iPhone 12 Pro misst Personengrößen

Apples iPhone 12 Pro hat einen LiDAR-Scanner verbaut. Dieser bietet u. a. Tiefenerfassungsfunktionen und sorgt auch dafür, dass nachts Porträtfotos möglich sind. Der LiDAR-Scanner misst den Abstand zu Objekten in der Umgebung in einer Entfernung von bis zu fünf Metern, funktioniert sowohl in Innenräumen als auch im Freien und arbeitet auf der Photonenebene mit Geschwindigkeiten im Nanosekunden-Bereich. Kann man nicht nur für Fotos missbrauchen. Der LiDAR-Scanner ist auch schon im iPad Pro verbaut worden und sorgt für ein genaueres Messen – auch Personen lassen sich messen, das zeigte ich bereits in meinem Test.

Derzeit liest man viel, dass das iPhone 12 Pro ja über die Maßband-App die Größe von Dingen messen kann. Das ist als Aussage nur halb richtig, denn die Maßband-App misst schon länger die Größe von Objekten, das könnte beispielsweise auch ein iPhone 11. Allerdings ist es nun so, dass definitiv genauer gemessen werden kann und nun auch die Größe von Personen. Apple selbst beschreibt das Ganze auch im iPhone-Benutzerhandbuch unter dem Punkt „Messen der Größe einer Person mit dem iPhone“.

Auch hier muss man die Maßband-App nutzen, wahrscheinlich sind die Messungen genauer als mit einem Gerät ohne LiDAR, da ein solches ja nicht genau die Entfernung zu einem Objekt messen kann, dieses wird aber benötigt, um Aussagen zur Größe zu treffen.

So misst du die Größe einer Person:

  1. Richte dein iPhone so aus, dass die Person, die du messen möchtest, komplett auf dem Bildschirm zu sehen ist.

    Nach kurzer Zeit wird über dem Scheitel der Person (bzw. über den Haaren oder einem Hut) eine Linie eingeblendet und direkt darunter siehst du das Ergebnis der Messung.

  2. Tippe auf die Taste „Bild aufnehmen“wenn du ein Foto deiner Messung aufnehmen und sichern möchtest.
  3. Zum Sichern des Fotos tippst du auf das Bildschirmfoto links unten, tippst dann auf „Fertig“ und wählst „In ‚Fotos‘ sichern“ oder „In ‚Dateien‘ sichern“.

    Du kannst das Bild mit der Größenmessung ganz einfach und jederzeit in den Apps „Fotos“ oder „Dateien“ auf dem iPhone öffnen und teilen.

Angebot
Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
−50,00 EUR 799,00 EUR
Angebot
Apple MagSafe Ladegerät
Apple MagSafe Ladegerät
Kompatibel mit iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max; Schnelleres kabelloses Laden mit magnetischer Ausrichtung
−9,56 EUR 35,44 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro
Apple AirPods Pro
Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang; Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können
−85,00 EUR 194,00 EUR
Angebot
2020 Apple iPad Air (10,9', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (4. Generation)
2020 Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (4. Generation)
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
−94,00 EUR 555,00 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Habe soeben meinen Zollstock entsorgt und mir umgehend ein iPhone 12 bestellt … 😉

    • Na endlich 😀

    • Ich sehe den Zollstock da weniger ersetzt, bei bauarbeiten Punkte markieren (zum sägen, bohren usw.) sollte mit dem Iphone schwer gehen. Eher zum vermessen von Objecten. Wie groß ist eine Person, ein Raum oder ein Gegenstand zum umlagern.

      • Ich sehe auf die Angler (und wo es sonst noch auf die Größe angeblich ankommen könnte …) ernste Probleme zukommen.
        🙂

    • Christoph Bartels says:

      Dabei aber bitte folgendes beachten:
      1. das iPhone lässt sich nur einmalig zusammen klappen/falten
      2. Bier öffnen könnte irreparable Schäden am iPhone verursachen
      3. Die Marketingkosten für Handswerksbetriebe explodieren förmlich, zusätzlich muss das IPhone auch noch mit dem Firmenlogo usw. bedruckt werden (Extrakosten).

      😉

  2. …aber halt so plus/minus 5cm bei einer Entfernung von mehren Metern, also witzlos. Hab schon zahlreiche Testvideos dazu gesehen, mehr als Unterhaltungswert hat die Funktion nicht. LIDAR scheint nur im Nahbereich einen brauchbaren Mehrwert zu liefern.

  3. Mir wäre eine Kamera lieber, die zeigt, was die Personen drunter tragen ;-).

    • Ohne (Gelb-) Filter kann das auch mal ganz schnell … lassen wir das lieber. 😀

    • Was für ein ekelhafter Kommentar. Schonmal was von persönlicher Selbstbestimmung und Menschenwürde gehört? Hoffe wirklich, dass das nur ein schlechter Witz war – falls nicht, solltest du mal über deine Einstellung nachdenken.

      • Der Witz war nicht lustig und deine Reaktion ist peinlich. Damit steht es 1:1. Wie weiter?

      • Die grüne Sittenpolizei ist unterwegs. Fehlen nur noch Blockwarte und eine Sprachpolizei, die kontrolliert, dass alle nur noch Neusprech verwenden.

      • Lauter Gutmenschen hier unterwegs. Gehst wohl noch in den Keller zum Lachen? Nächstes markiere ich meinen Kommentar als Sarkasmus, extra für Dich.
        Aber wart. Da komme ich auf eine neue Idee für das neue iPhone-Feature. Mit der neuesten Kamera kann ich Leute wie dich scannen. Dann weiß ich, dass ich einen weiten Bogen um dich herum machen kann.

    • Dafür gibt es doch den Deepnude Bot bei Telegram

  4. Hab es gestern mal mit meinem iPad Pro probiert, die Größe wird falsch gemessen. Sind immer min. 5cm zu wenig.

    • PS: ich hatte es bei drei Personen getestet, bei niemanden wurde die Größe korrekt gemessen.

      • Doch, doch, das funktioniert schon gut und präzise! Aber eben nur bei Sachen, die mindestens 20 cm groß sind! ^^

  5. Öh. Ich habe keine Ahnung, warum das sinnvoll sein sollte!? Wozu braucht man so eine Funktion?

  6. Nachdem ich das benutzt habe, warum danach plötzlich XXL Kondome in meinem Amazon Warenkorb.

    Irgendetwas mache ich wohl falsch

    • Das rechts und links sind Beine. Die hast Du vermutlich nicht erkannt, weil die seit einigen Jahren durch den Bau verdeckt sind. Du musst in der Mitte suchen. Geht aber nur mit Handy, die ne Makro-Kameralinse haben.

  7. Darauf haben alle gewartet…… 😉
    Dafür hole ich mir extra das 12 pro max

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.