Motorola Moto X Style wird gute Kamera bescheinigt

Bildschirmfoto 2015-07-28 um 15.11.01

Gestern wurden drei neue Geräte von Motorola vorgestellt, einmal das Motorola Moto G der dritten Generation, das Moto X Play und das Moto X Style. Beim zuletzt genannten Gerät konnten sich schon einige Menschen ein Bild von der Kamera machen. Motorola hatte im Vorfeld eine besonders gute Kamera ausgerufen, nun musste sich die Kameralösung (Sony IMX 230 1/2.3 Zoll 21 MP BSI CMOS Sensor f/2.0 Linse) auf den ersten Prüfstand stellen.

Wer sich ein Flaggschiff kauft, der will sicherlich auch eine gute Kamera haben, bei gutem Licht machen die meisten Kameras ordentliche Fotos, schwierige Bedingungen trennen dann oftmals die Spreu vom Weizen. Im DxOMark Mobile hat man die Kamera hinsichtlich Foto und Video unter die Lupe genommen und dort konnte sie gute Ergebnisse einheimsen.

Positiv schlugen gute Details und geringes Rauschen im Outdoor-Einsatz, ein präziser Autofokus bei allen Lichtverhältnissen, gute Belichtung und ein genauer Weißabgleich bei guten Farben zu Buche. Negativ wurde erwähnt, das der Autofokus etwas unstabil in Zusammenhang mit dem Blitz arbeitet, Bilder leicht überbelichtet werden, wenn der Blitz ohne zusätzliche Lichtquellen zum Einsatz kommt und die hellen Bildbereiche gelegentlich abgeschnitten wirken. Dennoch konnte sich das Motorola Moto X Style an die dritte Stelle der Tabelle setzen, auf dem ersten Platz sieht man da das Samsung Galaxy S6 edge, gefolgt vom Samsung Galaxy Note 4.

Trotz guter Platzierung würde ich diese Ranglisten nicht zwingend überbewerten, denn so konnte DxOMark Mobile zwar mit dem Moto X Style ein nicht erhältliches Gerät wohl kurzzeitig testen, ein Gerät wie das LG G4 wurde aber noch nicht getestet – und dieses hat zweifelsohne eine wirklich gute Kamera.

Auch DPreview konnte sich ein Moto X Style schnappen und hat hier kurz testen können. Ehrlicherweise teilt man hier mit, dass man nur wenig Zeit mit dem Gerät verbringen konnte. Doch das was man sah, mag man. Die Bilddetails im hellen Licht sind beeindruckend und wenn es dunkler wird, bleiben dennoch viele Details auf dem Foto erhalten. Die haben übrigens auch ein paar Fotos zusammengetragen, falls ihr mal reinschauen wollt.

Das Motorola Moto X Style ist ab September im Handel zu haben, die Ausgabe mit 32 GB kostet 499 Euro, der Spaß lässt sich allerdings auch über den Moto Maker anpassen, hier kostet das 32 GB dann ab 529 Euro. Wer mehr Speicher will, der zahlt entsprechend im Moto Maker. Dazu gibt es weitere Optionen, so kann man das bunte Silikon gegen Holz oder Leder austauschen und und und.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. plantoschka says:

    Muss man mal abwarten auf die ersten Reviews. Motorola hat letztes Jahr ähnliches behauptet. Nokia hat das auch zighaft behauptet. Oft sind dann Fotos unter Studiobedingungen wirklich gut, so Alltags-Snapshots sind dann aber doch 0815.

    Samsung hat mit dem S6 dieses Jahr ne tolle Kamera released die sich nicht hinter dem iPhone verstecken braucht. Auch die G4 Kamera soll sehr gut sein.

  2. Die G4 Cam ist großartig 😉

  3. Tuffelhinni says:

    Mich würde ein Vergleich mit dem Oneplus 2 und dem G4 interessieren.
    Die drei sind in meinen Augen momentan die interessantesten Geräte. Vor allem bei den Preisen.

  4. Ist im Moto X Play eigentlich dieselbe Kamera verbaut?

  5. Ulrich B. says:

    @Julian: Hat mich auch interessiert, auf folgender Seite habe ich weitere Informationen dazu gefunden:
    http://www.gsmarena.com/motorola_moto_x_style_and_moto_x_play_announced_with_21mp_cameras-news-13278.php

    Soweit ich vestehe sind die Kameras gleich, ein Blitz fehlt, Prozessor kann bei Videos weniger Auflösung verarbeiten.

  6. Wechsel kommt für mich sowieso nicht in Frage. Besitze 2 Handys. Eines Privat und eines für meine Office. Samsung S5 und S6. Und die reichen vollauf! Wenn ich Top Bilder machen will dann nehme ich die grosse Kamera zur Hand und nicht meine Handy.

  7. Also ist die Kamera des Moto X Style ziemlich gut. Nicht so gut wie die Spitzenmodelle von Samsung, aber besser als z. B. das iPhone 6 plus.

  8. @Ulrich B. Danke für den Link. Die „Selfie“-Kamera ist ohnehin nicht sonderlich interessant für mich. Den Blitz dort kann ich also ohne weiteres verschmerzen. Ich bin echt gespannt was man noch so zum Moto X Play erfährt. Finde es durch die lange Akkulaufzeit durchaus interessant. (Als Ablöse meines N4)

  9. Ich möchte mich korrigieren: Durch den großen Akku. Ob die Akkulaufzeit wirklich lange ist wird sich ja noch durch Tests zeigen. Lässt es aber vermuten.

  10. plantoschka says:

    @Rowland:
    Smartphone-Kameras und dort die iPhone-Kamera sind aber längst die meistgenutzen Kameras. Deshalb ist es gut das er hier weiter Fortschritte gibt.
    Ich weiß noch wie die ersten Nokia-Mobiltelefone mit Kamera verschrieren worden sind. „Haha… wer braucht ne Kamera aufm Handy…“. Typisch kurz gedacht..

  11. Oh ha – 21 Megapixel.. kann mir jemand verraten, welchen Zweck das bei so einem winzigen Sensor erfüllt?

  12. Ich besitze aktuell das S6 Edge und das LG G4. Beide haben sehr gute Kameras mit einer Qualität, die ich bei Smartphones bisher noch nicht gesehen habe. Gerade bei Nacht sind die Aufnahmen sehr gut, das sah noch vor einem Jahr z.B. mit dem S5 ja grauenhaft aus.
    Das G4 hat meiner Meinung nach etwas die Nase vorn, da auch die Einstellungsmöglichkeiten deutlich besser sind als beim Samsung. Dagegen ist der Fokus des S6 schneller, das G4 ist leider oft etwas träge (auch wenn schon fokussiert ist, gibt es immer noch eine ärgerliche Auslöseverzögerung).

  13. @Steve: In welchem Universum ist die S6-Kamera (so viel) besser als die des iPhone 6+?

  14. @UI: Z. B. im oben verlinkten DxO Mark Ranking, aber auch in anderen direkten Vergleichstests.

    Das Galaxy S6 hat halt zur Zeit die beste aller Smartphone-Kameras.

    Das wurde auch in diversen Blindvergleichen bestätigt (bei denen die Betrachter vorher nicht wussten, welches Bild von welchem Gerät kam).

  15. @Steve,

    wo finde ich einen Test mit dem 6+? Finde leider nur diverse mit dem 6er?

  16. @Steve,

    Tests habe ich natürlich selber gefunden, aber B l i n d tests?

  17. plantoschka says:

    Hier zB http://www.phonearena.com/news/Samsung-Galaxy-S6-vs-iPhone-6-blind-camera-comparison-vote-for-the-better-phone_id70461

    Wobei das S6 auch ne Iteration neuer ist als das 6/6Plus. Ich denke mal Apple wird das nicht lange auf sich sitzen lassen. Es Lebe der Wettbewerb.

  18. @plantoschka,

    ja, den habe ich auch gelesen, aber es geht mir explizit um das 6 plus, weil das in Lowlight 4 Blendenstufen besser ist.
    Dafür regelt die Automatik bei Tageslicht die Verschlusszeit runter, was zu Bewegungsunschärfe führen kann.

  19. Dazu muss ich anmerken, dass das in dem Link kein richtiger Blindtest war, weil sofort am Bildausschnitt ersichtlich ist, um welches Handy es sich handelt. Davon abgesehen ist der Kontrast und die Sättigung beim S6 einfach erhöht.

    Ich selbst bin mit der Kamera des 6plus nur halb zufrieden und kann mir vorstellen, dass es da inzwischen besseres gibt. Aber das hat andere Gründe als Kontrast und Sättigung, was eher eine Frage Software ist.

  20. Also ich bin mit der Kamera meines Billighandys ( lumia 640xl-170 Sfr) voll zufrieden

  21. plantoschka says:

    @Erik
    Sorry das war der Link den ich beim mobilen Googlen raußgesucht habe. Es gibt aber einige Blindtests einfach mal Googlen evtl. ist ein passender dabei.

  22. DxO kann ich nicht wirklich glauben, da fehlen eine Menge Geräte in den Tests, allen vorran das G4, das momentan subjektiv für mich die beste Kamera hat. Traue keinem Test, der nicht vollständig ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.