Kontakte+ – das vernetzte Adressbuch für Android

Caschy stellte Euch bereits Cobook für Mac und iDevices vor, die Kontakte-App soll zudem für Android in der Mache sein, ist aber eben noch nicht verfügbar. Eine vergleichbare Android-App ist Kontakte+, die es bereits eine geraume Zeit gibt.

Die App füllt Eure vorhandenen Kontakte mit Informationen aus verschiedenen Netzwerken auf. Dadurch ist es möglich, die Aktivität eines Kontaktes quer durch das Netz an einem einzigen Ort zu betrachten. Außerdem fungiert die App als Dialer und SMS-App. Nutzt der jeweilige Kontakt ebenfalls Kontakte+, fallen keine SMS-Gebühren an, da die Nachricht dann nicht als normale SMS verschickt wird.

[werbung] Im Gegensatz zu Cobook greift Kontakte+ nur auf die lokal vorhandenen Kontakte zu und ergänzt diese. Die zahlreichen Features, die verschiedenen Ansichten und ein Widget sorgen dafür, dass die App vollkommen berechtigt mit 4,4 Sternen im Google Play Store bewertet wird. Wer beim Ausprobieren einer Kontakte-App übrigens Angst hat, dass etwas schief gehen könnte (kann ja immer mal passieren), kann hier nachlesen, wie man seine Google-Kontakte zu einem früheren Zeitpunkt wiederherstellen kann.

Nutzt Ihr eine extra Kontakte-App auf dem Smartphone oder gebt Ihr Euch mit dem zufrieden, was Euch die Hersteller vor die Nase setzen?

Contacts+ | Kontakte/Wählhilfe
Contacts+ | Kontakte/Wählhilfe
Entwickler: Contacts Plus team
Preis: Kostenlos+
  • Contacts+ | Kontakte/Wählhilfe Screenshot
  • Contacts+ | Kontakte/Wählhilfe Screenshot
  • Contacts+ | Kontakte/Wählhilfe Screenshot
  • Contacts+ | Kontakte/Wählhilfe Screenshot
  • Contacts+ | Kontakte/Wählhilfe Screenshot
  • Contacts+ | Kontakte/Wählhilfe Screenshot
  • Contacts+ | Kontakte/Wählhilfe Screenshot
  • Contacts+ | Kontakte/Wählhilfe Screenshot
  • Contacts+ | Kontakte/Wählhilfe Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

15 Kommentare

  1. Kann man die app auch irgendwie als Standard für sms und Telefonate setzen?

  2. Ich bräuchte mal eine richtig gute Kontakte-App – aber für mich sind die Kontakte so mit das heikelste, was es auf meinem Smartphone gibt. Zum einen, weil es zum Großteil nicht „meine“ Daten sind und zum anderen hätte ich ein großes Problem, wenn da plötzlich etwas kaputt wäre.

    An Kontakte+ stört mich zum Beispiel die Einbindung des SMS-Dienstes. Da würde ich gerne die Standard-Funktion nutzen, von der ich auch mit bisherigen Tools ein Backup machen kann. Außerdem steht nichts dazu, was an meinen (Google-)Kontakten geändert wird.

    Die schöne Zusammenführung verschiedener Konten ist wirklich eine gute Sache und bringt sicherlich viele Vorteile. Wie gut das dann aber im Einzelnen funktioniert, muss man schauen. Grundsätzlich pflege ich die Kontakte gerne am PC, weil ich dort schneller ein Link zu einem Profil oder ähnliches eingefügt habe.

    Aber grundsätzlich warte ich schon seit einiger Zeit auf eine Adressbuch-Revolution 😉 Dann allerdings gleich richtig: Mit einer Art CRM-Verschnitt, wo ich nicht nur verschiedene Accounts verknüpfen kann, sondern auch flexibel Daten hinzufügen kann, nach denen gesucht/gefiltert wird.
    Beispielsweise eine Verliehen/Geliehen-Liste oder auch Spielernummern vom Sportverein, aus denen ich mit eine Mannschaftsliste zusammenbauen kann, …
    Dafür finde ich zuminderst den Tag-Ansatz von Cobook auch recht interessant, aber ein besseres Gruppen-Feature, beispielsweise mit dynamischen Gruppen wäre auch brauchbar.

  3. @THO:
    Dann schaue dir Windows Phone 8 an. Das ist einer der Sachen, die die Leute an Windows Phone 8 genial finden. die Kontaktverwaltung. Kontakte aus verschiedenen Netzwerken an einem Ort, zentral bei Outlook.com hinterlegt.
    Wie ein SAP CRM. 🙂

  4. Christian says:

    @THO: Also generell musst du sogar mit der Standard Kontakte App auf deinem handy Angst haben daß da was schief geht.
    HTC hat (zumindest auf meinem Gerät) im Notizen Feld einen Link zum jeweiligen Facebook Profil hinterlegt, sofern vorhanden.
    Aber im Zweifelsfall kannst du ja wie beschrieben die Kontakte zurücksetzen oder aber vorher lokal ein Backup auf dem Handy anlegen.

  5. DW Contacts ist derzeit mein Favorit, kommt aber drauf an, wie viele Kontakte man auf dem Phone hat/haben muss, denn billig ist die App nicht gerade.

  6. @mini
    Was ist daran genial, wenn banalste Standards fehlen? Z.B. das Hochladen von eigenen Kontaktfotos?

  7. Ich nutz das stinknormale Kontaktverzeichnis von Android, alle Kontakte liegen bei Google. Haxsync sorgt für die Verknüpfung mit FacebookDaten und Kontaktphotos und memtoo syncronisiert unsere Googleaccounts miteinander. Was sollte denn da noch fehlen?

  8. ich würde mit den Standard-Apps weitesgehend zurecht kommen, jedoch fehlt eine gute App die die Adressen auf Korrektheit prüft/vervollständigt und eine Geocodierung durchführt. bspw. anhand admin-addy: http://maps.googleapis.com/maps/api/geocode/json?address=Grenzweg+14,+27607+Langen&sensor=true

  9. ChrisCross says:

    Ich habe auch schon die ein oder andere Kontakte-App durch aber die von originale von HTC Sense ist (für mich) seit jeher die beste von allen und wird mit jeder neuen Version besser.
    Die Verknüpfung verschiedener Kontakt-Typen und Netzwerke ist dort ebenfalls schon ewig vorhanden.

  10. @Andreas:
    wieso fehlen, ist möglich. aber ich gebe dir recht es gibt dafür keine Auswahl aus 200 apps wie bei android. 😀

  11. Schaut euch doch mal etwas simpleres an:).
    Skweese erscheint Ende Mai. VG aus Düsseldorf.

  12. @mini Danke für den Tipp – Ich hatte noch nichts von der Besonderheit der Kontakteverwaltung gehört, aber ich schaue es mir gerne mal an.

    @Christian – die Standard-App macht vielleicht auch nicht alles richtig, aber durch die Masse an Nutzern ist die App schon sehr geprüft. Wenn spezielle Versionen da ungefragt was reinschreiben, dann ist das natürlich genauso ärgerlich. Aber es ging auch darum, dass viele weitere Apps das Standard-Adressbuch nutzen könnten – womöglich aber nicht bei Apps, die das Adressbuch ersetzen.

    @skweese: In einem älteren Artikel (http://stadt-bremerhaven.de/cobook-das-schlaue-adressbuch-kommt-auch-auf-das-android-smartphone/) wurde in den Kommentaren auch licobo.com empfohlen. Das sieht so ähnlich aus.

  13. @Andreas:
    Welche banalen Standards fehlen denn? Das Hochladen von Kontaktfotos jedenfalls nicht, dass funktioniert unter WP8 einwandfrei.
    Aber es ist immer das gleiche – unter IOS und Android sind solche Sachen ganz toll und hipp, unter Windows Phone kommen dann solche schwachsinnigen Kommentare.