iOS 13.3 Beta 4 und iPadOS 13.3 Beta 4 für Entwickler veröffentlicht

Apple hat mit der ersten Beta von iOS 13.3 das nächste größere Update vor einiger Zeit in die Testphase geschickt. Es bringt nur kleinere Neuerungen mit und behebt Fehler, was ja auch nicht unwichtig  ist. Unter anderem könnt ihr die mehr oder minder nervigen Memoji-Sticker nun ausblenden und man kann über die Bildschirmzeit-Einstellungen Kommunikations-Limits festlegen. Apple schickt nun die vierte Testversion des Releases für Entwickler ins Rennen, es dauert also nicht mehr lange, bis die finale Version verteilt wird. Solltet ihr das Entwickler-Profil auf eurem Gerät haben, könnt ihr also ab sofort das OTA-System bemühen und die vierte Beta testen. Viel Spaß dabei. Sofern große Neuerungen aufschlagen, aktualisieren wir unsere Seite dementsprechend. Übrigens: Wer die Apple Watch sein Eigen nennt, der kann natürlich auch zur neuen Beta greifen, die steht nämlich ebenfalls bereit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. GooglePayFan says:

    Können Routinen eigentlich mittlerweile komplett automatisch gestartet werden?

    • Gerade installiert, ausprobiert und die Antwort lautet: Nein, leider immer noch nicht. Und irgendwie überrascht mich das auch nicht mehr… 🙁 Ich bin ja schon froh, dass hier mal ein anderer danach fragt und ich nicht mehr das Gefühl haben muss, ich wäre der einzige, den das interessiert. Aber irgendwie scheint das für viele doch nicht so wichtig zu sein. Dabei ist das doch eine der hervorstechenden Neuerungen in iOS 13, vielleicht sogar die mit dem größten Nutzwert im Alltag.

      • Automatisch wird nicht von Einstellungen wie „WLAN oder Bluetooth ein/aus“ unterstützt. Und damit sind die „automatischen“ Kurzbefehle damit unbrauchbar.

      • naja, es kommt ja auch darauf an, was man mit dem Gerät machen will. ich habe als „Kurzbefehle“ nur wifi + BT „aus“ eingerichtet, das geht schneller als der Zugriff via System.

        so Automatismen, wie du vermutlich meinst, hatte ich auch mal versucht…nach Hause = wifi an etc. Tuts nicht.

        meine Süße zB kann mit den möglichen Funktionen der App gar nix anfangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.