Motorola Bounce: Smartphone geizt nicht mit Reizen

Motorola BounceGerade haben wir das Mittelklasse-Modell Moto X Play getestet, da tauchen schon Gerüchte zum nächsten High-End-Smartphone aus dem Hause Motorola auf: Das Gerät mit dem Codenamen „Bounce“ soll angeblich im Dezember 2015 auf den Markt kommen. Man geht von einem Display mit 5,43 Zoll Bilddiagonale sowie einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln (Quad HD) aus. Im Grunde scheint es sich hier um eine kompaktere Version des für den September angekündigten Flaggschiffes, des Moto X Style mit 5,7 Zoll, zu handeln. Schenkt man den aktuellen Gerüchten Glauben, soll es zudem beim SoC eine Aufbesserung hageln.

Während das Moto X Style nämlich mit dem Hexa-Core Qualcomm Snapdragon 808 haushalten muss, der beispielsweise auch im LG G4 seinen Dienst verrichtet, soll das Motorola Bounce durch den Snapdragon 810 Leistungszuwachs erhalten. Leider ist letzterer Chip für seine Überhitzungsprobleme bekannt. Somit sollte man seine Freude in diesem Bezug vielleicht etwas im Zaum halten.

Motorola Bounce

Vermutlich dürfte Motorola aber für das Bounce zumindest die neuere Revision des SoCs nutzen, welche die Probleme mit der Abwärme verringert, dafür aber die Taktraten im Alltag stärker begrenzt. Genau diese Revision kommt etwa auch im OnePlus Two zum Einsatz. Als weitere technische Daten stehen für das Motorola Bounce 3 GByte RAM und wahlweise 32 bzw. 64 GByte Speicherplatz im Raum.

Vermutlich gesellen sich in diesem Fall eine Hauptkamera mit 21 sowie eine Selfie-Webcam mit 5 Megapixeln hinzu. Die Hauptkamera soll Videos auch in 4K / Ultra HD für die Ewigkeit konservieren. Zudem ist in der Gerüchteküche von einem Akku mit 3760 mAh die Rede. Sollte diese Angabe zutreffen, hätte Motorola die Kapazität gegenüber dem X Style um 760 mAh nach oben geschraubt.

Natürlich schweigt Motorola selbst offiziell noch zum Bounce, so dass neben der offiziellen Modellbezeichnung auch noch der potentielle Preis sowie das Erscheinungsdatum offen sind. Wir wissen lediglich noch, dass das Smartphone „bruchsicher“ sein soll. Was genau aber damit gemeint ist, lässt sich derzeit nur spekulieren. Interessant klingen die technischen Daten allerdings bisher allemal. Zwar scheint hier keine Revolution auf uns zuzukommen, dafür ähneln die Spezifikationen wieder zu sehr anderen Flaggschiffen und das Design zu sehr dem Moto X Style, doch der Leistungssprung gekoppelt mit der etwas handlicheren Größe könnte sicher seine Fans finden.

(via UpLeaks)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Scheinbar kauft wirklich keiner mehr kleinere Displays…

  2. André Westphal says:

    Hey, immerhin ist das Display etwas kleiner :-).

  3. Ich denke Motorola sollte seine Palette eher begrenzt halten und klar definieren. Moto G, kleines Moto X, großes Moto X. Wäre für mich eine vernünftige Strategie. 3 Moto X mit 5,2, 5,4 und 5,7 und nur geringen Unterschieden in der Hardware klingt für mich nicht einleuchtend.
    Außer das Bounce macht seinem Namen alle Ehre und bietet ein flexibles Display.

  4. @Florian: Das Bouce bezieht sich wohl auf das „soll bruchsicher sein“

  5. André Westphal says:

    Ich persönlich musste erstmal an einige „bouncy“ Anime-Figuren denken – aber das zeigt wohl eher, dass ich zu viele Japano-Serien schaue.

  6. @Esh Was unter 5″ ist ist auch fummelig und macht bei aktueller Appentwicklung keinen Sinn mehr…

  7. Bin gerade zwischen Play und Style am entscheiden da bringt ihr so eine News

  8. André Westphal says:

    @ Michael Hämmer

    Da hier der 810er drinsteckt und ich der Abwärme da immer noch nicht traue, bist mit dem Style oder Play bestimmt eh gut beraten. Bounce kommt ja erst im Dezember.

  9. Ja wenn im Play nicht der 615 drin wäre, müssten wir nicht weiter reden. Besonders da Pascal in eurem Test von(Micro) Rucklern spricht. Dezember ist natürlich noch lang. Und wer weiß ob es überhaupt in unseren Markt raus kommt.

  10. André Westphal says:

    Also ich seh den 810er als Problem an. Hatte kürzlich das Sony Xperia Z3+ getestet: Nach dem ersten Öffnen der Kamera-App nach wenigen Sekunden Temperatur-Warnung…Mittlerweile soll es ja ne neue Firmware geben, aber das war schon sehr erschreckend. Die neue Revision des 810er hatte ich noch nicht in nem Testgerät. Aber so wie ich das verfolgt habe, taktet die ja hauptsächlich aggressiver runter. Dann lieber der 808.

  11. Hat du schon mal einen 615 testen können? Wenn das Style was kleiner wäre wüsste ich schon was ich nehme

  12. André Westphal says:

    Leider nicht, ich hab vorher ab und an für eine andere Website Smartphone-Tests gemacht, aber das war immer nur mal so nebenbei und meistens nur die Flaggschiffe :-). Sonst hätte ich da gerne mehr zu gesagt. Da ist dann Pascal aktuell eher die richtige Connection.

  13. 5,7″ auf 5,43″ ist für mich nicht wirklich eine Verkleinerung. Warum nicht wenigstens auf 5″ runter.. Ich werde es wohl niemals verstehen. Gibt wohl relativ wenig Leute mit kleinen Händen.

  14. @Sean:
    Hast du mal Beispiele von Apps, für die man zwingend ein 5+ Zoll Display braucht? Aktuell ist mir noch keine App untergekommen, die auf meinem 4,7 Zoll Moto X nicht bedienbar war. Dafür aber einige, die wo schlecht designed waren, dass man sie nicht mit einer Hand bedienen konnte. Insofern hast du natürlich Recht, wenn jeder nur noch für Zweihand-Betrieb designed, dann macht es auch keinen Sinn für Einhandbenutzung ein Handy zu entwerfen.

  15. Von wegen handlicher: Da scheint wohl nur das Display kleiner zu sein, dafür die Ränder umso grösser. (Im Vergleich zum X Play.)
    Dürfte wohl nötig sein um das ganze bruchsicherer zu gestalten?

  16. André Westphal says:

    Möglich ists. Aber ganz genau weiß man es natürlich erst, wenn man die offiziellen Maße durchgegeben bekommt. Das kann aber naturgemäß noch dauern.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.