Motorola Defy im Displaytest

(Achtung: dieser Beitrag enthält Gewalt gegen Technik und ist natürlich nicht aussagekräftig!) Gestern berichtete ich ja über das nagelneue Motorola Defy. Mit Gorilla Glass (Scratch resistance!). Total sicher und so. Man hat, weil das Moped ja gegen Spritzwasser geschützt ist und zudem noch so ein kratzsicheres Gorilla Glas hat, ganz selbstsicher Wasser und Sand mit in den Karton gepackt. Ich heiße euch auf Willkommen auf meinem Schreibtisch. Bühne frei für die Protagonisten:

Man nehme: ein Motorola Defy. Dazu ein bisschen hippes Wasser und herkömmlichen Sand. Kann man ja mal in der Tasche haben. Oder das OUTDOOR-HANDY (!!!) fällt mal runter.

Wir halten fest: ein fast jungfräuliches Display. NULL Kratzer. Aber ich habe keine Angst. Ist ja ein Motorola Defy mit kratzfestem Gorilla Glass.

Danach wird der Sand fein auf dem Schneidebrett verteilt:

Man verfeinere das Ganze mit dem hippen Wasser von VOSS.

Dann nimmt man das Motorola (kratzfestes Gorilla Glass!!!) und reibt es auf diesem Mischmasch. Leute, ich schwöre euch: ich habe nicht einmal volle Pulle drauf rum gerieben. I swear!

Und dann kam der Moment, auf den ich mich richtig, richtig freute. Kennt ihr noch diese Verkäufer in der Innenstadt, die Öl, Kacke, Kippen und watt weiss ich in irgend einen Teppich einbürsten, danach mit einem Wundermittel „Leute, für nur 10 Euro machst DU Omas Teppich wieder ratz fatz flott! Komm’se mal ran!“ die ganze Modderei wieder verschwinden lassen? Ja, das war MEIN Moment. Der Lappen lag hier. Ich wusste, nein ich hoffte: du reibst den Kram ab und das Motorola Defy sieht wieder aus, wie frisch aus der Verpackung!

Im Wassertest hat das Motorola Defy bestanden. Kein Wasser nach innen eingedrungen, das Display ist aber…..nun ja – sagen die Bilder ja aus.

Spaß beiseite: natürlich weiss ich, dass ein Handy beim Runterfallen nicht dem Druck ausgesetzt wird, den ich durch das Reiben auf Sand ausübe. Seht das Ganze auf keinen Fall bierernst, sondern mit einem lachenden Auge. Gorilla Glass mag stabiler als normale Displays sein, wer es verkratzen will, der schafft das auch – sogar ganz einfach, wie man hier sehen kann. Ich habe nicht drauf rumgeschrammelt, bis die Knochen aus meinen Fingern springen. Einen Vorteil hat dieser Test: es müssen keine anderen Trottel das ausprobieren – der Depp hat es in diesem Blog bereits erledigt 🙂

Also, egal was ist: passt auf eure Displays auf, schönes Wochenende!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

188 Kommentare

  1. LOOOOOOOOL du musstest es ja probieren xD

    Aber okay, wenn man schon Sand und Wasser mit reinpackt…armes Display, und danke dass du den Test für uns gemacht hast 😀

  2. hihi, fail 🙂

  3. Nun wäre es interessant zu wissen, was Motorola oder wer auch immer dir das Gerät als Teststellung zur Verfügung gestellt hat, dazu sagt.

  4. lol. 1A test carsten. hoffe die typen von motorola lesen das.

  5. War mir irgendwie klar…

  6. Oder hast du mit nem Hammer raufgeschlagen^^. Ich meine so dumm können die doch nicht sein und sogar noch Testzeugs dazu legen und das Handy hält das Zeugs nicht aus. Einfach nur omg…

  7. Super Ding Caschy 🙂

    Klasse test so sollte es gemacht werden.

    Schade Defy, aus dem USP ist wohl nur ein UAP (einzigartige Werbe- Aussage) geworden 🙂

  8. Harharhar.

    Aber großes Lob für vollen Einsatz von Mensch und Material. 😉

  9. Das nenne ich auch fail. Vor allem: Die Sand-Ampulle und das Wasser verleiten ja geradezu zum ausprobieren. Als wäre das Zeuch genau dafür mitgeliefert worden. Der Werbegag ging ja mal nach hinten los 😛

  10. Oh man Caschy … 😀

    Wäre wirklich interessant was der Hersteller dazu sagt.

    MfG

  11. Ouha!
    Danke für den test, ich finde, wer ein Outdoor-Handy so explizit vermarktet, muss auch was bringen.
    Selber schuld, bin auf die Stellungnahme gespannt

  12. Wie kommst du darauf, dass das Ding absolut 100% kratzfest sein und eine Schmirgelpackung mit Sand vertragen sollte?
    Auf der HP steht was kratzfest für den gewöhnlichen Umgang und dass es staub und wasserdicht sein sollte.

  13. Hi,

    na ja man muss ja auch dazu sagen das der Test etwas (meiner Meinung nach) gemein war 🙂

    Wer hat schon soviel Sand/Wasser/Matsche in den Taschen und noch so nen harten (nana wer denkt nun zweideutig) in der selben Tasche?

  14. Vielen Dank, ich lege mir das Lesezeichen ab und werde das nächste Mal darauf verweisen, wenn wieder ein Schlaubi-Schlumpf meint: „Gorilla Glas ist KRATZFEST und Schutzfolien nur für Laternenparker“

  15. Hat mich gut amüsiert!

  16. Soviel zu Anspruch und Wirklichkeit. 😉

  17. Danke. Somit bleibe ich bei meinem Samsung Wave.

  18. Das ist mal so typisch… Caschy. 😀 Sauber gemacht ey! 😀

  19. Hast ja noch dein Desire… Oder nicht?

  20. ULTIMATE MARKETING FAIL!

  21. Hey Caschy,
    bitte doch bitte mal Motorola um eine Stellungnahme. Das würde mich interessieren.

    Wahrscheinlich ist es so, dass „Kratzfest“ meint „Zerkratz nicht wenn man es in der Hosentasche hat“ aber „Kratzfest“ klingt fuer die Werbung – die ja vom Marketing und keinem Techniker gemacht wird – einfach besser.

    Gruss, Jimi

  22. Alter Falter, das ist ja krass!

    Aber gut, dass Du so testest…. Somit kommt der Kauf dieses Outdoor-Smartphones für einige sicherlich nicht mehr in Frage…

  23. Ein Glück für Motorola, dass nur so wenig Leute diesen Blog lesen 😉

  24. Wie du trinkst VOSS Wasser, das ja sauteuer!

  25. Hm…k…also mein HD2 hätte das vermutlich auch nicht überlebt…aber das HD2 Display ist schom immens kratzfest..ich hab da schonmal mit nem Schlüssel drauf rumgekratzt und es ist nichts passiert. auch sonst macht es nen guten Eindruck, 2 Falltests ^^ aus ca. 70 cm höhe waren auch kein problem *glück gehabt* aber die sandtortur probier ich besser nicht aus 😉

  26. JürgenHugo says:

    Wenn ICH „geschmirgelt“ hätte, dann würds du NUR noch Kratzer sehen…und dir 1) das gesponsorte Bier vor Frust über den Kopf gießen – und 2) zum Schalke-Fan konvertieren… :mrgreen:

    Werbeversprechen – glaubst du auch noch an den Weih-mann? 😛

  27. Ich vermute es liegt am Sand. Der war vom minderwertiger Qualität und mit Diamantsplittern gestreckt.

  28. Ich hab das Handy und bin extrem zufrieden damit. Ist halt schade zu sehen, dass es nicht hält aber das tut kein Handy. Weder Iphone, noch Samsung Galaxy S etc. Dazu ist Sand einfach noch viel zu fest im Gegensatz zu Glas. Mach den selben Test mit einer X-Beliebigen Glasscheibe und das selbe passiert. Ich drücke mein Handy ja nicht noch mit Gewalt in die Erde, wenn es mir heruntergefallen ist 😉

  29. Zitat Hersteller: „Optik bleibt auch nach langer Nutzung und falscher Behandlung erhalten.“ :))

    http://www.motioncomputing.de/choose/spec_gorilla_glass.htm

  30. Eindeutiges Danke für den Test!
    Aber schreib wirklich mal Motorola an, was die dazu sagen. Würde mich mal interessieren 😉

    Hoffen wir jetzt nurnoch dass sie von dir nicht das Geld für das Handy haben wollen weil du es ja verkratzt hast 😛

  31. Bernd Lieferts says:

    Vor einem Monat hab ich mir für ca. 350 Euro das MotorolaDefy gekauft. Dieses war nach einer Woche schon schrott, weil irgendwie Sandkörner in das Smartphone gekommen sind. Fand ich schon wunderlich, weil ich nur in Strandnähe war. Kostete mich dann 100 Euro Reperatur, weil Motorola dafür keine Garantie übernehmen wollte. Vor zwei Wochen hab ich es zurückbekommen. Heute dann der nächste Schaden: Das Display ist kaputt. Einfach so. Ohne Display ist die Kamera aber weitgehend wertlos. Mal schauen, was Motorola sagt und ob diesmal die Garantie wenigstens zieht. Ich ärgere mich nur, dass ich soviel für ein Smartphone ausgegeben habe, das innerhalb eines Jahres zum zweiten Mal kaputt ist. Und mich jetzt wieder mit dem Motorola-Support rumärgern darf. Nochmal bin ich nicht bereit, Geld dafür auszugeben.

  32. XD FAIL !

    Danke für den Test!!! Denk immer dran du hast dich für die Masse geopfert 😀

  33. @Dude-01
    lol, du weißt schon, das Sand und Glas aus dem selben Material ist, oder? ^^ Ist beides nix anderes als Silizium-Dioxid (SiO2), aus dem Glas bekanntlich auch ist ^^

    Aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass Glas sowas aushält. Hab den Test unfreiwillig mit kleinen Kindern, einer Sandkiste mit Betonrand und meinem HTC HD2 mit Quarzglas gemacht. Meins sieht immer noch wie neu aus ^^
    Also definitiv mal wieder eine der vielen Werbelügen ^^

    Gruß Nico

  34. Sorry Bernd, aber das Defy ist erst seit dem 10. November lieferbar… Und ich hatte einen Glaspartikel unter meinem ersten Defy und Motorla hat mir ohne zu murren ein neues geschickt.
    @Caschy: Tut mir echt leid, aber ich finde den Test einfach nur Realitätsfern. Auf einem Schneidebrett so ein Stein-Wassergemisch rumzureiben würde alles zerstören..

  35. Wenn du noch Sandwassermatsch übrig hast. Reib es doch mal auf den empfindlichen stellen rum. Akkufach, Anschluss-verschließ-Klappe und Co. Tät mich interessieren was da so durchkommt.

  36. Danke für den Test!
    @alle die meinen das sei „unfair“: Es spielt keine Rolle, ob man ein Sandkorn in der Tasche oder ein ganzes Schneidebrett davon hat – Kratzer ist Kratzer.
    Wer eine richtige, mechanische Uhr mit Saphirglas hat, weiß, dass das jahrelang noch ganz andere Sachen ohne Kratzer übersteht…

  37. Das Wasser ist schuld!

  38. Vor lachen gerade Pipi in den Augen!

  39. hihi…
    hast du noch andere Testgeräte, die du mal dieser Sandkur unterziehen kannst? So zum Vergleich?

    PS. Wie schmeckt dieses VOSS-Wasser? Das stand mal bei uns im Supermakt und da hat diese Flasche so ca. 5€ gekostet. Würde mich mal intressieren, wie 5€-Wasser schmeckt.

  40. Der_Ventilator says:

    Und was ist mit der Wasserdichtheit? Kann man damit Unterwasserfilmaufnahmen machen oder ist das nur – oh ich hab beim Duschen vergessen das Handy aus der Hand zu nehmen – festigkeit?

    Ist ein IPhone genauso anfällig für Kratzer?

  41. Ist das Display vielleicht noch im Beta-Stadium?

  42. Korrekter Test! Ein paar Sekunden gegen ein paar hundert Euro. #superlol
    Weiter so!

  43. Sehr übertriebener Test. Ich glaube jetzt wirst du erst mal keine Testgeräte mehr bekommen wenn man so eine „******bewertung“ schreibt.

  44. @Alonso
    Das war „hartes Wasser“!? hrhr!

  45. Danke für den ehrlichen Test! Das beweist mal wieder deine Neutralität!

    Weiter so!

  46. Hallo,

    der Test erinnert mich an eine Erzählung meines Vaters:
    Italien – Wochenmarkt – Marktschreier
    Er verkauft „unzerbrechliche“ Kämme. Plastik, aber halt unkaputtbar. Zum Beweis biegt er einen Kamm hin und her. Letztendlich zerbricht das Teil in seiner Hand: „Und so sieht der unzerstörbare Kamm von innen aus, Signora e Signori!“
    Motorola wird sich bei dir bedanken, dass du die einzige Ampulle mit Diamantsand wiedergefunden hast. Zum Dank darfst du das Wasser behalten.

  47. Wie wäre es denn mal mit nem referenzbildenden Test eines anderen Smartphones (HTC, …)
    Wie sollen die denn dann aussehen?
    *sorry muß weg* Lachfalten wegcremen 😉

  48. @joseph: Mit oder ohne Sand? 😀

  49. Danke, dieser Test- und Bericht hat meinen Tag gerettet ;-)). Und die tollen Fotos dazu… wunderbar! Auf dem einen Foto mit dem noch spiegelglatten Display spiegelt sich wunderbar das Trikot von Dede (gut, dass Du kein Shirt von Schalke genommen hast ;-))

  50. Finde den Test super. Kenne billige Uhren die mehr aushalten…

    Jetzt fehlt eigentlich noch der „Mist mein Glas Cola kippt auf das Defy“-Test.

  51. Jetzt bitte noch den Komplett-Unter-Wasser-Test! Mal schauen ob’s dann immer noch „Hello Moto“ heißt!

  52. Carsten, du bist und bleibst der geilste!!!

    Hätte ich sein können – diese fiesen Werbeversprechen. Wohl eher ein „Outdoor“ Smartphone für über-den-Teppich kriechende Bürohengste…

    Falls ich in B-H bin geb ich dir ein Bier aus…schlimmschlimm!

  53. Jan Niggemann says:

    Ist das auch nicht nur die Beschichtung, die ‚runter ist?

  54. Lol du bist ein Vogel! Aber gut das du den Test gemacht hast! Nur ob dich die jetzt noch mal bemustern? 😉

    Na solange du nicht beim Teleshopping nen „Täglich5Minutentrainierenundin4Wochen60kgabnehemenmit einbischenpopowackeln“-Heimtrainer bestellst mache ich mir noch keine gedanken! 😉

  55. Ok, Motorola hat es irgendwo ja auch nicht anders gewollt. 🙂

    Ich krieg irgendwie das grinsen nicht mehr aus dem Gesicht, wenn ich mir die Bilder ansehe! Gleichzeitig zieht sich mir bei dem Anblick aber auch alles zusammen als Technikbegeisterter. Das tut schon weh, auch wenn es nicht das eigene Handy ist! 😀

  56. Von der Motorola-Homepage:

    „Widerstandsfähig, kratz- und stoßfest: hinter Corning® Gorilla® Glass ist das Display bestens geschützt¹

    1. Alle Leistungsmerkmale, Funktionen und Produktspezifikationen basieren auf der neuesten verfügbaren Informationen und werden für korrekt gehalten; Motorola behält sich jedoch das Recht vor, Produkte, Zubehör und Services ohne vorherige Ankündigung zu ändern.“

    Naja zumindest haben sie es sich vorbehalten alle Angaben ändern zu können 😀

  57. OOOOOOOOOh mann… hab schon lange nach so einen Test(er) gesucht… OK werde mein DEFY nicht dem Sandtest unterziehen… Hab aber schon paar mal den Wassertest gemacht.. bisher alles TOP… wobei wird schon bissle feucht unter der Abdeckung hinten!

    kannst du dicht mal so einen EXTREM Wassertest machen?! 1-2 Std. im Wasser?????

  58. Caschy, das war eindeutig FAIL!
    Kratz und Wasserfest bedeutet NICHT, dass man es über Schmirgelpapier ziehen kann und danach damit Baden.

    Es bedeutet lediglich, dass es, falls es mal runterfällt oder ins Waschbecken fliegt, nicht gleich putt ist.

  59. ForkingRobert says:

    Wetten, dass is nur wegen dem teuren Wasser? Nur mit Sand wäre natürlich kratzfrei! 😀

  60. will it blend ?

  61. super Test 😉

    Jedoch hast du wahrscheinlich im Uhrzeigersinn das Defy gedreht, andersrum hätte es locker die Kratzer weggesteckt ^^.

    *vote4more tests*

  62. 3lektrolurch says:

    Die Sandfestigkeit sollte für Fischkopp-Bremerhaven schon gegeben sein, das ist richtig 😉

    WP sagt: Der Großteil der Sandvorkommen besteht aus Quarz.

    Quarz ritzt Glas. Sollte dann wohl nur n Glasdisplay haben dat Teil. Gut, zu Kunststoff schon was härter 😉

  63. sorry aber ich finde das Ganze hier ziemlich dämlich. kratzfest heisst ja nicht dass es zu 100% kratzfest ist sondern im Rahmen der technischen Möglichkeiten kratzfester ist als herkömliche Gläser (und zwar im Bezug auf den täglichen Umgang, sprich Fingernägel usw und kein Stein-Schleifpapier) – nicht mehr und nicht weniger. Das sagt schon der gesunde Menschenverstand. Wenn man so wie Cashy vorgeht, ja dann kann man mit dieser „Logik“ gleich noch hunderte anderer Alltagsgegestände sich vornehmen und ähnliches „beweisen“. Sorry aber für mich ist das Grütze

    Und dann noch dieser „böse Hersteller verarscht Kunden“ Unterton in den Kommentaren hier. Kotz!

  64. Also so realitätsfern wie viele hier schreiben finde ich den Test nicht. Von Fingernägeln sollte kein Display verkratzen und mutwillig mit Sand drauf rumreiben tut auch (nahezu) keiner. Kratzer entstehen unfreiwillig: Handy fällt runter oder es kuschelt in der Tasche mit dem Schlüsselbund. Bei letzterem ist der Druck nicht groß, aber die ständige Reibung fordert auch Späne.
    Und ich bin auch der Meinung – wenn der Hersteller den Sand gleich zu der Werbebotschaft mitschickt… Wofür ist der bitte gedacht?!

  65. Vielleicht war es ja kein Gorilla aus dem das Glas gemacht wurde, sondern ein Schimpanse oder sowas. Mit Sandallergie und trockener, zu Rissen neigender Haut. Kann ja mal vorkommen.

  66. Unter „kratzfest“ würde ich schon „kratzfest“ verstehen. Und Sand ist, grade bei einem Outdoorhandy, ein alltägliches Gegenüber.

    Wenn nur eine bestimmte Kratzfestigkeit gemeint ist, dann sollte auch darauf hingewiesen werden. Unter „kratzfest“ verstehe ich schon, dass ich das Ding auch auf den Strand werfen kann, ohne dass was passiert.

    Klar, Einschränkungen machen sich in der Werbung nicht gut; dann muss man sich aber auch das Resultat zuschreiben lassen.

    (Gut, ich finde ja, das Werbung und Produktverpackungen in JEDER hinsicht ehrlich sein sollen – wenn auf einer Butterverpackung ein idyllischer Bauernhof mit freilaufenden Kühen zu sehen ist, muss das m.E. auch die wesentliche Herstellungsumgebung der Butter beschreiben. Wenn ein Peter P. in einer Werbung etwas zu einem Produkt erzählt, dann muss auch das stimmen – inklusive Namen.)

  67. Schon interessant wie das hier ausartet – selbst Cashy hat seinen Artikel mittlerweile überarbeitet…
    Natürlich ist das nicht 100% ernst gemeint, auch mein Kommentar nicht. Aber dem Kunden wird doch (auch aus der TV Werbung) suggeriert „hey ein Handy das was abkann“ und die Theorie, Sand in der Hosentasche oder Rucksack finde ich wie einige andere hier NICHT unrealistisch.

    Wie auch immer, ich finds krass das du dich das getraut hast – Hut ab (und trotzdem ein schönes Wochenende!).

  68. „Und ich bin auch der Meinung – wenn der Hersteller den Sand gleich zu der Werbebotschaft mitschickt… Wofür ist der bitte gedacht?!“

    Ich denke mal wegen der IP67 Schutzklasse.
    (Staubdicht, Geschützt gegen die Wirkungen beim zeitweiligen Untertauchen in Wasser)

    Oder der TV Werbung (Strandparty).

  69. @Chris, danke – dir auch. Leider muss man ab und an editieren, da manche Leute weder ungekennzeichnete Ironie oder andere Spässken abkönnen.

  70. Anscheinend haben einige immer noch nicht kapiert, dass dieser Test nicht 100%ig ernst zu nehmen ist, naja… selbst schuld 🙂

    Aber ein super Test 😀 Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Test auf (extreme) Stoß- und Wasserfestigkeit 😉

  71. Ich habe gerade DIE Idee für nen Werbespot….

  72. Is schön Sachen zu zerstören die einem nicht mal gehören, gell ?

    Auch haben Einige wohl nicht verstanden welche Bedeutung „resistance“ hat.
    Aber egal is ja Freitag, da kann man nicht mehr erwarten.

    Mein Kommentar ist natürlich auch nicht ernst zu nehmen.

  73. Schade um das schöne Handy. Aber was schreibt Motorola auch „kratzfest“ in die Werbung. Wenn es „kratzfester“ ist als andere, wäre das ja auch schon ein Vorteil. Das einzige Handy mit kratzfestem Display ist (soweit ich weiss) ein Vertu (Saphirglas).

  74. @Syntax: Lies dir meinen Text (und den von gestern) durch, dann weisst du, wem das Gerät gehört. Ich mache kein fremdes Eigentum und keine Testgeräte kaputt. Ich behandle Technik immer wie ein rohes Ei. Dies war eine Ausnahme. Das Wasser und der Sand war zu verlockend.

  75. Bernhard Gronau says:

    Soooooo geil Schade das ich nur mehr die editierte Variante sehe – aber mal ehrlich ein bisserl Ironie schadet doch nie …. grml

  76. Oh Mann auf den Test habe ich gewartet. Erstaunt mich aber ein bischen dass es tatsächlich so leichte verkrazt, hätte ich jetzt nicht gedacht. Als ich damals von Chippy ein Video gesehen habe wo es um dieses Glas ging, konnte man das nicht so leicht verkratzen.

    Gibts da nicht so eine Politur mit der man Kratzer entfernen kann 🙂

  77. Das mit der Politur muss ich mal sehen. Ist ansonsten ein echt feines & robustes Gerät-

  78. Wie und nun schickst du es zurück ?? Armes Gerät, mir kommen bei so etwas die Tränen.

  79. Auf der Verpackung dieser Polituren steht aber meistens, dass sie nicht für Touchscreens geeignet ist. Kann natürlich sein, dass das noch aus Zeiten der resistiven Touchscreens stammt, also der Folien-über-dem-Display-Technik… hm, DAS ist mal ein Test der mich interessiert. Passende Politur für kapazitative Touchscreens. Hätte ich hier auch Bedarf für; mein Handy ist leider nicht „kratzfest(er)“.

  80. Lach….
    Klasse sag ich da nur und jetzt warten wir alle auf den Falltest grins

  81. nichts widersteht der Kraft von S.A.N.D (Schlammlike App for Nacktscanner Destruction).. aufpassen!

  82. Ich muss ja mal die Ansicht korrigieren, die Hersteller würden Caschy ab jetzt keine Testgeräte mehr schicken. Wenn ein Unternehmen so etwas tut, muss es die Tester für den Test bezahlen oder damit leben, dass der Test auch negatives enthält.

    Der Test ist meiner Meinung trotz aller Ironie realistisch. Wenn man mit einem Outdoor-Handy an den Strand geht mit der kompletten Familie samt aktiven Nachwuchs sollte man sich keine Gedanken drum machen müssen, wenn das Handy ab und zu mal in den Sand fällt.

    Ich möchte da wenigstens einen sichtbaren Unterschied erkennen, wenn der Hersteller damit wirbt. Und wie andere schon gesagt haben: Glas, dass sichtbar besser gegen Kratzer resistent ist, gibt es. Gorilla Glas ist daher für mich eine totales Marketing-Wort, dass die Resistenz größer erscheinen lässt als sie ist. Der Unterschied mag da sein, aber er ist zu gering für das was ich erwartet habe, nachdem ich „Gorilla Glas“ gelesen habe.

    Zur Information wie das Defy bei Amazon beworben wird:
    „Wassergeschützt*, staubdicht* und mit einem extrem kratzfesten Touchscreen ist MOTOROLA DEFY™ perfekt auf die täglichen Abenteuer des Lebens eingestellt.“ 😉

  83. Alexander
    Jetzt haben wir den Kern des Problems…
    Caschy macht das ja nicht täglich deswegen hat es auch nicht funktioniert mit der Kratzfestigkeit löl

  84. Axel E. Fischer fordert Motorola Defy Scratchresistancetest und Vermummungs Verbot!

  85. Ich frag mich, ob die kreativen Köpfe Klebstoff geschnüffelt haben: „GORILLA Glas“! Wer kommt denn auf so einen Mist 😉

  86. Ich frag mich, ob die kreativen Köpfe bei Motorola Klebstoff geschnüffelt haben: „GORILLA Glas“! Wer kommt denn auf so einen Mist 😉

  87. Tja, was oben schon „rtv“ sagte kann ich bestätigen, meine Armbanduhr mit Saphirglas hat nach über 10 Jahren tragen als Handwerker noch nicht einen Kratzer im Glas und die Belastungen waren teils stärker als hier vorgeführt…nun hatte ich echt gehofft, dass es ein Smartphone gibt was ähnlich resistent ist. Gorillaglas hört sich ja dolle an, aber absolut FAIL, dem trau ich nicht mal zu auf Dauer mit Sand in der Tasche kratzfrei zu bleiben.

  88. Goil wie die Leude hier abgehen – alles richtig gemacht, Caschy! 😉

    Da muss ich natürlich auch mal meinen Senf zu abgeben …

    Zum einen ist der „Test“ natürlich nicht so zu verstehen, dass das Defy in Bezug auf die Kratzfestigkeit gar schlechter wäre als andere Smartphones – mit denen wäre das natürlich genauso passiert. Allerdings – und das ist der feine Unterschied – hat der Hersteller die Kratzfestigkeit dort nicht als besondere Eigenschaft beworben.

    Und wenn hier einige Schlaumeier meinen, ein Test mit Sand wäre ja völlig realitätsfern (fahren die nie in Urlaub?) – wie bitte ist dann folgende Szene aus der Motorola-Werbung zu interpretieren?

    Beach proof, Baby 😉

    Aber Moment – dort liegt das Defy mit dem Display nach oben. 😉

  89. Für das Desire gab es auch mal eine Reihe von „Scratch-Tests“: http://www.youtube.com/watch?v=I28tvlJhL7Y (und die anderen Videos der Reihe).

    Aufgrund dieser Videos hab ich mich damals gegen eine Schutzfolie entschieden und bisher ist mein Desire auch noch kratzerfrei (ich habe allerdings auch noch nicht im Sand gespielt :-))

  90. Du meine Güte, wat is denn hier los? Macht euch mal locker. Caschy hat uns gezeigt, was von den Aussagen des Herstellers offenbar nicht mehr abgedeckt ist. Super, müssen wir das selbst nicht mehr ausprobieren. Häme ist da überhaupt nicht angebracht – das ist doch keine normale Nutzung. Was erwartet ihr denn? Zentimeterdickes Panzerglas mit Drahtverstärkung? Leute, dat isn Handy, kein Faustkeil zum Löcherbuddeln.

  91. jetzt müsste ja eigentlich wirklich ein test folgen mit welcher politur man die kratzer wieder rausbekommen kann

  92. Interessant finde ich, dass dieses „Gorilla Glas“ jetzt gar nichts so besonderes ist, sondern auch schon u.a. im Milestone verbaut war – ohne dass man viel Tam Tam drum gemacht hat:

    http://www.corning.com/gorillaglass/devices.aspx

  93. Es ist ja erst in aller Munde seit das iPhone es auch hat.

    Übrigens heißt es im englischen: „High resistance to scratch damage“ Und das bedeutet eben nicht kratzfest. Es ist einfach nur widerstandsfähiger gegen Kratzer.

  94. Schau noch ein mal nach, möglicherweise war ein Diamant im Sand 😉

  95. Ich hab grad nen offizielles Motorola Vid gefunden wo sie ihre „Kratzfestigkeit“ beweisen:

    http://www.youtube.com/watch?v=m5sNzlmF0wQ

    Das kann ich auch mit meinem N900 machen und das ist eindeutig nicht sonderlich kratzfest 😉
    Bei mir sind Handys aber Gebrauchsgegenstand. Solange se noch funktionieren dürfen se paar feine kratzer bekommen – So sachen wie Falltest habe ich auch schon unfreiwillig damit gemacht. nen guter Meter höhe auf Pflaster und es funktioniert noch, wenn auch mit paar kleinen macken an den Ecken.
    Irgendwann mache ich auch ne eigene Prüf-Stiftung auf. Mein Alltag für so geräte ist härter als jedes Prüfungslabor 😀

  96. Unter Tausenden gelesener Blog-Einträgen in diesem Jahr ist dieser hier DER ARTIKEL 2010! 😉 Amüsant, informativ, originell und irgendwie skurril! Und dazu noch die witzigen Kommentare – HERRLISCH! Herzlichen Glückwunsch Cashy!

  97. Haha ich musste so lachen ey^^ Caschy du hast mir echt den Tag versüßt