dem Moto G 2014 läuft es nicht.
    Aber warum sollte man wegen so einer einigermaßen sinnfreien Spielerei ein teureres Gerät kaufen?
    Oder gar eines mit diesem komischen Betriebssystem, das nur einen Marktanteil von 3,5 % hat und für das viele Apps, die unter iOS und Android längst zum Standard zählen, entweder gar nicht verfügbar sind oder nur in Versionen, die meilenweit hinter denen für Android und iOS her hinken?