Microsoft To-Do: Windows- und Web-Version listet ab sofort markierte Mails als Task

Microsoft hat ein Update für die Windows- und die Web-Version von Microsoft To-Do veröffentlicht, welches eine neue Funktion implementiert. Solltet ihr nämlich über einen Schul- oder Arbeitsaccount bei Office 365 verfügen und dort fortan eine Mail markieren, wird diese umgehend mit eurer To-Do-App synchronisiert und dort als Task abgelegt.

Dabei handelt es sich dann um vollständig bearbeitbare Aufgaben in To-Do, die umbenannt, mit Fälligkeitsdaten und Erinnerungen versehen, zu My Day hinzugefügt und als wichtig markiert werden können. Sobald diese Option aktiviert ist, ist die Liste der markierten E-Mails auch in To-Do unter iOS und Android verfügbar, so Microsoft. Außerdem wird jedem so erstellten Task auch direkt eine Vorschau auf den Text der Mail angehängt. Über die Detailansicht des entsprechenden Eintrags könnt ihr dann auswählen, dass ihr jene Mail direkt in Outlook öffnen wollt.

Wie bereits erwähnt, klappt dies bisher lediglich mit Schul- und Arbeitsaccounts von Office 365. Persönliche Accounts werden sicherlich noch folgen, hierzu gibt es aber noch kein finales Datum.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich sehe immer noch keinen Mehrwert in dieser App. Andere Aufgabenapps mit EAS-Zugriff können das schon immer und alles andere besser (und setzen keinen Arbeitsaccount von Office365 bzw. Outlook.com voraus)

  2. Ich hatte mir diese Funktion bisher per Microsoft Flow nachgerüstet. Den Flow kann ich ja nun abschalten.

  3. MS gibt in Sachen Teams und To-Do ordentlich Schub. Mein Flow kann ich nun ebenfalls löschen, die Anzahl ist ja begrenz (auf 10.000). Als MacUser warte ich noch noch immer auf eine native App, mit der Wrapper-Version AO (https://klaussinani.github.io/ao/) von Klaus Sinani kann arbeiten, aber sich jedes mal anmelden, ist nervig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.