Lenovo: Neue Chromebooks und Yoga Books auf der IFA 2018

Lenovo zeigt auf der IFA 2018 in Berlin allerlei neue Notebooks. Dabei fällt es fast schon schwer, eine Übersicht im Dickicht der Geräte zu behalten. So sind nicht nur neue Modelle mit Windows 10, sondern auch mit Googles Chrome OS unter den Neuvorstellungen. Auf dem Artikelbild seht ihr etwa das Lenovo Chromebook C330, das ab Oktober 2018 für 279,99 US-Dollar zu haben sein soll.

Hier handelt es sich um ein Notebook mit 11 Zoll Diagonale, IPS-Panel, Touchscreen und HD-Auflösung (1.366 x 768 Pixel), dessen Display sich einmal komplett umklappen lässt, um auch die Nutzung als Tablet möglich zu machen. Als Herzstück dient der MediaTek MTK8173C. Ihm stehen 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz zur Seite. Lenovo nennt für das Chromebook C330 ca. 10 Stunden Akkulaufzeit, ein Gewicht von 1,2 kg und eine Dicke von 19,6 mm. Man visiert hier Anwender an, die ein besonders preisgünstiges 2-in-1-Gerät suchen.

Außerdem haut Lenovo noch mit dem Yoga Chromebook ein interessantes Modell raus, das mit 15,6 Zoll Diagonale und wahlweise 3.840 x 2.160 oder aber 1.920 x 1.080 Bildpunkten zu haben ist. So oder so dient ein IPS-Panel mit Touchscreen-Funktionen als Basis. Als Prozessor finden wir hier den Intel Core i5-8250U vor. Dieses Notebook mit Chrome OS misst 361,5 x 248,85 x 17,8 mm und wiegt ca. 1,9 kg. Außerdem sind hier 8 GByte DDR4-RAM und 64 / 128 GByte eMMC-Speicherplatz an Bord. Laut Lenovo erreicht das Gerät Akkulaufzeiten von bis zu 10 (FHD-Version) bzw. 9 Stunden (UHD-Version). Erhältlich ist das Yoga Chromebook ab Oktober zum Preis von 599,99 US-Dollar.

Das Lenovo Chromebook S330 ist dann das dritte, neue Chromebook von Lenovo. Es erscheint ebenfalls im Oktober zum US-Preis von 249,99 US-Dollar. Wie bei den anderen Geräten nennt Lenovo leider noch keine Angaben für Deutschland. Technisch handelt es sich hier um ein Chromebook mit 14 Zoll Diagonale, TN-Panel und einer Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten. Im Inneren werkelt der MediaTek MTK8173. Dem SoC stellt Lenovo 4 GByte RAM und wahlweise 32 bzw. 64 GByte Speicherplatz zur Seite. Die Akkulaufzeit soll auf bis zu 10 Stunden kommen.

Mit einem Gewicht von 1,5 kg bei Maßen von 325,7 x 232,35 x 20,8 mm ist das Chromebook S330 relativ kompakt. Natürlich sind auch hier die üblichen Schnittstellen wie Bluetooth 4.1, Wi-Fi 802.11 ac, HDMI, USB 3.0, ein Kartenleser aber auch eine Webcam mit einem Megapixel vorhanden.

Zusätzlich kredenzt Lenovo euch auch noch zahlreiche weitere Yoga-Modelle. Oben seht ihr etwa die technischen Daten des Lenovo Yoga C930, das ab Oktober 2018 für 1.499 Euro zu haben ist. Dazu stoßen auch noch die Lenovo Yoga S730 für 999 Euro, das Lenovo Yoga Book C930 für 1.199 Euro, das Lenovo Yoga C630 für 1.199 Euro und separat das ThinkPad X1 Extreme zum Preis von 2.449 Euro. Ich habe für euch nochmal im Folgenden die Specs und Erscheinungszeiträume in den Bildern angefügt – enjoy!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Die Frage bei Lenovo ist, wie lange werden Updates angeboten. bei meinem Yoga book Android ist es so, dass ich immer noch auf dem Patchstand von Juli letzten Jahres bin. Das finde ich extrem störend und ein Grund kein Lenovo Android-Gerät mehr zu kaufen.

    • Bei ChromeOS haben die Updates aber nix mit dem Hersteller zu tun. Die kommen direkt von Google. ChromeOS ist somit immer auf dem neuest möglichen Update-Level.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.