Kino: Bond, Uncharted und Ghostbusters verschieben sich

Die Coronapandemie tut vielen Branchen weh. Vor allem diejenigen, die auf die Anwesenheit der Besucher angewiesen sind, haben mit ordentlichen Verlusten zu kämpfen. Museen, Konzert- und andere Veranstalter, Kinos und viele mehr gehören dazu. Doch das Virus sorgt nicht nur für die Schließung dieser Orte, auch das Drehen von Filmen ist nicht möglich oder gar nicht so einfach. Sieht man bei vielen deutschen Produktionen, dass Menschen unnatürlich weit auseinanderstehen oder Szenen mit näherem Kontakt gar nicht vorkommen.

Etliche Filme wurden bisher verschoben, nun trifft es wieder ein paar Kandidaten, auf die der eine oder andere von euch sicher wartet. Unter anderem verschiebt sich der neue Bond: No Time To Die auf den 8. Oktober, die Verfilmung von Uncharted mit Tom Holland wird nicht vor dem 11. Februar 2022 landen, und auch der neue Ghostbusers: Afterlife erscheint statt Juni erst am 11. November. Die Liste der weiteren Verschiebungen ist lang und ich befürchte, dass das nicht die letzte war.

Star Wars Figur, E1211ES0, Mehrfarbig
  • Star Wars Black Series Figur Han Solo (Bespin) E1211 / B3834EU von Hasbro ca. 15 cm

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Dass muss man sich Mal vorstellen, zwei Jahre nach Drehende wird ein Kinofilm ausgestrahlt. Schade für Daniel Craig und seinen letzten Teil.

    • Da er sicherlich auch nochmal von den Einspielergebnissen erfolgsabhängige Boni bekommen wird, ist ihm die Verschiebung mitunter vermutlich ziemlich recht.

    • Ich finde euer spannend, dass der Film zwei Jahre nach Drehende noch nicht ausgestrahlt wurde und die Welt dreht sich weiter. Davor hatte man immer wieder den Eindruck, ein Blockbuster wäre das Ereignis schlecht hin. Jetzt stellt man erst fest, wie unwichtig diese ganze Industrie eigentlich ist.

  2. Das kann doch nicht wahrsein… Die sollen einfach „On Demand“ veröffentlichen! Wen juckt noch Kino, mal ganz ehrlich. Kannste nicht Pausieren wenn man auf Klo will, oder sich was zu Trinken holen.

    Kino, raus aus der EU! 😀

    • Sehr viele! Bond ist fürs Kino gemacht! Gleiches Recht für alle!

    • Ja das Kino bietet etwas, das heutzutage immer seltener wird: Fokus auf eine Sache. In Filmen stecken (zumindest wenn sie gut gemacht sind) so viele Details, die verloren gehen, wenn man nebenbei am Handy stöbert oder sie nur auf nem kleinen Bildschirm schaut.
      So schön zu Hause sitzen und Netflix schauen auch ist, macht Kino das Filmschauen zu einem Erlebnis, das sehr schade wäre wenn es ausstirbt.

      • So schade das sicherlich wäre, aber dieses Erlebnis fand ich die letzten Jahre, wenn ich denn mal im Kino war, weniger toll, als immer behauptet wird. Ein Bier und eine Schüssel Nachos kosten 12 EUR (mehr als das Ticket), vor dem Film kommt langweiliger Werbemüll (ist man ja gar nicht mehr gewohnt), irgendwer riecht aufdringlich nach Parfüm/Knoblauch/Schweiß und wenn man nach dem Film mal muss, ekelt man sich schon beim Anblick der Schlange vorm Klo. Huch, Parken kostet ja auch was (5,40 € beim letzten Mal).

        So, und jetzt macht das mal mit Partner und drei Kindern. Hat mich das letzte Mal in Summe ungefähr ein Sechstel unseres 4K Fernsehers gekostet.

        • Im Kino sollte man nicht essen. Diese beschissene Nachofresserei sollte verboten werden (das erledigt auch ein Teil vom Geruch und der Geräuschkulisse). Man kann so spät in den Saal kommen, dass man sich die Werbung nicht antun muss. In 32 Jahren Kino musste ich erst 1x während dem Film aufs Klo (man geht halt vorher und dann passt es). Ein Kino wo man fürs parken bezahlen muss, würde ich erst gar nicht besuchen. Partner und 3 Kinder lässt man zuhause. Man will ja Spass haben und nicht arm werden dabei. 😉

          • LOL, wenn alle diese Einstellung haben ist das Kino bald Pleite, angeblich verdienen die am Film ja nichts sondern nur am überteuerten Popcorn und Getränk. Ich gehe da auch nur noch hin weil hier noch Gutscheine aufgebaut werden müssen.

            • Egal. Dafür gehe ich etwa 10x im Jahr ins Kino. Rentiert sich eh nur bei den Bild- und Soundgewaltigen Blockbustern. Alles andere kann ich warten, bis ich es zuhause sehen kann. Von mir aus auch Jahre nach Veröffentlichung. Gibt nur wenige Filme bei denen ich es nicht erwarten kann.

        • Wenn man so ins Kino geht wird man natürlich ein Vermögen los. Aber wenn man sich davon nicht verführen lässt und nur des Filmes wegen hin geht, dann redet man von ganz anderen Dimensionen. Das Extrembeispiel auf der anderen Seite wäre sich (sofern das lokale Kino es anbietet) mal in eine Sneak Preview setzen, wo man dann für einen 5er rein kommt und ggf. auch mal Filme schaut, die man außerhalb seiner Filterblase sonst nicht schauen würde. Kann ich wirklich sehr empfehlen.
          Ins besondere wenn man sich nicht nur ins nächste Cinemaxx setzt.

          • Ja. Das habe ich Anfang des Jahrtausends gemacht, einfach auch um mal englischsprachige Filme zu sehen. Aber nachdem ich dann DVDs hatte, war mir das Risiko Filme zu sehen, die mich absolut nicht interessieren, zu gross. Obwohl ich eigentlich immer Glück hatte und kein Film ein totaler Griff ins Klo war, trotz der gelegentlichen Schnulze.

            • Jaa die Erfahrung teile ich auch, ich zu wirklich 90% gute bis sehr gute Filme und englischsprachig ist es auch nochmal nicer.
              Für alle die es noch nicht probiert haben, ist echt immer ganz lustig das mit Freunden zu machen. In Hamburg kann ich dafür das Savoy sehr empfehlen, dort habe ich in der Sneak Preview Filme wie „1917“, „Joker“, „Vice“, „Green Book“,… als OV gesehen. Einfach klasse!

  3. Man hat nichts zu tun und würde hier auch mal 20 EUR für Premium VOD investieren und es kommt nichts – Kino streiche ich dafür beim Bond jetzt hab ich 18 Monate länger gewartet dann kann ich auch 22 warten bis die Blu-ray kommt…

  4. Auf den dritten Teil von Ghostbusters, Afterlife(!), freue ich mich echt total. 32 Jahre ohne neuen Ghostbusters-Film war einfach zu lang und die Story klingt auch super. Nur eines nervt mich, was soll der Marketing-Quatsch dass Deutschland mal wieder einen komplett anderen – aber ebenfalls englischen – Titel erhält. Überall heißt er „Afterlife“ aber bei uns wird er als „Legacy“ veröffentlicht. Ich vermute mal, dass deutlich mehr Menschen in DE wissen was afterlife bedeutet, als dass sie wüssten was legacy heißt.

    • Ja. Die deutschen bzw. für den deutschen Mark verwendeten Titel sind so oft so dermassen dämlich. Fällt mir besonders im TV Bereich immer wieder auf, wenn man die deutschen Episodentitel dem original gegenüberstellt oder z.B. die Serie „Siren“ die zu „Mysterious Mermaids“ wurde. Als ob die absichtlich versuchen die unpassendsten Titel zu finden.

    • Da hat sich bestimmt ein schlauer Kopf in der Marketing-Abteilung gedacht, dass ein paar Spassvögel direkt an ein „Popoleben“ denken, hihi. Versteh es auch nicht, total daneben die Entscheidung. Wäre aber noch genug Zeit, dass jetzt rückgängig zu machen.

  5. Wolfenheimer says:

    Ob das so eine gute Idee ist, alles von Sommer in den Herbst/Winter zu verschieben?

  6. Hahaha, na die sind ja optimistisch. Im Herbst gehen wir sicher in den dritten Lockdown. Gründe dafür finden sich doch immer, sieht man ja aktuell. Warum nicht einfach an die Streaming Anbieter verkaufen, um so die Kosten irgendwie noch rein zu bekommen.

  7. Kann endlich ein Streaming Anbieter den neuen Bond kaufen? Ich will den sehen. Ich würde auch entsprechend was zum normalen Abo drauflegen.

  8. Und ich habe mich gerade gewundert, wieso ich den Film immer noch nicht laden kann. Kappa

  9. Ich glaube, wenn die Filstudios ihre Premieren einfach 6 Monate bei Streamingdiensten zum normalen Ticketpreis um 5-8€ anbieten würden, würden sie deutlich mehr verdienen, als mit der Erstauswertung über Kinos.

    Kino ist doch nicht nur wegen Corona eigentlich bereits tot. Früher war das noch ein Mehrwert, wegen großem Bild und gutem Ton. Hat man heute alles zuhause.

    Zumal man für den Preis von Snacks im Kino auch gleich eine ganze Familien-Pizza nach Hause bestellen kann.

  10. Soso, 8. Oktober 2021. Man möchte meinen, die haben aber auch überhaupt gar nichts aus der Pandemie gelernt. Wer setzt sich denn dieses Jahr trotz Impfung noch freiwillig zum Start der Erkältungssaison in einen großen Raum mit vielen fremden Menschen? Bis man sowas wieder unbeschwert macht, vergehen noch ein oder zwei Jahre. Hat nichts mit dem Infektionsrisiko zu tun. Eher mit dem Kopf.

  11. Wenn die so weiter machen kommt Bond Nr. 26 zeitlich ins Kino… Bitte Bezos oder Cook gebt Sony die paar Kröten.

Schreibe einen Kommentar zu Su Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.