Microsoft: Lumia-Reihe mit Android und das Surface Mini soll nun doch kommen

Gleich zwei Gerüchte drehen sich rund um die Firma Microsoft. Beide Gerüchte kommen von Evan Blass, seines Zeichens als @evleaks bei Twitter unterwegs. Er will in Erfahrung gebracht haben, dass Microsoft seine Aktivitäten in Sachen Android etwas ausweiten könnte. Das von Microsoft aufgekaufte Nokia experimentiert schon länger mit Android, was sich dann in der X-Reihe auf dem Mobile World Congress 2014 niederschlug.Nokia-Lumia-1020

Mittlerweile ist die zweite Generation erschienen, das X2 ist leistungsstärker, aber immer noch im Bereich Low Budget zu finden. Etwas professioneller könnte Microsoft also vorgehen, wenn man das Konzept auf Lumia-Geräte überträgt. Diese Android-Geräte könnten besser ausgestattet sein, zudem liefert Lumia als Name eine starke Marke.

Gehen wir davon aus, dass Microsoft tatsächlich eine Lumia-Range mit Android auf den Markt bringt: normale Kunden könnten verunsichert werden, aufgrund der verschiedenen Systeme, Windows Phone-Entwickler könnten verunsichert werden aufgrund der Tatsache, dass Android nun prominenter platziert wird. Microsoft könnte diese Schiene fahren, um Kunden für Dienste zu gewinnen. OneDrive, Office oder Outlook. Doch das Android von Microsoft wird keine Play-Dienste haben und damit sicherlich für viele mehr als uninteressant. Aber mal abwarten – wenn es schicke Geräte sind, wird die Community sicher für gute Ports sorgen.

Das zweite Gerücht betrifft das Microsoft Surface Mini. Das sollte nämlich mit dem Microsoft Surface Pro 3 vorgestellt werden – bekanntlich kam alles ganz anders. Dass das Microsoft Surface Mini kein Mythos ist, belegt das Handbuch des Microsoft Surface Pro 3, in dem es vor Hinweisen nur so wimmelt. Nun will Evan Blass erfahren haben, dass das Surface Mini doch kein totes Projekt sein soll – stattdessen wird bereits für eine Sommer-Vorstellung produziert. Oh Microsoft, wenn das alles stimmt….

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Bitte nicht. MS kann noch nicht mal den Unterschied zwischen Win 8 und Win RT vernünftig kommunizieren. Die sollen ihre Resourcen auf WP konzentrieren und nicht auf eine halbherzige Android Version ohne Playstore.
    Beim Surface Mini bin ich sofort dabei, gerne auch mit RT und USB-Buchse.

  2. Was wäre als möglich gewesen hätte Nokia sich direkt von Symbian verabschiedet und sich den ersten Anbietern von Android Smartphones abgeschlossen.

  3. deadbeatcat says:

    Sinn? Dann können Sie ja auch die Entwicklung von Windows Phone einstellen. Die App-Entwickler haben dann sicherlich kein Interesse mehr an WP, wenn selbst dessen Hersteller Android-Smartphones vertreibt.

    @Michel: Dann wäre Nokia mit Sicherheit heute pleite. Ob sich Google zu einer derart großen Finanzspritze wie Microsoft hätte hinreißen lassen, bezweifele ich doch stark.

  4. Steffe87166 says:

    @deadbeatcat
    Wenn sie es rechtzeitig geschafft hätten, wäre vielleicht Nokia heute der BIG Android Player und nicht Samsung 🙂

  5. kingduevel says:

    @Michel: Ja, irgendwie kann man sich hier eine ziemlich attraktive Nokia+Android+Harmonie erträumen. Schade, dass es leider nicht so gekommen ist…

  6. Solange es nicht Lumia sondern zb „Nokia X Pureview“ oder „Nokia X Pro“ heisst ist es ok

  7. @Submac
    Microsoft kann das durchaus, sie wollen es nur nicht. Auch bei Microsoft ist mittlerweile angekommen, dass Windows RT bei den Kunden durchgefallen ist, daher erhofft man sich wohl die Dinger noch irgendwie los zu werden wenn man das Kind nicht beim Namen nennt. An den grundsätzlichen Problemen des Systems ändert das natürlich nichts…