Anzeige

Motorola One (2020): Bilder und Infos zum Smartphone

Ende des letztens Jahres wurde bekannt, dass Motorola 2020 auch wieder Smartphone-Flaggschiffe auf den Markt bringen würde. So hatte Motorola sich aus dem High-End-Segment lange herausgehalten, um sich stattdessen auf Mittelklasse-Smartphones wie das One Hyper zu fokussieren. Auf dem MWC 2020 in Barcelona sollen aber nun gleich zwei Modelle für gehobene Ansprüche ihren Einstand geben.

Die Kollegen von XDA-Developers wollen aus einer vertrauenswürdigen Quelle erste Bilder erhalten haben – siehe Artikelbild. Viel erkennt man da allerdings nicht, außer einem generischen Phone mit Punch-Hole-Kamera am linken Bildschirmrand. Eines der Geräte soll offiziell auf den Namen Motorola One (2020) hören. Gegeben sei dabei auch ein Waterfall-Display, womit wiederum gemeint ist, dass der Curved-Screen sich eben um die Seiten schmiegt.

Unklar ist, ob Motorola da auf einen OLED von Samsung oder LC-Displays von BOE setzen könnte. Nutzen sollen die Bildschirme der kommenden Motorola-Flaggschiffe aber 90 Hz bei FHD+ als Auflösung. Die beiden geplanten Smartphones von Motorola rangieren offenbar intern derzeit unter den Codenamen Racer 5G sowie Burton für das höherwertige Modell. Es sollen jeweils die SoCs Qualcomm Snapdragon 765 (oder 765G) und 865 zum Einsatz kommen.

Beide Modelle verwenden voraussichtlich einen Screen mit 6,67 Zoll Diagonale bei 2.340 x 1.080 Bildpunkten und 90 Hz. Für das Racer 5G stehen des Weiteren noch 6 GByte RAM, 128 GByte Speicherplatz sowie eine Hauptkamera mit 48 Megapixeln im Raum. Ab Werk soll Android 10 vorinstalliert sein. Für den Akku sind wohl 4.660 mAh drin. Burton hingegen nutzt wohl 8 bis 12 GByte RAM und einen Akku mit 5.170 mAh plus abermals Android 10. Die restlichen Specs sind aber noch unsicher.

Verwirrung herrscht ein wenig, da wohl nur das Racer 5GG am Ende als Motorola One 5G vermarktet werden könnte, während Burton als Motorola One (2020) erscheinen könnte. Dabei unterstützen sowohl der Qualcomm Snapdragon 765G als auch der 865 5G. Da muss man mal abwarten, was am Ende das Resultat sein wird. Möglich ist, dass das Motorola One (2020) dann vielleicht nur in einigen Märkten 5G bietet und den neuen Mobilfunkstandard anderenorts ausspart.

So gibt es auch Gerüchte, dass Burton in den USA als Motorola Edge+ auf den Markt kommen könnte – in diesem Fall definitiv mit 5G und als Marketing-Vehikel für Verizons 5G-Angebote. Parallel soll Motorola auch noch allerlei Software-Spielereien planen, etwa den Moto Edge Assistant, Moto Gametime, Moto Audio und dergleichen. Die zuletzt genannte Anwendung könnte dann etwa automatisch die Audio-Wiedergabe optimieren, je nachdem, was ihr da so abspielt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Die Snapdragon 765 und 865 werden von Qualcomm nur inklusive 5G angeboten. Damit möchte Qualcomm 5G pushen. Daher wird es nur 5G fähige Motorola One (2020) Modelle geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.