Google Mail: gespeicherte Freundlichkeiten und unendliche Signaturen

Gestern wurde ich auf meine E-Mail-Signatur bei Google Mail angesprochen. Wie ich diese zusammen gebatikt hätte. Ich hatte damals aus Faulheit und in Ermangelung am Mix Zeit / Wissen kurz die Erweiterung Wise Stamp genutzt, um mir etwas Feines zu basteln. Nun ist es so, dass Google Mail nur eine Signatur pro eingerichteten Account (jaja, man kann mehrere Accounts unter einem Google Mail-Account vereinen) zulässt.

Allerdings kann man mit einem alten, trotzdem nicht gerade bekannten Trick quasi unendliche Signaturen für seine E-Mails einrichten.  Vielleicht spricht man verschiedene Personengruppen mit verschiedenen Signaturen an, mache ich ja auch. Das Geheimnis liegt in einem Labs-Feature, welches wir jetzt einfach mal anders als gedacht verwenden. Geht mal in die Google Mail Labs und aktiviert dort „Gespeicherte Antworten„.

Habt ihr dies aktiviert, so findet ihr im Editor von Google Mail von nun an die Möglichkeit, bereits vordefinierte Antworten einzugeben. Ihr macht oft eBay und verschickt eure Kontodaten? Nehmt ne Vorlage! Der Sinn sollte klar sein: alles an Text, was ihr via Google Mail häufig verschicken müsst, kann eine Vorlage sein. Benutzung ist simpel: im Editor benötigten Text schreiben und speichern. So, nun strengt mal die Hirse an. Wenn ich dort Vorlagen und Co einsetzen kann – was kann ich damit wohl noch machen? Rööööööööchtööööög! Signaturen ohne Ende rein hauen!

Falls ihr also mehrere Signaturen benötigt oder auf Vorlagen nicht verzichten wollt: this is it. Und wer meine gesammelten Google Mail-Beiträge lesen möchte: have fun!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Fein.
    Danke.
    Ein extra kalorienarmes Extra-Ei für dich !

  2. Danke für den Tipp. Ich Rindvieh habe das schon eine
    ganze Weile aktiviert aber erst durch Deinen Tipp
    raus gefunden wie das funktioniert. Das ist ja schon
    echt peinlich…..

  3. Danke für den Tipp. Nutze jetzt schon seit einiger Zeit die Google Apps für meine Domain, da es einfach runder läuft als über meinen eigenen Server. Leider bin ich immernoch nicht komplett auf Webmail umgestiegen, obwohl ich gerne will.

    Was mich hindert ist, dass ich 2 Domains habe mit insgesamt 4 eMail-Adressen. Gibt es die Möglichkeit (außer über POP3) alle 4 über einen Google Apps Account zu verwalten?

  4. Ist im Prinzip einfach, muss man aber überhaupt erstmal drauf kommen. Danke für den Tipp!

  5. prittstift69 says:

    Hab‘ mich ja immer gefragt wo der der Carsten wohl arbeitet.
    Ist das jetzt Schleichwerbung?

  6. Tja, hättest mal bei XING geschaut. Groß und breit 🙂

  7. Danke. Das hilft wirklich!

  8. Berthold Kynast says:

    Klingt ja alles schön und gut, diese Funktion hatte ich ewig weltweit gesucht und außer bei google nur kostenpflichtig beim Provider GoDaddy.com gefunden. Aber:

    Das Feature funktioniert leider nicht mehr bei google. Im Mai habe ich es noch ausprobiert, weil ich das nutzen wollte, um in Sekundenschnelle selektiv auf verschickte Auftrags-Rundmails reagieren zu können, aber ganz gleich von welchem meiner Accounts ich eine „Canned response“ auslösen will, indem ich eine Mail an meine Google-Adresse schicke, es kommt nichts! Und in „Gesendet“ bei Google steht auch keine neue Mail drin. Würde mich mal interessieren, ob außer mir noch jemand gemerkt hat, dass das Feature nicht mehr geht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.