Facebook: „Groups“ soll Gruppen ein zweites Zuhause geben

Laut Facebook tauschen sich bereits mehr als 700 Millionen Menschen mit gleichen Interessen, Leidenschaften und Zielen in den Facebook Gruppen aus. Vom privaten Kleinverkauf bis hin zu Fußball- oder Strickgruppen ist eigentlich alles vorhanden. Heute veröffentlichte Facebook mit Groups eine App, mit der Menschen einen schnellen Überblick und Zugriff auf alle Facebook-Gruppen haben, die ihnen wichtig sind.

Bildschirmfoto 2014-11-18 um 19.13.43

Facebook Groups
Facebook Groups
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Facebook Groups Screenshot
  • Facebook Groups Screenshot
  • Facebook Groups Screenshot
  • Facebook Groups Screenshot
  • Facebook Groups Screenshot
  • Facebook Groups Screenshot
Facebook Groups
Facebook Groups
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos
  • Facebook Groups Screenshot
  • Facebook Groups Screenshot
  • Facebook Groups Screenshot
  • Facebook Groups Screenshot
  • Facebook Groups Screenshot

Die Funktionen von „Groups“ laut Facebook auf einen Blick:

* Keine Gruppenkonversationen verpassen: Mit der Groups App entscheidet jede Person selbst, wie und wann Benachrichtigungen über Gruppen angezeigt werden. So sind Menschen in allen Gruppen involviert, die ihnen wichtig sind.

* Einfach zu nutzen: Beim Öffnen der App werden die wichtigsten Gruppen angezeigt. Mit nur einem Klick kann von Gruppe zu Gruppe gesprungen werden.

* Leserschaft im Blick: Bei der Erstellung oder dem Beitritt einer Gruppe, lassen sich über die Privatsphäreeinstellungen und Mitgliedslisten einstellen, mit wem Inhalte geteilt werden.

* Jeder ist dabei: Mit Groups lassen sich Inhalte mit allen Menschen auf Facebook teilen – auch, wenn sie die App nicht nutzen.

* Gruppen entdecken: Mit Groups lassen sich über den „Entdecken“-Tab noch einfacher Gruppen zu den Themen finden, die einem wichtig sind.

Facebook teilt mit, dass es keinerlei Intentionen gibt, dass die Gruppenfunktion aus Facebook auszulagern. Die App wird heute Abend global verfügbar sein, und erscheint hier im Beitrag, sobald sie live sind. Schon interessant, wie viele Einzel-Apps die einzelnen Anbieter so auf unserem Bildschirm platzieren wollen…

groups-android-discover

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Und wieder mal iOS Exklusiv. Das sowas in die Hose geht hat ja schon die Stups App, die Kamera-App und die Paper App (die es noch gibt aber keiner drüber redet und sich daher zu wenig verbreitet) gezeigt.

    Facebook benimmt sich mit sowas unprofessionell und peinlich wie eine kleine 3 Mann Firma die sich nich leisten kann für die Top 3 ( Android, … dann iOS und WP) parallel was zu releasen. Und für Testing gibts auf Android sogar eine bessere Möglichkeit mit den beta Tests…

    [Kein Apple Hate: Hier gehts um die Einstellung der Programmierer… Hieß es doch beim Neuland Special zum Jahreswechsel dass 2015 das Jahr wird wo alle Apps gleichzeitig für alle Systeme rauskommen]

  2. Hä, wieso iOS exklusiv? Oben ist doch ein link zum Play Store. Artikel ganz gelesen?

  3. @Sean
    Hab ich auch erst gedacht, bis ich die Android Version von gerade installiert hab. Ist für beide Plattformen erschienen.

  4. Bevor es sowas für WP8 gibt wäre es schön, wenn wir überhaupt mal eine echte Facebook App kriegen würden ? Bin mega zufrieden mit dem WP8, aber ich hätte schon mal gerne etwas wie Paper 🙂

  5. @Adriano Ok lag dann wohl an der Freigabe… Die Fremdverschuldete App Problematik bei WP bei vielen Major Apps von Google und Facebook zeigt sich aber dennoch hier. Da lob ich mir dass ich neben dem WP ( L630) auch ein Galaxy Note 3 habe!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.