Google Lens: Offline-Übersetzungen starten schrittweise

Die Google Lens erhält ab sofort unter Android die Möglichkeit, auch Offline-Übersetzungen zu erstellen. Ich selbst habe das Feature jedoch noch nicht erhalten. Einige Nutzer kommen laut 9to5Google jedoch schon in den Genuss. Sie können Sprachpakete herunterladen, ähnlich wie eben im Google Übersetzer, um dann offline ans Werk zu gehen.

Ihr könnt ja einmal prüfen, ob ihr die Offline-Übersetzungen in der Google-Lens schon verwenden könnt: Öffnet die Google Lens und wählt unten „Übersetzen“ als Modus. Klickt nun oben auf das Textfenster, in dem ihr die Sprache wählen könnt. Dann solltet ihr, vorausgesetzt die Offline-Übersetzungen haben euch bereits erreicht, die Option ein Sprachpaket herunterzuladen bei den einzelnen Sprachen erblicken.

Vor dem Herunterladen weist die Google Lens euch dann noch darauf hin, wie groß das jeweilige Paket ist und wie viel Speicherplatz dann noch auf eurem Gerät frei verbleibt. Bereits heruntergeladene Sprachpakete könnt ihr natürlich auch jederzeit wieder entfernen. Es handelt sich hierbei wohl um ein serverseitiges Update. Möglich ist auch, dass zunächst nur Beta-Nutzer damit versorgt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Bei mir ist es schon da. Allerdings noch nicht für alle Sprachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.