HUAWEI EMUI 10: Ein erster Blick

Huawei hat seine Entwicklerkonferenz abgehalten. Zu hören gab es Informationen zum eigenen Betriebssystem HarmonyOS, welches für alle Plattformen geeignet sein soll, aber man riss auch schon EMUI 10 an, der Aufsatz von Huawei auf Smartphones. Auf der Konferenz hab es wohl auch einige Geräte, die schon die Beta aufgespielt hatten und das sorgt nun dafür, dass man einen ersten Blick wagen kann.

Huawei hat wohl auch daran gearbeitet, dass die Einstellungen noch einmal vereinfacht und reorganisiert werden. Die neue Einstellungsseite in EMUI 10 platziert häufiger geöffnete Elemente oben (Wi-Fi, Bluetooth, Mobile Data) und gruppiert auch ähnliche Einstellungen, abgeteilt durch kleine Trenner.

EMUI 10.0 basiert auf Android Q und wird ab dem 8. September 2019 in die Beta gehen – also ungefähr zeitgleich zum generellen Launch von Android Q, welcher für jenes Datum erwartet wird. EMUI 10.0 wird unter anderem auch einen systemweiten Dark Mode mit sich bringen, wie er in Android Q  allgemein zum Standard gehören wird.

Durch die Veröffentlichung der EMUI-10.0-Beta direkt am 8. September 2019 wird Huawei damit einer der ersten Hersteller sein, die auf den Zug von Android Q aufspringen. Welche Geräte innerhalb der nächsten und Wochen mit von der Partie sein sollen? Das verrät euch die folgende Liste:

  • P30 Pro
  • P30
  • Mate 20
  • Mate 20 Pro
  • PORSCHE DESIGN Mate 20 RS
  • P30 lite
  • P smart 2019
  • P smart+ 2019
  • P smart Z
  • Mate 20 X
  • Mate 20 X (5G)
  • P20 Pro
  • P20
  • Mate 10 Pro
  • PORSCHE DESIGN Mate 10
  • Mate 10
  • Mate 20 lite

Außerdem sollen auch noch die folgenden Geräte von Honor EMUI 10.0 als Beta erhalten:

  • Honor 20 Lite
  • Honor 20
  • Honor 20 PRO
  • Honor View 20
  • Honor 10 Lite
  • Honor 10
  • Honor 8X

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Und das ist es jetzt echt? Ein „Android Easter Egg“ und ein „Android Dark Mode“? Wow. Ich kann’s ja kaum erwarten sowas zu erhalten. Macht mich bestimmt produktiver jeden Tag.

    • Gefühlt dreht sich jedes zweite Update oder jeder zweite Eintrag hier um den „Dark Mode“. Könnte meinen das wäre DAS Killer-Feature schlechthin.

      • „Dark Mode“ ist für manche das neue „ergonomisch“. Ohne „Dark Mode“ macht sich der Smartphone-Hersteller quasi der Körperverletzung verdächtig 😉

      • Hab jetzt auch keinen Mehrwert gesehen. Klar beim iPhone sind die neuen Features auch nicht mehr besonders heiß. Aber diese Highlights hier sind eher marginal. Ich hab das Huawei P30 und hab letzte Woche das Update auf Android 9 bekommen. Hab jetzt kaum einen Unterschied festgestellt zu vorher. Und zu 10 wird es auch nicht der Fall sein. Dark Mode nutze ich nicht und eine Animation in den Einstellungen ist mir recht egal 😀

        • Der Unterschied zwischen Emui 8 und 9 ist gigantisch. Wahrscheinlich vergleichst du 9 mit 9.1

          • Also ich würde den Unterschied vom EMUI 8 auf 9 jetzt auch nicht als „gigantisch“ bezeichnen, ich würde auch den Unterschied von 5 auf 8 nicht als gigantisch bezeichnen – obwohl es da wenigstens den Trebble-Support als wirklich gute große Neuerung gab. Das letzte Mal, dass sich da meiner Meinung nach richtig was getan hat, war von Version 4 auf Version 5 – und das war wohl auch eher dem zugrundeliegendem Android-Update zu verdanken. Andererseits finde ich auch nicht, dass sich bei EMUI „gigantisch“ was tun müsste. Es sind die kleinen Änderungen und Anpassungen, die letztlich für das rundere Nutzungserlebnis sorgen – da ist der globale DarkMode – jetzt für alle EMUI-Geräte – fast schon eine der größten Neuerungen der letzten paar Jahre. EMUI 9 hat mir im Vergleich zu EMUI 8 in erster Linie eine bessere Reaktionszeit und einen etwas länger haltenden Akku gebracht. Dinge wie der GPU-Turbo sind aufgrund des arg limitierten Supports halt nicht wirklich „gigantisch“. All die weiteren Neuerungen von 8 auf 9 sind dann noch „nischiger“. Wie gesagt, ich mag die EMUI-Updates, sie bringen mir halt „unter der Haube“ immer irgendwelche Vorteile, wenn viele davon auch eher durch die neuere Android-Version entstehen, aber „gigantisch“ ist meiner Meinung nach da doch gigantisch übertrieben.

            • Ob es nun ein gigantischer oder größer Unterschied ist, ist Ansichtssache. Nichtsdestotrotz wird er 9.0 mit 9.1 verglichen haben, da es das P30 mit Emui 8 nie gab. Und der Unterschied zwischen 9 und 9.1 ist wirklich gering.

          • Das P30 wird mit Android 9 ausgeliefer…. Hahahaha

        • Du hast das P30 und letzte Woche das Update auf Android 9 bekommen? Meinst Du evtl. das P20? 😉 Das P30 kommt nämlich ab Werk mit Android 9.

          • Sorry mein Fehler. Dann war es das Update von 9 auf 9.1
            Hab nur unter Einstellungen „Android-Version: 9“ gelesen. Drüber stand „EMUI-Version 9.1.0“

            Ich finde die Updates super, keine Frage. Dennoch ist eine Updatepolitik eigentlich klar geregelt:
            major release/Hauptversionsnummer: z.B. Komplette Veränderung vom Quellcode
            minor release/Nebenversionsnummer: funktionale Erweiterung

            Daher müsste es eher bei diesen Veränderungen der letzten Jahre eher Version 6.7 sein, als jedes Jahr ne Hauptversion höher. Aber wird wieder nen Marketing-Ding sein, um zu zeigen wie toll man besser gegenüber iOS ist. Die das ja genauso machen. Bzw sind die Browser bei ihren Versionsupdates ja genauso inzwischen. Oder überspringen Versionen um aufzuholen.

            Kann man hier auch nochmal nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Versionsnummer

  2. Sieht gut aus. Haben dieses Mal scheinbar an jeder Ecke geschraubt. Emui wird endlich Erwachsen. Kleiner Tipp,: Die App Icons kann man schon in der Design App herunterladen.

  3. Michael Kribitz says:

    Na toll wenn das s9 schnell geht wie beim EMUI 9.1, dann wird es ja so mitte 2021 draußen sein.. Denn ich wart glaub ich schon ein oder 2 monate drauf.

  4. Mein P20 hat heute noch Patchstand vom Juni. Schön das zwar Updates geplant sind, sollten aber zeitnah kommen bevor es zu spät ist (sowohl für Nutzer, als auch für den Anbieter, weil der Nutzer zu einem anderen Anbieter dann wechselt).

    • Die Updatepolitik von Huawei vorallem in Bezug auf die Sicherheitspatches ist der letzte Rotz.

      Da sind dann Patches verfügbar aber Huawei rollt diese in Schwachsinnigen Wellen aus so dass es nochmal viele Wochen dauern kann bis man einen verfügbaren Patch überhaupt erhält.

      Diese Verteilung macht bei reinen Sicherheitspatches keinen Sinn.

    • Die August-Patches wurden erst letzte Woche von Google verteilt. „Stand der Technik“ ist also quasi JULI. Hängst demnach nur 1 Monat hinterher.

      Mal probiert über die HiCare App ein Update zu machen?

  5. Eine Anfängerfrage: EMUI ist quasi der Launcher von Huawei, und wenn ich Nova Launcher oder Microsoft Launcher installiert habe, dann sehe ich von EMUI nichts – ist das richtig?

    • Nicht ganz, die Einstellungsmenüs, die obere Leiste und auch das App Übersichtsmenü (das wo man auch alle apps schließen kann) sehen dann immer noch so aus wie bei EMUI.
      Den rest kann man dann bei Nova customizen.
      Das hab ich so gemacht und es funktioniert super.

  6. bin ja mal gespannt wie sich die 10er macht als Beta auf dem Mate 1ß pro von mener Freundin

  7. Bezieht ihr euch eigentlich nur auf Smartphones und erwähnt die Huawei Tablets daher grundsätzlich nicht oder bekommt beispielsweise das Huwei M5 10 wirklich kein EMUI10?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.