Instagram: Offene Beta lädt zum Erstellen eigener AR-Effekte ein

 

Wie Instagram in einer Pressemeldung mitteilt, dürfen ab sofort alle Nutzer eigene AR-Effekte mithilfe von Facebooks Plattform Spark AR erstellen und diese anschließend auf Instagram teilen. Bislang befand sich jene Funktion noch in einer geschlossenen Beta-Phase, an der eine Handvoll ausgewählter Nutzer aus der Community teilnehmen durfte.

Final ist das Ganze noch nicht, Instagram betitelt es als offene Beta. Die von euch erstellten AR-Effekte werden euren Followern automatisch in der Effekt-Auswahl angezeigt, sobald sie veröffentlicht worden sind. Diese können dann direkt in den Stories eingefügt und genutzt werden.

Crystalis by @whiteabysses

Gepostet von Tech@Facebook am Montag, 12. August 2019

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.