Ikea wird maßgeschneiderte Gaming-Produkte anbieten

Ikea macht mt den beiden Anbietern Unyq und Area Academy gemeinsame Sache, um Gamer zu bedienen. Beim schwedischen Möbelhaus denkt man sicherlich nicht als erstes ans Zocken, doch immerhin wildert das Unternehmen ja auch schon im Bereich Smart Home – da ist Gaming nur ein weiterer Schritt in Richtung Tech. Das Ergebnis soll 2020 erscheinen und sich Uppkoppla nennen.

Ikea will durch Uppkoppla maßgeschneiderte Produkte für Gamer anbieten. Deswegen hat man sich auch gleich zwei Partner auserkoren. Unyq etwa bietet regulär maßangepasste, tragbare medizinische Geräte an, die mithilfe eines 3D-Druckers erstellt werden. Area Academy, wiederum bietet im Bereich E-Sport Bildungsprogramme und -kurse an. Mit vereinten Kräften will man über Körperscans und 3D-Drucker also entsprechende, optimierte Gaming-Accessoires offerieren.

Langfristig will man diese Art von Zusammenarbeit auch für andere Adressatenkreise mit besonderen Anforderungen ausbauen. Die Uppkoppla Kollektion solle laut Ikea im ersten Schritt z. B. Stehstützen, Stühle und Tische umfassen. Gezeigt hat man außerdem bereits ein spezielles Armband, Tastenkappen sowie einen Mouse Bungee, also einen Kabelhalter.

Lobenswert: Teil der individuellen Accessoires sollen langfristig auch Produkte für Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder bestimmten körperlichen Belastungen werden. Außerdem verspricht man sich von den Herstellungsmethoden eine Verkürzung von Lieferketten und Transportwegen. Bis Uppkoppla erscheint, wird es allerdings noch etwas dauern, weswegen Ikea auch noch nichts zu den Preisen verrät. Losgehen soll es nämlich eben erst 2020. Glaubt ihr an einen Erfolg des Konzepts?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Heisenberg says:

    Für was sollen die Teile auf den Bildern denn sein? 😀

  2. André Westphal says:

    Das sind einmal die Tastatur-Aufsätze, und auch Kabelhalter, ich fand die Bilder aber auch sehr abstrakt, haha.

  3. wofür die Utensilien auf den Bildern verwendet werden können wird in diesem Video von Ikea deutlicher:
    https://newsroom.inter.ikea.com/gallery/video/video-of-uppkoppla-biometric-app-and-production/a/abe5c9ec-c6ec-4408-9fd9-0af1384d5544

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.