Huawei VR Glass offiziell vorgestellt

Huawei hat noch etwas aus dem Ärmel geschüttelt. Im Heimatland hat man das Mate 30 an den Start gebracht, welches in einem Kameratest besonders gut abschnitt. Aber man hat auch dort noch Huawei VR Glass vorgestellt. Der Name lässt es bereits vermuten, hierbei handelt es sich um eine smarte Brille. Im Vergleich zu herkömmlichen VR-Brillen ist Huawei VR Glass recht klein und hat eine Glasdicke von lediglich 26,6 mm – dabei kommt das Wearable auf 166 Gramm Gewicht.

Letzten Endes zaubert euch diese Brille Inhalte groß vor die Augen (1.600 x 1.600 Pixel), entweder über den Zugang zum eingebauten VR-Video-Store von Huawei oder eben den Anschluss an ein Smartphone. Im Produktvideo zeigt Huawei unter anderem Sportler, die sich in virtueller Realität bewegen. Wäre ja was für mich auf dem Laufband. Nicht mehr in der Garage laufen, stattdessen in VR. VR Glass passt sich auch speziell an kurzsichtige Menschen an, so die Beschreibung. Es hat auch einen eingebauten Dual-Lautsprecher. Was der Spaß in China kosten soll, wenn er im Dezember an den Start geht? 3.000 Yuan – umgerechnet 383 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Keine Info zu Akkulaufzeit und wie das verbunden ist? WLAN oder Bluetooth oder doch via Kabel?

  2. „26,6 mm dickes Glas“

    Oops da war wohl der Kommateufel unterwegs.

    Unabhängig davon muss ich mir das Ding mal anschauen, aus Eurem Beirag werde ich leider nicht schlau, was das Ding ist und was es kann.

  3. Sicher das es „Vr“ und nicht „Ar“ ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.