Huawei: Diese Geräte erhalten Android 6.0

marshmallow small android googleHuawei bzw. dessen Tochterfirma Honor ist nicht gerade dafür bekannt flott Updates auszuliefern. Dennoch wurden erst kürzlich für mehrere Honor-Modelle, darunter die Honor 4X, 6 Plus und 7, Android 6.0 angekündigt. Nun legt Huawei in seinem Heimatland China nach und hat die neueste Android-Version noch für zahlreiche weitere Gadgets bestätigt. Klar, dass darunter unter anderem auch das aktuelle Flaggschiff Huawei Mate S zu finden ist. Allerdings werden auch zahlreiche weitere Smartphones und sogar das Tablet MediaPad X2 den Sprung auf Android 6.0 alias Marshmallow erleben.

Bevor ihr euch nun freudig die Hände reibt: Die Liste ist zwar offiziell auf der chinesischen EMUI-Website veröffentlicht worden, gilt aber erstmal nur für die chinesischen Huawei-Geräte. Das heißt im Klartext: ob die Updates auf Android 6.0 auch andere Länder, wie eben Deutschland, erreichen, wissen wir vorerst nicht. Immerhin tut sich jedoch etwas, was natürlich berechtigte Hoffnungen weckt.

Huawei Mate S

Folgende Smartphones / Tablets erhalten laut Huawei China ein Update auf Android 6.0: P8, Mate S, Ascend Mate7, P8max, Ascend G7, G7 Plus, G8, Honor 7, Honor 7i, Honor 6 Plus, Honor 6, MediaPad X2, Honor 4X und Honor 4C. Die Liste muss natürlich auf lange Sicht nicht vollständig sein und kann sich durchaus noch erweitern.

Leider verschweigt Huawei noch die konkreten Update-Zeiträume. Die ersten Updates könnten jedoch schon im November in China ausgerollt werden. Wann andere Märkte folgen, ist wie gesagt völlig offen. Ich bin in diesem Bezug selbst extrem gespannt: Schließlich hat beispielsweise das Huawei Honor 6 erst vor wenigen Wochen überhaupt Android 5.1 erhalten – als die Version 6.0 seitens Google bereits angekündigt worden war.

Zugute halten muss man Huawei, dass der Hersteller dieses Mal mit der Ankündigung deutlich flotter dabei war als in der Vergangenheit. Angesichts der Bestätigungen seitens LG, Sony und Samsung wollte man sich wohl auch bei den Chinesen nicht lumpen lassen.

(via TimesNews)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Hoffentlich wird das P8 Lite auch berücksichtigt….

  2. Ich kann gerne auf ein Update verzichten, da das aktuelle OS auf dem Mate 7 richtig gut läuft.

  3. @Michael Ich befürchte dass dies eine finale Liste ist aufgrund des Umfangs. Ich vermute dass höchstens noch Telefone von der Liste genommen werden anstatt dass weiter den Weg auf selbige finden.

    Ich selber besitze ein aus China importiertes Honor6 mit Dual SIM. Im Gegensatz zu den Geräten aus Europa und USA hängen die Chinesischen Modelle mit Updates noch ein wenig hinterher…

  4. Hallo zusammen,
    Vor Kurzem wollte ich mir eigentlich ein Huawei P8 zulegen, jedoch habe ich schon öfters gehört, dass es wohl so schnell kein Update auf Android 6.0 geben soll.

    Ich bin mal gespant, ob das Update auch den Weg zu uns finden wird…

    Viele Grüße
    Chris

  5. hab mich für das moto g 3 entschieden, da gibts auch 6.0. beim p8 lite war ich mir nicht sicher

  6. „Schließlich hat beispielsweise das Huawei Honor 6 erst vor wenigen Wochen überhaupt Android 5.1 erhalten – als die Version 6.0 seitens Google bereits angekündigt worden war.“

    Wenn ich das schon lese… Bis dahin hatte es vermutlich Android 4.x.x.
    Zur Erinnerung, Release:
    Android 5.0: November 2014
    Android 5.1: März 2015

    Ok, man muss nicht zwingend unbedingt die neueste Android-Version haben, viele Leute, die ich kenne, haben davon auch keinen Plan und denen ist es egal, welche Version auf ihrem Handy läuft, solange alles geht. Aber: Irgendwo ist das OS die grundlegendste, größte „App, die man so nutzt. Und wenn Google da jedes Jahr was neues bringt mit etlichen Optimierungen, dann gehört das eigentlich auch auf jedes nicht total veraltete Gerät und das möglichst schnell.

    Von daher ist da bei Android nach wie vor der Wurm drin. Und um darüber etwas Herr zu sein, würde ich verbreitete Geräte (Galaxy Sx, HTCs, LGs) mit Snapdragon kaufen, da für diese Geräte in der Regel eine CyanogenMod-Version existiert – oder gleich ein Nexus. Wenn ich dann will, und der Hersteller keine Lust (mehr) hat, mache ich mir eben mal die Mühe und flashe die CustomROM. Mein One XL mit Snapdragen S4 hat dadurch quasi ein zweiten Leben erhalten.

    Die Huaweis mögen schick und relativ günstig sein, aber bei diesen Kirin-CPUs habe ich deswegen meine Zweifel.

  7. @fly: Hattest du schon mal ein Huawei? Glaube ich wohl kaum. Ich habe schon so einige Hersteller durch (vor allem Samsung). Habe jährlich das Smartphone gewechselt. Nach dem Kauf des Mate 7 möchte ich auf keinen Fall mehr ein so „vermülltes“ Betriebssystem wie bei Samsung. Nach Updates des OS gab es bisher immer Fehler , die Akkulaufzeit wurde schlechter usw. Was nützt mir da ein aktuelles OS?
    Ich hatte vor dem Mate 7 noch nie ein Smartphone mit einer so guten Akkulaufzeit. Ich merke nach einem Jahr Nutzung keine Änderung. Bei Updates wird angegeben, was da gerade geupdatet wird. Ist auch nicht selbstverständlich. Klar läuft es noch mit 4.4.2 aber es läuft total rund. Vom überteuerten Preis der meisten Hersteller rede ich mal gar nicht. Ist das erste Smartphone, das ich nicht ersetzen möchte. Natürlich kann ich nur für das Mate 7 sprechen.

  8. das Problem mit den Updates:

    Die User entscheiden mit Ihrem Kauf was ihnen wichtig ist.
    Sind ihnen schnelle Updates wichtig werden Sie sich gegen Huawei entscheiden, ist es ihnen egal und sie kaufen fröhlich weiter so wird sich auch bei Huawei nichts ändern.

    Nur durch das Kaufveralten kann man Firmen zu änderungen zwingen …

  9. Ist Huawei eig. überhaupt Teil der Device Alliance die 18 Monate eig. mal zugesagt hat?

    Hauptsache überhaupt… Huawei scheint jetzt so langsam in den Köpfen der User bei Premiumphones anzukommen..

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.