HBO Max: Europastart Ende Oktober – nicht in Deutschland

Dass der US-Streaming-Dienst HBO Max noch 2021 in Europa starten wird, ist nicht unbekannt. Dies gab das Unternehmen bereits im Vorfeld bekannt, ebenso dürfte es nicht überraschen, dass in diesem Jahr auch kein Deutschlandstart über die Bühne geht. Nun gibt’s aber konkrete Termine für einen Europastart, denn seitens des Unternehmens Warner Media gab man bekannt, dass man am 26. Oktober starten werde. Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland, Spanien und Andorra sind die ersten Länder, die auf unserem Kontinent offiziell HBO Max nutzen können.

Weitere 14 Länder, darunter unter anderem die Tschechische Republik, Ungarn, Moldawien, Montenegro, Nordmazedonien, Polen, Portugal, Rumänien und Serbien folgen dann. WarnerMedia plant außerdem die Expansion in andere Länder im nächsten Jahr, doch wohin die Reise geht, wurde nicht verraten. WarnerMedia wird weitere Details, einschließlich der Preise des Dienstes und des Inhaltsangebots in Europa im Oktober bekannt geben.

Hierzulande werden einzelne HBO-Inhalte dann wohl weiter wie gewohnt bei Sky zu sehen sein. Die Fragmentation der ganzen Dienste wird sicher wieder für einen Zulauf in der Grauzone sorgen, denn viele werden nicht 5 Abos abschließen wollen – und Dienste wie Sky, die viel zukaufen und vielleicht nicht mit Eigenproduktionen auftrumpfen können, die werden echte Schwierigkeiten bekommen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Grumpy Niffler says:

    „Dienste wie Sky, die viel zukaufen und vielleicht nicht mit Eigenproduktionen auftrumpfen können, die werden echte Schwierigkeiten bekommen.“
    Oder gerade auch nicht. Wenn ich bei Sky Inhalte von Peacock, HBO und dazu noch ein vergünstigtes Netflix bekomme, dann erscheint mir Sky langsam deutlich attraktiver als lauter Einzelabos. Mal sehen wie sich das alles entwickelt – mit der Option des Empfangs rein über Internet ist Sky für mich zumindest zu einer Option geworden.

    • Ist nur attraktiv, wenn für dich Bildqualität und gute Bedienung keine Rolle spielen.

      • Ich habe ein SkyAbo inkl UHD und kann mich nicht wirklich über die Bedienung und Bildqualität beschweren.
        Weder Netflix noch Prime stechen da „besonders“ hervor….

        • Bei Sky gibts Streaming nur in schlechtem HD und nicht wie bei Netflix in 4k.

        • Du hast evtl. ein wenig UHD über deinen Receiver über Sat oder Kabel.

          Aber die Antwort galt für das hier:
          „mit der Option des Empfangs rein über Internet ist Sky für mich zumindest zu einer Option geworden“

          Und da leider beim Bild nur bestenfalls 1080p drin, was aber dank schlechtem encoding eher nach 720p aussieht,
          Und beim Ton ist nur Stereo drin. Nix Dolby Digital oder Dolby Digital+ oder gar Atmos.

  2. Das kommt auch auf den Nutzer an. Wer bisher bei Sky HBO Inhalte gesehen hat und sich für Sport nicht interessiert, wird jubilieren, wenn er die gesamte HBO Bibliothek bekommen kann inklusive aktueller Kinofilme. Gleichzeitig muss man sich die schreckliche Oberfläche und die Apps von Sky nicht mehr antun. Wer unbedingt Sport sehen will für den dürfte es ein Nachteil sein.

  3. Kann jemand ein VPN Anbieter empfehlen, mit dem HBO funktioniert.

    • Das Problem ist das die Anbieter sich da ein Wettrennen liefern, meist gehen die Server nur ein paar Tage und man muss wieder ausprobieren welcher funktioniert.

    • Yep. torguard.net
      2 Jahres Preis 99 Dollar zum Black Friday. Dedicated IP in US dazu. Bei Streaming Bundle inkludiert. Kein wireguard verwenden, sondern openvpn und port 1215. Damit ist man man allen Diensten auf der sicheren Seite. Mache ich seit 1,5 Jahren so.

    • Klar, schau Dir mal controld an

  4. Auf nach Andorra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.