Google Assistant kommt auf Android TV und Streaming-Boxen

Keine große Überraschung dürfte sein, dass Google seinen Assistant weiter pushen möchte. Man muss kein Raketenforscher sein um zu wissen, dass die Spracheingabe und Antworten eines Assistenten das „Display der Zukunft“ ist. Da hat man dann den Google Assistant, Cortana, Siri und auch Amazon Alexa. Sie alle haben noch einen extrem weiten Weg, sind aber mit vielen einfachen Aufgaben und Abfragen bereits heute nützlich. In Bezug auf Smart Home sehe ich da momentan Amazon mit den einzelnen Skill-Möglichkeiten vorne, aber die anderen darf man natürlich auch nicht unterschätzen.

Nun gibt aber erst einmal Neuigkeiten zum Google Assistant, denn Google wird diesen auf Android TV verfügbar machen. Hier könnte man beispielsweise sagen: „Spiele Stranger Things auf Netflix“  (habt ihr euch hoffentlich alle angeschaut!) und der Spaß beginnt. Die ersten Schritte sind klein, so kann man Inhalte abspielen, Content entdecken, Antworten bekommen, aber mit entsprechend verknüpfter Smart Home-Hardware auch das Licht dimmen. Typische Dinger, die mit dem Google Assistant auch funktionieren.

Ich denke mal, dass Android TV derzeit noch kein so großes Ding ist, zu wenige Hersteller machen da ernsthaft was. Aber es werden sicherlich die Konsolen sein, die Spaß machen werden. Der Nexus Player wird den Google Assistant bekommen, aber auch die neue NVIDIA Shield TV sowie die Xiaomi Mi Box. Nun hat also auch Android TV seinen Google Assistant, während wir hierzulande noch auf Amazon Alexa auf dem Fire TV warten – bislang müssen wir da zum Echo oder zum Echo Dot greifen. Und abseits vom TV oder Amazon? Da lässt auch Google Home auf sich warten.

Wie oben angerissen: Assistenten überall werden die Zukunft, man glotzt nicht mehr nur aufs Display oder tippt Dinge ein. Bleibt natürlich wieder die spannende Frage, wie kompatibel der ganze Krempel untereinander ist – und wie gut das funktioniert. Gibt ja viele Sprachen und Dialekte – und dazu kommt die natürliche Sprache, die so ein Assistent verstehen muss, bevor er bereit für die Masse ist. Wird also noch ein paar Jahre dauern. Nichts, was heute oder morgen passiert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ich hoffe doch, dass die Geräte irgendwann auch herausbekommen wer spricht und wer welches Gerät ansprechen möchte. Dass bei „Ok Google“ das halbe Haus anspringt, kann auf Dauer ja nicht die Lösung sein 😉

  2. Iron Breed says:

    Es wäre schön wenn Android TV überhaupt mal sauber laufen würde… zumindest auf meinem Sony KD-X8505 ist das ein Elend. Mittlerweile schaltet er sich mindestens einmal pro Tag aus, die Netzwerkverbindung kappt er regelmäßig und daran Google Play Video zu verwenden sollte man erst gar nicht denken.

  3. Stranger Things war doch echt enttäuschend

  4. Genau aus dem Grund, man weiß nicht was wie womit zusammenarbeitet, werde ich warten bis sich der Markt hier sättigt. Dann suche ich mir das raus was am offenbaren bzw. noch übrig ist. Wenn Dienst von der „Cloud“ abhängig ist bleiben eigentlich auch jetzt nur die grossen interessant. Apple und Google, bei Amazon bin ich skeptisch. Ich traue Amazon durchaus zu auch so ein Projekt einzustampfen wenn es nicht läuft, wobei Google das ja auch ganz gut kann.

  5. joshuabeny1999 says:

    Und was ist mit dem Nexus 5x oder andere Android Smartphones als Pixel?

  6. Den „Raketenforscher“ gibt es nur im englischen…

  7. sibbl nennt hier das Hauptproblem: wenn das Pixel und das Android TV beide reagieren schaut man Stranger Things auf zwei Geräten gleichzeitig. Dann hat der Google-Freund noch ein Tablet (zwar kein Assistent, reagiert aber auch auf OG Gookle) und dieses Google Home. Ohne Änderung des Hotwords kommt man nicht weiter.

    BTW, ich habe ein Pixel und bin sehr enttäuscht was der Assistent kann. Viel habe ich nicht erwartet, aber doch mehr als geliefert wurde. Damit zumindest in Deutschland zu werben ist peinlich.

  8. hmm irgendwelche Informationen darüber ob es für die Sony Android TVs kommt? Wir das ganze als Software Update ausgeliefert und braucht es da Android N?

  9. Das Ziel, welches abspielen soll ist kein Problem. Man muss es nur nennen.
    So sage ich meinem Google Home z.B. „Hey google, play King Julien on Netflix on TV“ (mein Chromecast im Fernseher heisst „TV“).
    Was passiert, wenn zwei Assistenten den Befehl hören und ihn weitergeben hab ich aufgrund fehlender Hardware nicht ausprobiert. Sehe aber kein grosses Problem dabei, das zu lösen.

  10. Wenn G den Assistenten pushen will, dann sollten sie ihn endlich auch auf andere Smartphones bringen, sonst übernehmen da andere, wie das Beispiel Mate 9 US Edition (mit Alexa App) zeigt.

  11. Nexus Player wird den Google Assistant bekommen
    Ernsthaft? War nicht letzten Sommer Stand der Dinge dass Google das Ding vom Markt nimmt, oder ist inzw. eine neue Version angekündigt?

  12. Henry Jones jr. says:

    @Klaus: der Nexus Player wurde zwar vom Markt genommen, aber deswegen sind ja nicht gleich alle verkauften Geräte explodiert oder so 😉 Anscheinend stellt Google den Support des Nexus Players nur nicht so schnell ein, ist ja auch löblich.
    Ein weiterer Nexus Player (oder Pixel Player) ist meines Wissens nicht geplant. Aber das kann sich bei Google ja auch schnell wieder ändern.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.