LastPass: Ab heute ist die kostenlose Nutzung stark eingeschränkt

Die kleine Erinnerung für Nutzer, an denen es bislang vorbeigegangen ist. Der Passwortmanager LastPass unterliegt ab sofort starken Beschränkungen, wenn man im „Kostenlos-Account“ verwurzelt ist. Da wird LastPass Free nur noch den Zugang auf unbegrenzten Geräten eines Typs beinhalten. Wer Free-Benutzer mit einem Laptop ist, der kann LastPass auch weiterhin auf jedem Desktop-Rechner nutzen. Wer LastPass auf einem iPhone nutzt, der kann dies auch auf einem Android-Gerät oder Tablet nutzen, nicht aber auf einem Desktop-Rechner.

Als kostenloser Benutzer wird der erste Login am oder nach dem 16. März den aktiven Gerätetyp festlegen. Nutzer werden drei Gelegenheiten haben, ihren aktiven Gerätetyp zu wechseln, um herauszufinden, was für sie richtig ist.

Wer da nicht zahlen möchte, der muss sich nach Alternativen umschauen. Wenn die Optik nicht zwingend modern sein muss, dann bleibt der Blick zu KeePass und seinen Derivaten, hier muss man dann unter Umständen ein bisschen mit der Datenbank basteln, damit man jene auch auf allen Geräten zur Verfügung hat.

Weiterer Tipp ist natürlich Bitwarden, die würde ich im Bereich des Kostenlosen gar auf Platz 1 sehen, nicht nur, weil man wie KeePass Open Source ist, man kann Bitwarden auch selbst hosten. Muss man nicht, kann man. Tolles Stück Software, welches schon ein paar Mal Teil unserer Berichterstattung war. Für einen fairen Preis lohnt sich da sogar das Premium-Modell.

Weitere meiner Alternativ-Tipps? Wenn man mit 5 Leuten zahlt, ist 1Password Family ein absoluter Schnapper, gut funktionierende und ansprechende Software. Wer mit Microsoft verheiratet ist, der kann sich sogar deren Authenticator anschauen, mittlerweile ist das ein vollständiger Passwortmanager mit Browser-Erweiterung.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Seid bekanntwerden, dass es Änderungen gibt, bin ich bereits auf Bitwarden umgestiegen. Fertig.

  2. Ja bin schon von LP zu Bitwarden gewechselt, jedoch meine OTP´s muss ich noch umziehen, und das nervt und ist sehr zeitaufwändig. Meine Frau hab ich gestern noch schnell umgezogen und dann den Accout gelöscht mit Begründung. Mal schauen ob die nochmal die Rolle rückwärts machen, ich denke nicht.

  3. In der aktuellen ct (Nr.7) ist ein sehr guter Bericht enthalten.
    Umzug von LastPass auf KeePassXC .
    Sehr zu empfehlen und informativ.

  4. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Ich hab erst auch überlegt ob Premium sich lohnt, aber derzeit gibt es als einzige Zahlungsoption bei Lastpass Kreditkarte … nicht so doll.
    Also hab ich dann heute fix Daten aus LP exportiert und in KeePass importiert, was erfreulich gut funktioniert.

    • Mit nem Euro pro Monat oder 10 fürs Jahr könnte ich leben, aber der aktuelle Preis ist mMn zu hoch, auch weil sie mit Audits Probleme und auch Lücken hatten. Mal abwarten, denke aber der Zug ist abgefahren. Frage ist nur ob es sich für sie gelohnt hat: Weniger Serverlast dafür ein paar Euro mehr? Tja wer weiß

  5. mSecure

    Habe ich vor 9 Jahren gekauft, funktioniert immer noch, auch wen schon lange keine Updates mehr.

    Die Datenbank liegt in Dropbox, sodass man es auch mit so vielen Geräten, wie man will benutzen kann (dank dem Tipp von Caschy kann man auch die 3-Geräte-Beschränkung von Dropbox umgehen).
    Und auch mit anderen Leuten kann man die Datenbank via Dripbox teilen.

    • Den Weg weg von mSecure bin ich schon vor Jahren gegangen……. für ein simples Redesign noch einmal löhnen, sehe ich nicht ein. Da muss dann schon mehr kommen als ein aufgehübschtes Interface, und dann nicht mal Rabatt für Upgrader von der vorherigen Version.

      • Nutze auch msecure eine bin absolut zufrieden

      • Hä? Was für ein Rabatt? Ich habe die App 2012 gekauft und musste seitdem nix mehr zahlen.
        Ich denke die nächste Passwort-Manager-App wird die App, die ich selbst progremmiere 😉
        Denn die Anderen wollen alle in die eigene Cloud und/oder Gebühren haben.

  6. Ich bin auf dem IPhone und mac auf Strongbox umgestiegen… und auch nach wenigen Tagen auf Premium geupgraded. Gefällt mir sehr, auch das der die OTP gleich beim Login in die Zwischenablage kopiert ist sehr nett gemacht…

  7. Ich würde als Apple-User am liebsten einfach nur den hauseigenen PW-Manager (Schlüsselbund) nutzen wollen. Kann die Passwörter jedoch nicht im Chrome-Browser verwenden :/ Hat da jemand zufällig ein Workaround?

  8. Bitwarden. Mein Favorit. Kostenlos. Kann auf der Synology gehostet werden. Plattformübergreifend und Open Source.

  9. Sicherheitsexperte Mike Kutzek rät von LastPass sowieso ab, nachdem er im Android-Client gleich 7 verschiedene Tracker gefunden hat:

    „Für eine App, die äußerst sensible Daten (Passwörter) verarbeitet, ist das schlichtweg ein Armutszeugnis. Werbe- und Analytik-Module haben darin schlichtweg nichts verloren – es ist vollkommen indiskutabel, diese in Passwort-Manager-Apps zu integrieren. “
    https://www.kuketz-blog.de/lastpass-android-drittanbieter-ueberwachen-jeden-schritt/

  10. Leon Pascal Thierschmidt says:

    Also ich benutze LastPass jetzt schon eine ganze Weile kostenlos auf all meinen Geräten. Mir ist die letzten Tage nicht aufgefallen, dass irgendetwas nicht mehr funktionieren würde…

  11. Boah Leute ich freue mich grad wie Bolle ^^ Nach ca. 10 Jahren Zettelwirtschaft und je eine geschützte Datei auf Tablet/Phone hab ich mir die letzten zwei Tage Bitwarden eingerichtet & finde es einfach nur Perfekt. Hatte mir zuerst KeyPass Derivate angesehen & verglichen aber dann doch BW genommen. Ihr berichtet ja immer wieder über Passwortmanager aber erst jetzt hats bei mir Klick gemacht… im wahrsten Sinne ^^ Dank Euch ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.