Huawei meint es ernst mit der Fotografie und macht sich auf der Photokina breit

Vom 26. bis zum 29. September findet in Köln die Photokina statt. Dabei handelt es sich um eine Messe für Fotografie. Jedes Jahr stellen dort Hersteller wie Canon, Nikon und Panasonic neue Kameras vor. Freilich sind dort auch Anbieter von Objektiven, wie etwa Tamron, vertreten. Erstmals macht sich dieses Jahr aber mit Huawei dort ein Unternehmen breit, das ausschließlich das Thema mobile Fotografie an Smartphones thematisiert.

Klar, damit will Huawei eifrig die Werbetrommel führen. Allerdings muss man dem Hersteller lassen, dass er mit dem Huawei P20 Pro ein Triple-Kamera-Smartphone veröffentlicht hat, das bisher ungeahnte Qualitäten in die Smartphone-Fotografie einführen konnte. Außerdem arbeitet Huawei mit dem deutschen Hersteller Leica intensiv zusammen. Da lag wohl die Schlussfolgerung nahe, dass man auch auf einer traditionellen Fotografie-Messe Präsenz zeigen sollte.

Entsprechend will Huawei auch auf der Photokina sein P20 Pro in den Fokus rücken. Außerdem zeigt man Kooperationen mit EyeEm und RedBull. In diesem Zusammenhang präsentiert man etwa Foto- und Videoaufnahmen aus den frohen Morgenstunden in Köln, welche den Skateboarder Vladik Scholz durch die noch relativ ruhige Stadt eiern lassen. Der Fotograf Pascal Kerouche ist ebenfalls als Gast mit von der Partie.

Man sollte sich keine Illusionen machen: Huawei will damit natürlich in erster Linie einen Image-Effekt erzielen und sicher auch Kontakte knüpfen. Allerdings zeigt der Vorstoß des Herstellers eben auch sehr deutlich, dass Fotografie für Smartphone-Hersteller zu einem immer deutlicheren Fokus wird.

In den Zeiten, in denen kaum ein Anwender mehr die Prozessorleistung ausreizt und auch die Displays ein sehr hohes Niveau erreicht haben, versucht man sich nun im Bereich der verwendeten Kameras von der Konkurrenz abzugrenzen. Ich denke hier werden in den nächsten Jahren bestimmt noch weitere Smartphone-Hersteller nachziehen und sich ebenfalls auf Messen wie der Photokina in Köln tummeln.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Lustig, z.B. wenn man bedenkt, wie stark sich das DSLR-Forum seit Jahren weigert, Diskussionen zu anderen Kamerasystemen im Forum zu zu lassen. Und das gerade in einem Bereich, wo man offen für Neues sein sollte.

    • Im blauen ist man grundsätzlich gegen Neuerungen. Die Administration hat m.E. viele Fehler gemacht und lernt nicht wirklich daraus…

      • Na zum Glück ist die Photokina da offener.

        Zugegeben, das P20 Pro lässt für den Hype erstaunlich viel zu wünschen übrig. Aber mit der Leica-Cooperation hat Huawei wieder frischen Wind in die Smartphone-Fotografie gebracht. Und es ist wie immer: die beste Kamera ist einfach jene, die man gerade zur Hand hat.

    • Entertain Hans says:

      Ohne Spiegel? Das ist des Teufels!
      Wehe man sagt da was von Sony, oh weih. An schlechten Tagen wirst du da gleich geblockt. Ohne riesigen Body+Ofenrohr+Akkugriff kann da nichts gutes bei rum kommen! Außerdem muss das doch richtig Lärm machen beim Auslösen, damit jeder merkt, das ein „Profi“ am Werk ist.

      PS: Ja ich mag meine Sony Alpha

  2. Größtes Kriterium beim Smartphone ist, für mich zumindest, besonders die Kamera. Ich habe keinen Bock ne fette Systemkamera mit mir rumzuschleppen und das werden wahrscheinlich viele genauso sehen

  3. Dass man sich „nun“ gegen die Konkurrenz mit einer guten Kamera abgrenzt, sehe ich nicht so. Die Kamera ist seit Jahren das primäre Verkaufsmerkmal für Smartphones, zumindest sehe ich das im Bekanntenkreis so und auch ich selber treffe die Entscheidung für ein Smartphone nach der Güte der Kamera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.