iPad Pro: Adobe bescheinigt dem Riesentablet 4 GB RAM

artikel_iPadProWenn es um technische Details geht, ist Apple bei seinen Produktpräsentationen mindestens so sparsam wie bei manchen verbauten Komponenten selbst. Während man bei Android-Geräten direkt ein ausführliches Datenblatt an die Hand bekommt – schließlich soll jeder sehen, wie viel Power in einem Gerät steckt – hält sich Apple oftmals bedeckt. Auch diesmal geht die RAM-Spekulation wieder los, so ist zum Beispiel noch nicht bekannt, ob Apple in den neuen iPhones nun endlich 2 GB RAM verbaut (wie im neuen Apple TV oder iPad Air) oder nicht. Dafür kommt von ganz anderer Stelle die Information, wie die RAM-Ausstattung beim iPad Pro aussieht.

Adobe, die Firma, die auch Adobe Photoshop Fix, ein speziell auf das iPad abgestimmtes Bearbeitungstool, auf dem Apple Event gezeigt hat, verrät diese Details. 4 GB RAM sind im iPad Pro verbaut. Das sollte auch für durchaus anspruchsvollere Aufgaben ausreichen, selbst wenn zwei Apps parallel auf dem Bildschirm sind.

…iPad Pro is great for creative workflows with a high res 12.9? touch screen display at 2732 x 2048 pixels, A9X chip, and 4GB RAM…

Schade, dass es die Adobe Photoshop Fix App nicht für das iPhone geben wird, sonst müssten wir da bestimmt auch nicht mehr herumraten, wie viel RAM Apple den Smartphones wohl spendiert hat.

(via GforGames)

Apple2015_iPad_iPhone6

Update: Wie PlumbumDn in den Kommentaren richtig anmerkt, hat Adobe die entsprechende Stelle im Artikel gelöscht. Wohl dem, der Screenshots anfertigt:

Adobe4GB_vorher

Adobe4GBnachher

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.