Huawei Freebuds: AirPods-Konkurrent und anderes Zubehör vorgestellt

Huawei hat am gestrigen Tag seine neuen Flaggschiffe P20 Lite, P20 und P20 Pro vorgestellt, die vor allem im Bereich der Fotografie einiges zu bieten haben. Auf der Keynote sind aber noch ein paar Zubehörteile erwähnt worden, zu denen vor allem ein AirPods-Konkurrent gehört, der auf den Namen FreeBuds hört. Im Gegensatz zu Apples drahtlosen In-Ears sind die Huawei-Kopfhörer nicht nur in Weiß, sondern auch in Schwarz für 159 Euro erhältlich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/vladsavov/status/978676071703990274

Die FreeBuds sollen mit 10 Stunden Musik-Playback außerdem doppelt so lang aushalten, wie Apples Pendant und besitzen ebenfalls ein Lade-Case. Wie viele Ladungen damit möglich sind, ist zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht bekannt. Huawei behauptet, dass man durch ein besseres In-Ear-Design auch eine bessere Geräuschisolierung erreichen konnte. Ob das tatsächlich zutrifft, muss man in einem Test herausfinden.

Neben den FreeBuds gibt es noch drei weitere Zubehör-Teile, die präsentiert wurden. Dazu gehört unter anderem ein Moonlight Bluetooth Selfie Stick, der mit Bluetooth Fernsteuerung und einem praktischen LED-Licht daher kommt, um euer Gesicht entsprechend auszuleuchten. Bei Otto und Amazon ist der Stick bereits für 34,99 Euro gelistet.

Weiterhin wurde die dritte Generation des Headsets mit Active Noise Cancelling und USB-C vorgestellt und das Huawei Band 2 Pro, welches jedoch schon etwas länger auf dem Markt ist und knapp 70 Euro kostet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Die Zielgruppe der Huawei FreeBuds könnte aber durchaus eine andere sein, denn es scheinen sich ja im InEars zu handeln, während die Appple Zahnbürsten Half-InEars sind. Letzteres mag ich persönlich lieber.

    • Genau das!
      Hatte schon gehofft, dass ich bei den Kopfhörern um Apple rumkomme, aber offensichtlich nicht.
      Meine Öhrchen kommen mit In-Ears einfach nicht klar. Meine Ohren sind halt komisch xD
      Die Ear-Pods mögen sie hingegen sehr gerne (wie auch schon die guten alten „nicht in-ear-kopfhörer“ zu Zeiten des Walk- und Diskman ^^)

      Entsprechend… doof für meinen Geldbeutel; gut für alle, die mit In-Ear klar kommen xD

  2. Genau anders herum bei mir. Ich mag den Klang der Apple Kopfhörer, bevorzuge aber In-Ears mit Geräuschabschirmung nach außen. Neulich im Flugzeug konnte ich z.B. mit den Apple Dingern keinen Film schauen, weil die Umgebungsgeräusche zu laut waren und ich trotz max. Lautstärke am iPad kein Wort vom Film verstehen konnte.
    Ich behalte die FreePods mal im Auge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.