Klassisches Startmenü für Windows 7 reloaded

Das hätte ich nicht gedacht: das klassische Startmenü ist ein echtes Streitthema. Fast könnte man meinen, es handle sich um Betriebssysteme, Religion oder Politik. Für das vor kurzem vorgestellte CSMenu gibt es noch zwei kostenlose Alternativen, die ich hier eben schnell vorstellen möchte.

Die erste Alternative für ein klassisches Startmenü in Windows 7 kommt von den Machern des UsefulUtils Disc Studios und heißt Windows 7 Classic Start Menu.

Programm Nummer Zwei heißt zum Verwechseln ähnlich: Classic Windows Start Menu.

Beide Programme sind kostenlos und portabel. Wer also ein klassisches Startmenü für Windows 7 sucht, der kann zwischen drei Programmen wählen. Zu Diskutieren gibt es da eigentlich nichts. Jeder soll Windows so nutzen, wie er möchte. Der eine nimmt halt das klassische Startmenü, der andere (ich zum Beispiel) nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

48 Kommentare

  1. Irgendwie freut es mich, wenn ich hier lesen kann, dass nicht nur ich ein großer Freund des klassischen Startmenüs bin.

    Der gute alte Win2k-Look für das Startmenü is an Produktivität kaum zu übertreffen in meinen Augen.

  2. Stoiberjugend says:

    die jugend (stoibers) ist mittlerweile vom neuen startmenue auch angetan.

  3. Also was das grundlegende Startmenü angeht ist das von win7 definitiv das beste, besonders wegen den neuen Schnellöffnen-Funktionen. Ich verstehe nicht warum hier das win95 Ding besser sein soll ? Das kann doch nix außer das Programmmenü öffnen .

    Nur das Programm-Menü geht seit Vista nun mal sowas von überhaupt nicht. Gibt es denn keine Möglichkeit das Menü zwar so zu lassen wie es ist und nur die Auflistung der Programme zu verändern ?

  4. Ich seh das Startmenü sogut wie nie, starte alles per Launchy oder Shortcut. Aber gut zu wissen das man das alte Startmenü wieder „herstellen“ kann.

  5. @Bene: wofür brauchst du Launchy? Einfach Windows-Taste drücken, Programmnamen eingeben und Enter. Das geht seit Vista dann auch mit Bordmitteln.

    Für mich ideal wäre allerdings eine Version mit Eingabefeld UND „normalem“ Programme-Menü, unterteilt wie bei Gnome in verschiedene Anwendungskategorien. Schade, dass das unter Windows nicht machbar ist und ich nun „leider“ bei Linux bleiben muss 😉

  6. Das zweite gefällt mir, das wird gespeichert und sobald ich umstelle probier ich das aus.

  7. Ach du je. „All Users“ und „Current User“ diese Aufteilung war schon bei Windows NT Mist.
    Ich bleibe dann doch lieber beim Original-Windows7-Startmenü.
    Dort hefte ich mir dann alle wichtigen Programme an und setze die zuletzt verwendeten etwas höher.
    Auch Launchy & Co benötige ich nicht.

  8. Ich finde ja, dass das klassische Menü so gar nicht mehr zum Look von Windows 7 passt. Das neue Startmenü find ich persönlich auch um einiges komfortabler. Win-Taste -> Programmnamen eingeben -> Enter. Voila.

  9. @Luca: Weiß ich das es damit auch geht, finde Ich persönlich nicht so gut wie Launchy. Launchy ist etwas schneller und Launchy kann halt auch mehr.

  10. Ja das ist ja mal super. Was man so im Netz liesst scheint das Windows 7 viel besser zu sein als das Vista, mit dem ich nicht wirklich umgehen konnte.
    Ich überlegt mir nun nen Rechner mit Windows 7 zu kaufen

  11. Warum soll ich Programmnamen eingeben? Für die meistbenutzen Programme habe ich eine Verknüpfung auf dem desktop.

  12. Auf dem Desktop?!? Das ist ja noch schlimmer! Bei mir liegen dort die geöffneten Fenster. Was machst du, wenn du ein Programm starten willst, erstmal alle Fenster minimieren?
    Mache Leute haben echt eine komische Arbeitsweise 😉

  13. Fragenkatalog says:

    @TomTom: WINDOWS-Taste+D ? 🙂 schönen abend

  14. Ja, klar …
    Ich drücke jedes mal zwei Tasten, minimiere alles, starte dann mein Programm von Desktop. Das ist doch total unpraktisch.

    edit: … oder klicke mit der Maus auf „Desktop anzeigen“

  15. JürgenHugo says:

    Mann o Mann – das „klassische“ Startmenü sieht doch ätzend aus. Grauenfürchterbar. Und das mit den Progs starten mach ich als absoluter Mausfreak so gut wie nie aus dem Startmenü.

    In RocketDock (oben) habe ich jetzt 25 direkte Verknüpfungen und 7 Stacks. In ObjektDock 18/1. Da ich in den Stacks nie Grids verwende habe ich deshalb „nur“ auf 139 Progs quasi direkten Zugriff. 12 kann ich noch im Startmenü links „festpinnen“. Sind schon mal 151. Ich hätte aber noch ein bißchen Luft. Knapp 200 wären sicher möglich.

    Ich schätze mal, das selbst der eifrigste von euch nicht soviele Programme ständig startet. Da hab ich noch etwas Zeit, bevor ich irgendwas irgendwo reintippen muß, um ein Programm zu starten… :mrgreen:

    Selbst wenn ich ununterbrochen wochenlang üben würde, könnt ich das auch garnicht so schnell wie z.B. Caschy. Brauch ich aber ja auch nicht, weil ich so ja ganz zufrieden bin. Verzögerungen, wenn ich aus den Docks direkt oder aus den integrierten Stacks starte, kann ich nicht feststellen. Die Progs kommen genauso schnell wie bei Doppelklick auf dem Desktop. Wenn da ein Unterschied ist, dann ist der so gering, das er zumindest mir nicht auffällt.

  16. @hoschi

    Ich hab mich von allen 3 Varianten inzw. für „CSMenu“ und davon die kostenpflichtige ProVariante entschieden.
    Es lässt sich am besten mit dem Neuen Startmenü von Vista/7 kombinieren.
    Die Schnellöffnenfunktion der Fenster und die Schnellsuche sind weiterhin möglich. „CSMenu“ bietet mir die meisten Anpassungs- bzw. Einstellungsmöglichkeiten.

  17. Der_Ventilator says:

    @onegasee59

    Kann ich mit CS-Menü Schnellsuche und die letzten 10 Programme sehen und trotzdem noch den Programme-Baum so wie beim klassischen Menü auffalten?

  18. @Der_Ventilator

    Problemlos möglich, da man das Neue und das klassische Startmenü in WIN Vista/7 gleichzeitig/nebeneinander nutzen kann.
    Einfach nur in den Optionen von „CSMenu“ NICHT das Häckchen setzten für Ersetzen des Orginal-Startmenüs von WIN Vista/7. Dann kann man zwischen Neuem und klassischem Startmenü per Mausklick auf die Verknüpfung von „CSMenu“ hin- und herschalten.

  19. JürgenHugo says:

    Ei jei jei – wenn der Herr CEO Steve Ballmer DAS alles wüßte, was wir seinem geliebten und besten OS Win 7 alles antun – der würde einen NOCH röteren Kopf vor Zorn kriegen als der Ulli Hoeneß! :mrgreen:

    Wenn Bayern 0:5 gegen Hoffenheim verloren hätte…

    Manche besonders böse Menschen (ich z.B.) – die tauschen sogar den Anmeldescreen aus. Und haben einen BLAUEN Fortschrittsbalken, nich den original grünen. Manchmal schäm ich mich ja fast – aber eben nur fast… :mrgreen:

  20. >Der gute alte Win2k-Look für das Startmenü is an Produktivität kaum zu übertreffen in meinen Augen.
    Wenn ich sowas schon lese… Mit Win7 drück ich die Win-Taste, gebe 3 Buchstaben ein, von dem was ich haben will und drücke Enter -> fertig… Da kommt kein Win2k oder sonstwas ran.

  21. Irgendwie ist das Festhalten an dem alten Startmenü so wie das Festhalten an etwas altem und verstaubtem. Warum gibt man dem neuen Aussehen und den neuen Funktionen keine Chance. Ich bin begeistert von dem neuen Menü. Hauptsächlich die Suche finde ich klasse.

  22. JürgenHugo says:

    SUPERiOR:

    Da musst du aber ziemlich fix tippen, wenn du das schneller machst als ich mit der Maus. :mrgreen:

  23. WTF is Startmenü 😉 Es soll ja auch noch Leute geben, die pappen sich den ganzen Desktop mit Icons zu.

    @JürgenHugo: na klar ist man schneller, wenn man die Finger schon auf der Tastatur hat und dazu kommt auch noch, dass die Schnellstarter sehr intelligent sind und nur wenige Buchstaben brauchen, um zu wissen was du starten willst

  24. Nuja, ist alles eine Frage der Organisation. Jemand, der sein klassisches Startmenü, oder andere Tools wie Rocketdock im Griff hat, und auch entsprechend pflegt (!), bzw. seine Verknüpfungen am Desktop hat, kann damit genausoschnell arbeiten, wie jemand, der sich an das neue Startmenü gewöhnt hat.

    @TomTom
    Ich muss ehrlich sagen, wenn ich die Maus schon in der Hand habe, ist Win+D + Doppelklick auf ein Desktopicon schneller, als wenn ich dann die Hand von der Maus nehme, um Win + die ersten Buchstaben einzugeben. Im Zweifel reichen auch die ersten 3 Buchstaben nicht aus, dann muss ich mehr klicken, oder erst das richtige auswählen. Aber wie ich eben schon sagte, das hilft nur, wenn man sich entsprechend organisiert. 🙂

    Alles in allem, muss ich mich noch daran gewöhnen. Wäre aber prinzipbedingt für eine Mischung aus neuen und altem, da ich in einer Kombination Vorteile sehe. Ein wirklicher Fan des alten Startmenüs bin ich nämlich auch nicht.

    @Oliver Friedrich: Nicht jeder hat immer beide Hände an der Tastatur, auch wenn ich viel mit der Tastatur und Shortcuts arbeite, brauch ich auch immer wieder die Maus…..

  25. nicht jeder, der vor dem pc sitzt, beherrscht auch die zehnfingertechnik. 😉
    insofern sind wohl viele mit der maus schneller, als mit der tastatur. man sollte nicht immer von sich selbst ausgehen, sondern eben die fähigkeiten anderer berücksichtigen.
    außerdem auch noch mal hier:
    manche wollen eben lieber das alte starmenü, auch wenn es alt und angestaubt ist, nicht zeitgemäß, oder sonst etwas.
    was daran ist so schlimm?

    FreakyNo1

  26. JürgenHugo says:

    Naja – ich hab natürlich (wie vom Phantom angesprochen) da schon eine gewisse Ordnung drin in meinen Docks. Ich habe auch gruppiert. Was in welchem Dock ist (und auch die ungefähre Zielrichtung für die Maus) geht mit der Zeit automatisch. Muss ja auch, ich habe die ja immer ausgeblendet per Auto-Hide.

    Außerdem bin ich ja ein Icon-Fetischist. Wenn mir ein Original nicht gefällt, tausch ich das aus. Und da nehm ich nur knackscharfe. Mind. 256×256 PNGs als Basis. Auch auf einen guten Kontrast achte ich. Bei den Docks und dem Desktop bin ich sehr pingelig. Ich achte auch drauf, das nicht zu ähnliche Icons direkt nebeneinander sind. Das ganze soll ja nicht nur schön aussehen, sondern auch funktionieren.

  27. @SUPERiOR

    Deine Windows-Taste-Methode funktioniert aber nur solange es sich um Programme und Anwendungen handelt. Bei gesuchten Funktionen z.Bsp. aus der Systemsteuerung versagt diese Methode jedoch. Deswegen bevorzuge ich die Kombination von klassischem (mit „CSMenu“) und neuem Startmenü in Windows 7. Und wenn sich jemand hüpfende Icons, sprechende Vögel oder kleine Teufel auf dem Desktop platziert, das ist doch völlig wurscht. Lasst doch einfach jeden machen wie er es mag.

  28. @onegasee59
    Hüpfende Icons brauche ich wirklich nicht, aber für die sprechenden Vögel interessiere ich mich sehr!
    Wo kann ich die bekommen? ^^

  29. Wenn man gerade seine ersten Gehversuche mit PC’s macht, ist die
    Superbar sicherlich sehr chic. Wenn man allerdings fast täglich seit Ver.3.0 mit Windows hantieren muß, wird man zum Gewohnheitsmensch und bevorzugt Gewohntes.

    Mit ein paar Einstellungen lässt sich die Windows Superbar ins klassische Startmenü verändern (also auch ohne Zusatztools)
    1. Mit der rechten Mausstaste auf die Superbar klicken und
    Eigenschaften Wählen.
    2. Im neuen Fenster bei „kleine Symbole“ und bei „Nie vereinen“
    einen Haken.
    3. Mit „OK“ bestätigen.
    4. Mit rechter Maustasten auf freie Fläche vom Desktop klicken.
    5. „Anpassen“ auswählen.
    6. Nun „Windows klassisch“ aktivieren. Fertig.
    Ganz ohne Zusatzprogramme (tolles Windows 7).

  30. Nö, leider nicht. Ist bei denen ein Dauerzustand. Sehe die Leute von Chip auch dauernd in meinen Logs. Ist wohl einfacher als selbst zu recherchieren.

  31. tja

    immer den Weg des geringsten Widerstands 😉
    (wie beim Strom)

    trotzdem weiter so (Du natürlich nicht die anderen)

  32. mein Senf dazu:
    Läuft wohl unter „Neid ist die höchste Form der Anerkennung“.

  33. @Timido “Neid ist die höchste Form der Anerkennung”
    wer ist neidisch???

  34. @michel
    pssst……die Chip-pendales……pssst.

  35. aha
    verstehe
    😉

  36. Jo, die von Chip waren 92 Mal in den letzten 30 Tagen da. Hostname sei Dank 😉

  37. Na da könnte Chip doch wenigstens für Dein Weihnachtsgewinnspiel )oder besser für Dich selber) etwas sponsorn, so ein Jahresabo oder sollte doch drin sein. Also Chipler, redet mal mit eurem Management und sponsort Caschy ein Chip-Abo als Dank für die vielen Anregungen!

  38. Jo, ich glaube da wird sich der Caschy wahnsinnig freuen 😉

  39. Höhöhöhöh 😉 Och, manchmal blättere ich schon durch Totholz. Aber eher selten.

  40. >>Ist bei denen ein Dauerzustand. Sehe die Leute von Chip auch dauernd in meinen Logs.

    hmm, gab´s da nichtmal Webserver-Erweiterung, mittels derer abhängig vom Host unterschiedliche Versionen ausliefert werden

  41. stuerhoermer says:

    Ich finde die Superbar dem Namen entsprechende Super. Leider hat sie einen kleinen Nachteil, sie findet (logischerweise) meine portablen Programme nicht. Und da ich davon mehr habe, als installiert, bringt sie mir nur bedingt etwas.

    Ich habe meine wichtigsten Programme oben angehefetet (auch die portablen – schon wegen der aufklappenden Jumplists), und den rest starte ich dann eben über LiberKey aus dem Tray heraus.

    Optisch finde ich die Superbar auch unvergleichbar passend zu Win7. Anders als „das Neue Startmenü“ beim damaligen neuen WinXP finde ich hier einfach alles passend umgesetzt, die Optik aber auch die Haptik (also die Funktionen).

    Ich möchte auf jeden Fall nicht mehr das altertümschen Startmenü in meinem System haben.

  42. stuerhoermer says:

    Ich finde die Superbar dem Namen entsprechende Super. Leider hat sie einen kleinen Nachteil, sie findet (logischerweise) meine portablen Programme nicht. Und da ich davon mehr habe, als installiert, bringt sie mir nur bedingt etwas.

    Ich habe meine wichtigsten Programme oben angehefetet (auch die portablen – schon wegen der aufklappenden Jumplists), und den rest starte ich dann eben über LiberKey aus dem Tray heraus.

    Optisch finde ich die Superbar auch unvergleichbar passend zu Win7. Anders als „das Neue Startmenü“ beim damaligen neuen WinXP finde ich hier einfach alles passend umgesetzt, die Optik aber auch die Haptik (also die Funktionen).

    Ich möchte auf jeden Fall nicht mehr das altertümschen Startmenü in meinem System haben. Ist ja wie ein modernes Auto, welches man noch ankurbeln müsste! 😉

  43. Win7CS was updated. Change info and screen, please…

  44. Was mir gerade bei Classic Windows Start Menu positiv aufgefallen ist, ist daß man sowohl das klassische Menu modern dargstellt als auch das neue Win7 Menu parallel verwenden kann.
    So bewirkt der Klick auf die Startkugel bei aktiviertem Classic Windows Start Menu die klassische Darstellung, wenn man aber stattdessen ganz links unten in die Ecke klickt, sieht man das Win7 Startmenu. So hat man alle Vorteile beider Menus.

  45. JürgenHugo says:

    @Fraggle:

    Mit „So hat man alle Vorteile beider Menus.“ – da hast du sicher recht.

    Ich hab das ja auch ausprobiert, das „Ausklappen“ der Programme hat mir in XP auch besser gefallen. ich fand das übersichtlicher.

    Aaber – die Sache hat (für mich) einen Haken: die Darstellung des klassischen Startmenüs gefällt mir einfach nicht – farblich und der beschriftete Balken links. Vom Design her finde ich das neue Startmenü nämlich gut.

    Und da ich ja auch aüßerst selten Progs aus dem Startmenü starte (mach ich ja mit den Docks) – da bleib ich beim „serienmäßigen“. 😛

  46. Windows 7 ist nicht besser weil dass einfache klassische Startmenü von Windows XP und einfache Startmenü fehlt. Aeroeffekt sind interressant. Aero Shake
    Windows XP bleibt besser als Windows 7.

  47. Aeroeffekte wie Aero Shap sind in Windows XP möglich mit den alten Design.
    Ein Startmenü mit Baumstruktur ist besser.
    Vom Design her finde ich das originale Windows 7 Startmenü nämlich schlecht.

  48. Aeroeffekte wie Aero Shap sind in Windows XP möglich mit den alten Design.
    Windows 7 regedit Windows XP portieren.
    Ein Startmenü mit Baumstruktur ist besser.
    Vom Design her finde ich das originale Windows 7 Startmenü nämlich schlecht.