Huawei P20 und P20 Pro markieren bei DxOMark Mobile die Spitze

Ich hatte das Huawei P20 Pro schon selbst in der Hand, um einige Bilder damit zu knipsen. Tatsächlich beeindruckte mich die Triple-Kamera dabei ernsthaft. Offenbar stehe ich mit jenem Eindruck auch nicht alleine, denn bei DxOMark Mobile steht das Huawei P20 Pro mit einer Gesamtpunktzahl von 109 Punkten nun an der Spitze. 114 Punkte haben die Foto-Fähigkeiten geerntet und 98 Punkte der Bereich Video. Besonders Lob erntet dabei die Zoom-Funktion, welche auch bei maximaler Stufe noch viele Details erhalte.

Ebenfalls heben die Tester den sehr guten Bokeh-Effekt, das geringe Rauschen und den schnellen sowie präzisen Autofokus hervor. Auch der Blitz der Kamera erweise sich als überdurchschnittlich tauglich. Als Kritikpunkte nennt man chromatische Aberrationen bei einigen Innenaufnahmen, leichte Artefakte und Heiligenscheine um Objekte, speziell bei HDR, sowie einige Instabilitäten bei der Belichtung, dem Autofokus sowie dem Weißabgleich beim Zoomen.

Im Bezug auf Video lobt man bei DxOMark Mobile die sehr gute Stabilisation, das gute Tracking von Objekten, das geringe Rauschen und auch beispielsweise den schnellen und genauen Autofokus. Es gibt aber auch ein paar Schwächen beim Huawei P20 Pro. Etwa ist Kantenflimmern ein Problem und bei hellem Licht stellt sich ein gewisser Detailverlust durch die Überbelichtung ein.

Das Fazit von DxOMark Mobile fällt jedoch eindeutig aus: Das Huawei P20 Pro bringe die aktuell beste Smartphone-Kamera mit. Es wirke fast so, als habe Huawei ein oder zwei Generationen übersprungen, so klar lasse man die Konkurrenz hinter sich.


Auch das P20 hat man sich angeschaut. Dieses erhält 107 Punkte im Bereich Foto und 94 Punkte für Video. 102 ergibt sich als Gesamtpunktzahl, wodurch das Smartphone nun in der Rangliste bei DxOMark Mobile auf Platz 2 steht. Auch hier hebt man den schnellen Autofokus genau so hervor wie den Bokeh-Effekt und den sehr guten Detailgrad beim Zoomen. Entsprechend wundert nicht, dass auch die Kritikpunkte jenen ähneln, die man auch an der Kamera des P20 Pro feststellen konnte. Das reguläre P20 schwächelt aber offenbar noch etwas schneller bei schwacher Beleuchtung.

Auch die Videofunktion des Huawei P20 erhält eine ähnliche Bewertung wie beim P20 Pro. Erneut bleiben die Pluspunkte im Grunde identisch, die Kritikpunkte wiegen nur einen Tick schwerer. Etwa sind die aufgenommenen Clips unschärfer als beim P20 Pro und es kommt leichter zu Rauschen bei wenig Licht.

Am Rande sei übrigens noch das Xiaomi Mi Mix 2S erwähnt: Auch jenes ist nämlich bei DxOMark Mobile aufgeschlagen. Es hat zwar nicht die horrenden Punktzahlen der Huawei P20 Pro und P20 ergattert, platziert sich mit immer noch beeindruckenden 97 Punkten aber ebenfalls sehr weit vorne in der Rangliste. Hier heimste man 101 Punkte für den Bereich Foto und 88 Punkte für Video ein.

Auch beim Xiaomi Mi Mix 2S hagelt es von DxOMark Mobile Lob für das geringe Rauschen, den Autofokus sowie den guten Bokeh-Effekt bei Fotos. Allerdings sei der Dynamikbereich leider eingeschränkt und es komme schnell bei schwachem Licht zu Detailverlust. Bei Videos wiege das zuletzt genannte Problem sogar in den meisten Situationen relativ schwer. Zudem könne man oft zwischen einzelnen Frames allzu schnell Variationen in der Schärfe ausmachen. Dafür funktioniere die Videostabilisation gut und auch das Rauschen halte sich bei Außenaufnahmen in Grenzen.

Welche Geräte sind denn für euch spannender? Die Huawei P20 Pro / P20 oder eher ein Xiaomi Mi Mix 2 S?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Morning|Star says:

    Welche Geräte sind denn für euch spannender? Die Huawei P20 Pro / P20 oder eher ein Xiaomi Mi Mix 2 S?

    Da der SoC: Kirin 970 beim P20 ist, wohl eher das Mi Mix 2 S.
    Da ist mir die Kamera fast schon egal.

    my2cents

  2. Da ich immer mit dem Panasonic Lumix CM1 geliebäugelt habe ist das Huawei P20 Pro super interessant für mich, wobei ich wahrscheinlich wieder auf die Honor Variante warten werde.
    Highend CPUs bei Mobiltelefonen finde ich überbewertet, wirklich viel Unterschied für das System macht das nun wirklich nicht – zumindest ist mir da nie was aufgefallen, auch die bisherigen Kirin (ab 950) sind topp.

  3. ChipsUndCola says:

    Ich bin froh wenn ich das Mate 10 Pro endlich los bin, dieses grottige EMUI geht mir so auf den Zeiger, Benachrichtigungen kommen nicht an, Apps werden blockiert, jeden einzelnen Dünnschiss muss man manuell freigeben und durchkauen, das P20 könnte das letzte Gerät sein was jemals rauskommt, ich würde es nicht kaufen, einmal HUAREIEREI und nie wieder.

    • Killian464 says:

      Und wenn ich noch einmal ein Gerät in der Hand habe mit Screen Dimming im Browser was man nicht abschalten kann (Grüße emui) schmeiß ich es aus dem Fenster..

    • Christoph B says:

      Ist das echt so schlimm? Würdest du dich als fortgeschrittenen User bezeichnen?
      Ich hatte bisher kein Huawei, denke aber darüber nach mir eines zu kaufen. Nova 2 oder Smart. Hauptsache eins das nicht zu breit ist und noch gut in der Hand liegt (für unter 350, gerne mit guter Kamera)

      • phrasemongerism says:

        Ich habe Smartphones seit dem ersten Android-Gerät und meiner Meinung nach ist die Oberfläche und das System, was Huawei aus Android macht eine absolute Katastrophe. Es wird natürlich wieder andere geben, die vehement widersprechen, aber ich finde es einfach schrecklich, wenn ich für jede einzelne App die Benachrichtigungen anpassen muss, weil mir der Energiesparmodus sonst alles lahm legt, wenn ich die LED kaum sehe, die benachrichtigen soll und kaum dazu gebracht werden kann, wenn zwar der Akku 2 Tage hält, aber die Usability darunter leidet usw. Widgets aktualisieren sich teilweise nicht oder gar nicht auf dem Homescreen, Google Fit trackt manchmal, manchmal nicht, wenn es mal wieder ausgesperrt wurde von EMUI wegen Energieverbrauch… Es macht einfach keinen Spaß.

  4. Technisch finde ich die neueren Huawei Geräte auch Top, aber mich schreckt in der Tat EMUI sofort ab. Ich hatte das „Vergnügen“ damit einige Tage Arbeiten zu müssen und war froh es wieder weglegen zu können.

    Das einzige Huawei Gerät das mich von vorne bis hinten überzeugt hat war das Nexus 6P …
    Aber da is eben ein „pures“ Android drauf gewesen…

    Schade wenn man eine gute Hardware durch schlechte Software wieder verdirbt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.